1. Unterstützung für PV Planung

  • Hallo Zusammen,


    mein Name ist Frank und ich komme aus dem südlichen Oberbayern.


    Ich bin aktuell am Überlegen mir bei meinem EFH eine PV Anlage aufs Dach (Süd-Ost) montieren zu lassen.
    Eine Verschattung des Daches ist nicht vorhanden.


    Hierzu habe ich bei 3 Ortsansässigen Firmen um ein unverbindliches Angebot gebeten. Allen dreien sagte ich dass ich keinen Batteriespeicher möchte und bei ich das nur unter "rentabiltätsaspekten" sehen möchte.


    Aktuell habe ich einen Stromverbrauch im Jahr von 7200 kw/h (Wämepumpe 4700/Hausstrom 2500).
    Dachziegel: Koramic Doppelmuldenfalzziegel Mondo 11.


    Das Dach ist ohne Dachfenster. Die Dachfläche ist 6,60 Meter x 10,20.


    Da nächste Woche einer der Elektriker kommen möchte um sich das ganze anzuschauen, hätte ich evtl. gerne von euch Experten vorab ein paar Infos:


    1) Ich würde das ohne Kredit finanzieren, ist das rentabler wenn möglichst viel Fläche oder nur die Fläche gemacht wird dass es für Eigenbedarf reichen würde (theoretisch)?


    2) Was sind in den oft genannten Gestehungskosten von 10ct pro 1kwh enthalten?


    3) Kann man grob abschätzen, was die Entsorgung der defekten Module kosten würde, das müsste man ja mit in die rentabilität reinrechnen oder?


    4) Kann man die Anlage ohne Speicher so aufbauen dass wenn ich die Zähler von Hausstrom und Wärmepumpe zusammenhänge immer nur in Eigenverbrauch gehe oder muss man immer den Strom verkaufen und dann später gegenrechnen?


    5) Auf was sollte ich beim Angebot oder dem Gespräch mit den Firmen achten?


    Vielen Dank und ein schönes Wochenende!
    Frank

  • Herzlich Willkommen hier im Forum,


    pauschale Antwort, wenn es das Dach hergibt vollmachen, bis an 10 kWp ran.


    Man kann den WP zaehler rausnehmen und alles über einen Zähler laufen lassen.


    Durch den Verkauf des Stromes bei Überschuss, bezahlt sch die Anlage schneller.


    Entsorgung, mittlerweile sind da keine Schadstoffe mehr enthalten die über Sondermüll entsorgt werden müssen,
    deshalb sollte /braucht man da keine Rücklagen anhäufen.


    Auf den den Dach sollten locker 30 bis 36 Module passen.


    Wenn es keine sonstige erschwernisse gibt sollte das locker mit ca. 1200 euro pro kWp machbar sein.

    ZOE intens 10/2014, Kona 12/2018, Peugeot e-208 11/2020, 2021

    Hyundai I5, P45 Paket seit 07/2021 :), Enyaq 80 bestellt
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Hi,


    danke schon mal.


    Ich überlege mir auch den "Sunny Home Manager" evtl. danach mit zu verwenden. Muss ich dafür etwas bei der Planung berücksichtigen und ist das überhaupt sinnvoll?


    Dank!
    Frank



  • Wenn der SHM verbaut werden soll, dann sind schon mal die WR gesetzt.
    Ebenso wird dann der SMA Energy Meter benötigt, wegen Thema 70% Regelung dynamisch.
    Wenn das gewünscht ist, dann wird der kW/p halt leicht steigen.

    ZOE intens 10/2014, Kona 12/2018, Peugeot e-208 11/2020, 2021

    Hyundai I5, P45 Paket seit 07/2021 :), Enyaq 80 bestellt
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Ok, das heißt dann muss ich den Wechselrichter von SMA verwenden, ist der nicht so gut wie andere oder "nur" teurer?


    Ist das ganze gernerell sinnvoll oder fahre ich ohne mind. Genauso effektiv bzgl. Kosten/nutzen?

  • Zitat von dudngretl

    Ok, das heißt dann muss ich den Wechselrichter von SMA verwenden, ist der nicht so gut wie andere oder "nur" teurer?


    Ist das ganze gernerell sinnvoll oder fahre ich ohne mind. Genauso effektiv bzgl. Kosten/nutzen?


    Nein, das wollt ich damit nicht sagen WR von SMA sind Top, nur hält nicht so preiswert.


    Wenn SHM gewollt dann halt WR von SMA ist halt so !!

    ZOE intens 10/2014, Kona 12/2018, Peugeot e-208 11/2020, 2021

    Hyundai I5, P45 Paket seit 07/2021 :), Enyaq 80 bestellt
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de