75365 | 9kWp || 1700€ | Solarwatt || 1505€ | BenQ SunViVo

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. September 2007
    PLZ - Ort 75365 - Calw
    Land Deutschland
    Dachneigung 32 °
    Ausrichtung Südwest
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 11.4 m
    Breite: 5.5 m
    Fläche: 62 m²
    Höhe der Dachunterkante 6 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 0
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Es reicht mir, wenn die Anlage sich selber trägt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2
    Einstellungsdatum 29. November 2018 29. November 2018
    Datum des Angebots 5. Februar 2007 2. Februar 2007
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1700 € 1505 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 0 1066
    Anlagengröße 9.52 kWp 9 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 34 30
    Hersteller Solarwatt BenQ SunViVo
    Bezeichnung 60M Style 280 PM060MW2
    Nennleistung pro Modul 280 Wp 300 Wp
    Preis pro Modul 208 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1
    Hersteller Solaregde SMA
    Bezeichnung SE9K STP 9000 TL-20
    Preis pro Wechselrichter 2410 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Schletter
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hallo zusammen,


    für mein Neubau plane ich eine PV Anlage aufzubauen. Wir heizen mit einer Luft Wärmepumpe und haben dazu einen 800Liter Kombispeicher fürs Warmwasser. Jetzt habe ich mir die zwei Angebote eingeholt und sie kommen mir recht teuer vor.
    Was haltet ihr davon?


    Im ersten Angebot sind noch SolarEdge Leistungsoptimierer P300 dabei. Jedoch haben wir eigentlich fast keine Verschattung, nur einen kleinen Edelstahlkamin ostseitig an der Hausfassade.


    Danke für die Hilfestellung :-)

  • oh,
    Neubau, da kann man doch Gerüst mit nutzen !!
    Solaredge wenn kein Schatten !!! muss dann nicht sein, außer man möchte Einzelüberwachung der Module ?


    Welche Regelung soll angewendet werden ? 70 oder 100 % Regelung
    für 70% Regelung dynamisch reicht ein bei der Anlagengröße locker ein 8 kW WR.


    Rat Dach vollmachen und so nah wie möglich an die 10 kWp Grenze, warum einmal 34 und dann nur 30 Module ?


    Ich finde die Preise für Angebote für Neubau einfach zu hoch !!!!!!
    Das sollte irgendwo im Bereich von 1200 Euro pro kWp machbar sein, besonders auf Hinblick auf Neubau
    wo alles frei zugänglich ist.

    ZOE intens 10/2014, Kona 12/2018, Peugeot e-208 11/2020, 2021

    Hyundai I5, P45 Paket seit 07/2021 :), Enyaq 80 bestellt
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Hi,


    danke für die schnelle Antwort.
    Wenn wir das Dach voll machen, dann würden sogar 38 Module drauf passen. Es gab fälschlicherweise ein Dachfenster in der Zeichnung. Warum die Modulanzahl so unterschiedlich sind, wei0 ich nicht. Es war ein erstes Angebot.
    Was hat es mit den 70 und 100% Regelung auf sich?
    welcher Vorteil hat die Einzelüberwachung im praktischen gebrauch?


    Danke

  • Zitat von frankbank

    Hi,


    danke für die schnelle Antwort.
    Wenn wir das Dach voll machen, dann würden sogar 38 Module drauf passen. Es gab fälschlicherweise ein Dachfenster in der Zeichnung. Warum die Modulanzahl so unterschiedlich sind, wei0 ich nicht. Es war ein erstes Angebot.
    Was hat es mit den 70 und 100% Regelung auf sich?
    welcher Vorteil hat die Einzelüberwachung im praktischen gebrauch?


    Danke


    im praktischen Gebrauch, schwierig zu sagen, da jeder auf was andere Wert legt, ist halt Ansichtssache
    ich würde es nicht wollen, macht halt ca. 100 Euro Mehrpreis aus zu einen Standartpreis und wenn kein Schatten
    ist. Für Dächer mit unterschiedlichen Dachrichtungen und -Neigungen ein gute Sache, aber normales Dach ....


    also bis 38 Module, dann würde ich 36 Module mit 275 Watt nehmen dann landet man bei 9,9 kWp
    an einen Fronius WR 8.2-3 mit 70% dynamische Regelung, das sollte locker bei Neubau mit 1150 pro kW/p
    machbar sein, mit Solaredge wenn gewünscht knapp über 1200 Euro.


    Zum Thema 70 oder 100 % Regelung gibt es hier einen guten Beitrag, findet man über die Suchenfunktion.


    Tipp, neue Angebote einholen, Richtung haste ja nun wohin die Reise gehen sollte.

    ZOE intens 10/2014, Kona 12/2018, Peugeot e-208 11/2020, 2021

    Hyundai I5, P45 Paket seit 07/2021 :), Enyaq 80 bestellt
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Hi,


    die 70% und 100% Regelung beschreibt, wieviel Prozent des erzeugten Stroms eingespeist wird...korrekt?
    Da wir die Wärmepumpe mit dem Solarwasser betreiben wollen, sollte es 70% sein. Deswegen holen wir uns auch einen 800Liter Kombispeicher, der soll die Energie speichern (Waschmaschine und Spülmaschine werden mit Warmwasser betrieben).
    Was wäre ein fairer Preis?
    Wieviel dürften Glas-Glas Module mehr kosten, haben ja anscheinend 50% längere Lebensdauer.

  • Zitat von frankbank

    Hi,


    die 70% und 100% Regelung beschreibt, wieviel Prozent des erzeugten Stroms eingespeist wird...korrekt?


    Genauer gesagt, wieviel eingespeisst werden `darf`.
    Mehr Informationen dazu findest du z.B. hier:
    https://www.photovoltaikforum.…ste-bei-70-ka-t79307.html
    http://www.photovoltaik-web.de…-einspeisemanagement.html



    Zitat

    Wieviel dürften Glas-Glas Module mehr kosten, haben ja anscheinend 50% längere Lebensdauer.


    Wer hat dir das erzählt :shock:
    Einen Aufpreis für Glas-Glas Module würde ich nicht hinnehmen.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Zitat von frankbank

    Habe im Internet gesehen dass Solwarwatt Glas-Glas Module ca. 100€ mehr kosten.


    Das kann ja sein, nur ist der Aufpreis nicht gerechtfertigt. Glas-Glas Module haben keine um 50% höhere Lebensdauer, das ist ein Märchen.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59