Eigene Garteninsel optimieren oder ausbauen

  • Hallo Zusammen,


    bevor ich eine weitere Investition tätige oder Kraft und Zeit in den Umbau stecke, möchte ich gern eure Meinung hören.


    Aktuelle betreibe ich eine Insel mit folgenden Komponenten:


    - 9 Solarmodule (mono) ca. je 150 Wp, davon 3 aufgeständert 35 Grad, 160 Grad Süden, davon 6 aufgeständert 25 Grad, 170 Grad Süden
    - alle Module sind paralell angeschlossen, Teilverschattung der 3 Module ab 18 Uhr im Sommer
    - Alle Module liefern noch bis zu 55 A in der Spitze in Summe, im Sommer eher ca. 30-40 A
    - Laderegler Steca Tarom 245
    - Wechelricher Steca Solarix PI 1100
    - Batterie 24 V PzS 486 Ah, ca. 8-9 Jahre alt.


    Der Laderegler ist bis 45 A ausgelegt, kann aber lt. Anruf bei Steca 20% - 25% mehr ab, wenn der Ausgang nicht belastet wird.


    Der aktuelle AC Verbrauch liegt bei ca. 200 kW im Jahr, Zeitraum April - Oktober.
    AC Verbraucher sind Brunnen 500 W (ca. 10 min am Tag automatischer Start) und Bewässerungspumpe 450 W 4x die Woche á 20 min.
    Schwimmteichpumpe 60 W noch über AC/DC Wandler ca. 12h / Tag (ggf. eine weitere 2 60W Pumpe). Sowie älterer Kühlschrank 24h und TV 40 W (1-2h Tag).
    Zusätzlich ab und zu Schwimmteichboden absaugen (nur bei Sonnenschein) 30 min á 450 W.
    Alle 2 Wochen 25 min Staubsauger á 800W sowie Handy laden, Licht oder mal Mixer benutzen.
    Sowie DC 24V LKW Radio direkt am Lastausgang.


    Der Wechselrichter wird über den Laderegler SoC gefahren und schaltet bei 60% ab. Bisher ist das noch nicht vorgekommen.
    Wechelrichter geht ab ca. 19 Uhr in den Stromsparmodus und nur an, wenn Strom benötigt wird, z.B. Kühlschrank.
    2-3x im Jahr eine Feier im Garten mit viel Licht (LED Ambientebeleuchtung Bäume, Teich, Terasse usw.) und Musik.


    Nun die Frage, ich kann für ca. 50 Eur pro Stück 4 Solarmodule á 305 Wp neu erwerben, es sind 72 Zeller.
    Reste aus einer nicht gebauten Anlage (Insolvenz).


    Soll ich mir die Investition antun oder nicht.
    Man kann halt einfach nicht aufhören, Solar ist einfach nur durch noch mehr Solar zu ersetzen. 8)


    Option 1: Alles so lassen wie es ist und nichts kaufen oder verändern.
    Option 2: Alles so lassen wie es ist aber die 6 Module stärker aufständern ca. 40 Grad. (+ xxx Wp)
    Option 3: Neue Module kaufen und die 6 Alten durch 4 Neue ersetzen und die Alten günstig weitergeben. D.h. für die restlichen 3 alten brauche ich einen 2. Laderegler, da der Tarom dann doch an die Grenze kommt. (900 Wp raus, 1.200 Wp rein + 300 Wp)
    Option 4: Nur 2 Module kaufen und zusätzlich an die Anlage über einen 2 Laderegler klemmen. D.h. neue Aufständerung. Aufgrund von Schatten durch Bäume und mangels Platz, trotz 2000qm Garten, können die Module nur Richtung Westen ausgerichtet werden. (+600 Wp)
    Option 5: Wie 3 aber zumindest einen Teil (3) der alten Module noch weiter nutzen bis der 2 Laderegler voll belegt ist (30A). Auch da neue Aufständerung Richtung Westen. (+750 Wp)


    Die Anlage wird ausschließlich durch meine Mutter genutzt, daher muss es 100% verlässlich sein, denn sie versteht es nicht.
    Die Überlegung ist auch, eine möglich alternde Batterie am Tag bei Bewölkung zu entlasten. D.h. Verbrauch wird ausschließlich aus PV gedeckt.


    Lt. Tarom nutze ich nur 24% des im Jahr erzeugbaren PV Stroms selbst, der Rest wird abgeregelt.


    Habe ich irgendwas übersehen oder falsch gedacht?


    Danke und ich hoffe auf Unterstützung.


    Chris

    13,4 kWp Vier-Seiten-Walmdach, SMA
    1,4 kWp, Tarom 245, Solarix PI 1100, PAx4, 486 Ah PzS 24V
    200 Wp, an Schwimmteichpumpe OASE Aquamax Eco 6000 12 Volt

  • Kurze rede langer Sinn.. betrachte folgendes als Denkanstoß..


    die Frage ob es dir das Wert ist oder nicht kann dir niemand anders beantworten als du selbst. Verbrauchsangaben zu deiner Nutzung machen wenige Sinn weil die Anlage läuft ja bereits und du müßtest ja wissen wie sich das bisher für dich Ausgeht und ob du jemals eine Engstelle gehabt hast und wie weit du von der SOC Abschaltung entfernt bzw wie voll regelmäßig dein Akku und welcen Zustand deine SD hat... Wenn du nie damit Probleme hast. .. ist jeglich Änderung eigentlich nicht notwendig außer du hast einen weiteren Ausbau im Sinn.. oder hast probleme.. alles andere ist schade ums Material.. ..Ich bezweifel das du nur 25% des Stroms abregelst.. ich tippe laut deiner Rechnung auf mehr.. du erzeugst ja derzeit fast 5.5kWH pro Tag. im Sommer. laut deiner Rechnung wüßte ich nicht wie du das im SOmmer jemals verbrauchen solletest im Sommer.. da mußt du ja massenhaft überschuss haben.. allein in nur 3 Sommermonaten erzeugt du 486 kwh damit.. dem gegenüber stellst du 200kwh AC verbrauch fürs ganze Jahr


    Anlagen mit ca deinen Anforderungen mit deiner Anfordeurng rechne ich meist mit 1000Wp und weniger Kapa und damit gibts eigentlich keine probleme.. du hast mehr Kapa udn mehr PV.. optimieren zubauen kannst du .. muß aber nicht .. sagst ja selber du bist noch nie in den genuss der SOC abschaltung gekommen .. wozu als etwas ändern wenns sogut läuft

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Zitat von chris2207


    Nun die Frage, ich kann für ca. 50 Eur pro Stück 4 Solarmodule á 305 Wp neu erwerben, es sind 72 Zeller.
    Reste aus einer nicht gebauten Anlage (Insolvenz). Soll ich mir die Investition antun oder nicht.


    Ich würde es tun :D
    lg,
    Philip

  • Guter Preis, erstmal weglegen, oder mir geben :)

    KWK Ecopower1.0 1kwp, 1x SB 5.0 und 1x SB 3.0 6,6kwp, 2x Outback Flexmax80 3,5kwp, Speicher 24V/1000ah, Überschußverwertung mit Heizstab in Pufferspeicher (Infrarot auf Q3d Zähler)
    Nachteinspeisung wenn KWK aus über WR

  • Hallo Pezi,


    du hast recht, der Tarom zeigt an das nur 24% verbraucht wird. Rest geht in die Abregelung und wird im Akku verheizt.
    Überlegung ist halt, möglichst jeden Tag den Akku voll zu bekommen, egal wie viel Sonne scheint.
    SD passt immer, dafür ist aber 27.6 V notwendig, da älterer Akku.
    Es ist schon eine ordentliche Überbelegung, stimmt schon.


    Ich möchte halt der Degeneraton der Module und einem alternden Akku entgegentreten.
    Mehr PV schont den Akku bei wenig Einstrahlung. Der ist wesentlich teurer als PV.


    Aber ich denke, dass ich mind. den Anstellwinkel vergrößern werde, derzeit ist der in der Übergangszeit echt sehr flach.


    Tommmi, weglegen ist auch nicht schlecht.

    13,4 kWp Vier-Seiten-Walmdach, SMA
    1,4 kWp, Tarom 245, Solarix PI 1100, PAx4, 486 Ah PzS 24V
    200 Wp, an Schwimmteichpumpe OASE Aquamax Eco 6000 12 Volt

  • Btw nachtrag.. 200euro für 1220 wp mit 72 zeller ist keine investition. Das ist ein Geschenk.. Würd ich sowieso nehmen wenn dus nicht brauchst freut sich sicher jemand anders aus dem bekanntenkreis darüber


    Ok da war ich beim essen zu langsam sehe ich gerade. da waren schon ein paar schneller mit dem Tipp des weglegens..

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Ich weiß das es günstig ist aber nur rumstehen lassen ist auch blöd.
    Mit einbinden geht immer nur mit 2. Regler und zusätzlicher Aufständerung.
    Ich schau mal, ohne groß neuverkabeln könnte ich die 6 bisherigen 150 Wp durch 305 Wp ersetzen.
    Die Kleinen kann man sicher auch noch verkaufen.
    Dann brauche ich nur einen Regler für die restlichen 3 Module.

    13,4 kWp Vier-Seiten-Walmdach, SMA
    1,4 kWp, Tarom 245, Solarix PI 1100, PAx4, 486 Ah PzS 24V
    200 Wp, an Schwimmteichpumpe OASE Aquamax Eco 6000 12 Volt