Verringerung der EEG-Umlage für Mieterstrom

  • Verringerung der EEG-Umlage für Mieterstrom,


    Eine erfreuliche Neuerung gibt es auch für Mieterstrom-Modelle. Vermieter können ihren selbst produzierten Solarstrom unter Umständen künftig ohne EEG-Umlage an Mieter weitergeben. Bisher mussten Hausbesitzer, die ihr Haus ganz oder teilweise vermieten und ihre Mieter mit Solarstrom vom eigenen Hausdach versorgen, die EEG-Umlage von aktuell 6,35 ct/kWh netto bezahlen. Im neuen EEG wurde eine Verordnungsermächtigung aufgenommen, die es der Bundesregierung ermöglichen soll, Mieter, die Strom aus der auf dem Mietshaus angebrachten Solaranlage beziehen, mit Eigenversorgern gleichzustellen. Im besten Fall würden Mieterstrom-Modelle künftig also nur noch mit 40% der EEG-Umlage belastet werden.


    http://de.blog.milkthesun.com/…2017-nicht-betroffen-ist/




    .

    9,9 Yingli/Platinum,

    64kWh Kona EV

  • Der Artikel ist ja schon etwas älter.
    Nach https://www.photovoltaikforum.…ewtopic.php?f=90&t=116562 sieht es eher nicht danach aus, als würde es üebr die Umlage kommen und eine andere Förderung braucht erst mal eine Änderung des EEG, also Zeit.