Abfrage aus dem Internet ohne "Sunny Portal"

  • Hi,
    um die eigene Anlage außerhalb des Heimnetzes "sehen" zu können, scheint es für die SMA-WR ja "Sunny Portal" zu geben (das geht aus dem inhaltsleeren BWLer-mäßigem Geschwurbel auf der SMA-Seite aber nicht wirklich hervor).


    Jedenfalls scheint dafür erforderlich zu sein
    1) das WR-Installateurpasswort für die Registrierung im Sunny Portal - warum überhaupt?
    2) das WR-Installateurpasswort sogar für jede Abfrage - warum genügt nicht das Benutzerpasswort?
    3) bei der Fritz!Box als Router sollen dann auch noch sämtliche Ports geöffnet werden, damit irgendwas funktioniert.


    Das ist so fatal unsicher :(


    Hat als Alternative schon mal jemand probiert, den "Webconnect" WebServer seines SMA-WRs per Dyndns-Dienst, und einem freigegebenen Port über seinen Router von außen sichtbar zu machen? Dann sollte es doch ausreichen, nur das WR-Benutzerpasswort zur Anmeldung zu verwenden.

  • Hi,
    habe SMA Technik zu Hause
    Zu 1.) das ist nen Standartpasswort 1111 ... Während der Registrierung vergibst du ein Anlagenpasswort, welches später dein Installateurspsswort wird.
    Zu 2.) Nein, falsch. Benutzername (E-Mailadresse mit dem entsprechenden Passwort)
    Zu 3.) Totaler Quatsch....Ports macht man auf, wenn man von außen auf ein Gerät zugreifen will.... Nach Hause telefonieren können die Geräte auch ohne einen offenen Port.


    Die SMA WR haben das sogenannte Web connect onboard. Damit siehst du deine Erzeugung Spaten (Tag/Moant/Jahr).
    Möchtest du noch Live Verbrauchsdaten haben, dann mußt du den SMA HOME Manager und das SMA energymeter auch noch haben.


    Schau mal hier
    http://www.photovoltaikforum.c…lleruebergre-t107201.html


    Gruß Red5FS


    Gesendet von meinem SM-T550 mit Tapatalk


    Edit: es gibt auch Drittanbieter Hardware, die das kann. Siehe Link oben.

    Gruß Red5FS
    ---
    37 Hanwha Q-Cells G2 265W & SMA STP 8000TL-20 & SHM (30.09.13)
    17 Trina TSM DC80.08 215W & SMA SB 3600TL-21 (03.06.14)
    Do it or don`t do it!There is no try!
    The Force is with you!
    GroßMeisterLusche L:82 D:5 T:3
    Meine Anlage
    SV@fb

  • Zitat von Red5FS


    das ist nen Standartpasswort 1111 ... Während der Registrierung vergibst du ein Anlagenpasswort, welches später dein Installateurspsswort wird.


    Darum geht es nicht, das Default-Passwort für "Benutzergruppe Installateur" hatte ich bereits innerhalb des Heimnetzes durch ein Nicht-Triviales ersetzt, sowie noch ein weiteres für "Benutzergruppe Benutzer". Die Frage ist, warum nicht letzteres genügt für den Zugang aus dem Internet, es geht doch nur um das Anschauen der Statistiken.


    Zitat von Red5FS


    Zu 2.) Nein, falsch. Benutzername (E-Mailadresse mit dem entsprechenden Passwort).


    Dagegen sprechen aber die Servicetipps des Herstellers::


    Hallo SMA, da man das Anlagenpasswort = Installateurspasswort benötigt um mit dem iPhone oder Android Smartphone auf die Anlage zugreifen zu können, ist die Eigenschaft Installateurspasswort so mit eigentlich hinfällig, da auch jeder Benutzer somit das Installateurspasswort kennen muß. Das finde ich nicht so gut.


    Hallo, das Sicherheitskonzept sieht vor, dass man sich zusätzlich noch mit dem Anlagenpasswort anmelden muss.
    Dies ist notwendig, da man in Anlagen mit Home Manager ja auch Steckdosen schalten – und die aktuellen Verbräuche sehen kann. Den Zugang zu seiner Anlage per APP sollte man daher nur dem Personenkreis gewähren, der Veränderungen vornehmen dürfen.


    Zitat von Red5FS


    Totaler Quatsch....Ports macht man auf, wenn man von außen auf ein Gerät zugreifen will.... Nach Hause telefonieren können die Geräte auch ohne einen offenen Port. .


    Können können sollen sie wohl schon, aber wie in zahlreiche Threads in diesem Forum erzählen, scheint das je nach FritBox nur mit offenen Ports zu funktionieren - sicherheitsmäßig ein GAU.


    Zitat von Red5FS

    Die SMA WR haben das sogenannte Web connect onboard. Damit siehst du deine Erzeugung Spaten (Tag/Moant/Jahr)..


    Genau das, und nicht mehr, möchte ich gelegentlich aus dem Internet anschauen. Wenn man die Webseite des WR mittels eines DynDNS-Dienstes aus der FritzBox bekommen könnte, könnte man auf dieses merkwürdige Sunny Portal verzichten, für das man scheinbar völlig unnötiger Weise das Passwort für "Benutzergruppe Installateur" angeben muss (und bei Zugriff via Apps dann auch noch dauernd).


    Wenn im Sunny Portal nur das Passwort für die "Benutzergruppe Benutzer" gefordert wäre, könnte man den WR doch viel sicherer ins Internet lassen.


    Hat schon mal jemand probiert, den "Webconnect" WebServer seines SMA-WRs per Dyndns-Dienst, und einem freigegebenen Port über seinen Router von außen sichtbar zu machen?

  • Du denkst du kompliziert.
    Das Anlagenpasswort für die benötigst du einmal, damit die Apple mit den "normalen" Zugangsdaten weiß, das du der Eigentümer der Anlage bist.


    Ich habe über das Portal Sicht-Zugriff auf andere Anlagen, aber nicht über die App, da das Anlagenpasswort mir nicht bekannt ist.


    Freigaben in der Fritzbox habe ich keine eingerichtet.


    Gruß

    Gruß Red5FS
    ---
    37 Hanwha Q-Cells G2 265W & SMA STP 8000TL-20 & SHM (30.09.13)
    17 Trina TSM DC80.08 215W & SMA SB 3600TL-21 (03.06.14)
    Do it or don`t do it!There is no try!
    The Force is with you!
    GroßMeisterLusche L:82 D:5 T:3
    Meine Anlage
    SV@fb

  • Ich hab ebenfalls weder bei mir noch bei 3 weiteren Anlagen mit fritzbox und sunny home manager keine ports frei geben müssen.
    Anbieter telekom, vodafone und kabel Deutschland. Alles i.O.


    Der shm braucht das Anlagen/Installateurspasswort unter anderem zur Regelung der 70%. Kannst ja mal im WR ein anderes Installateurspasswort über den sunny explorer eingeben. Dann siehst nix mehr im Sunny Portal.



    Gruß Matthias