Darf man Kohle abschreiben?

  • Deutschland importiert Strom - weil Kohlekraft zu teuer ist

    Zitat

    Jahrelang war Deutschland der Export-Weltmeister beim Strom. Doch plötzlich haben sich die Verhältnisse umgekehrt. Seit Ende April wird in die hiesigen Netze mehr elektrische Energie aus dem Ausland eingespeist, als den Nachbarn geliefert wird. Denn Gaskraftwerke jenseits der Grenzen erzeugen billigeren Strom als heimische Steinkohlekraftwerke.

    https://www.nw.de/nachrichten/…lekraft-zu-teuer-ist.html

  • Ich hoffe mal dass das so bleibt.

    Der Mai 2018 sah ähnlich aus wie jetzt, allerdings hat danach der Export wieder deutlich zugelegt.


    Wobei es korrekt ist, dass die Produktion von Kohlestrom deutlich geringer ist.


    Eine frühe Schneeschmelze in den Alpen, wie im Artikel erwähnt, sehe ich an den Ecken die ich mir anschaue nicht (Webcams mit archivierten Bilder). Da liegt eher mehr Schnee als voriges Jahr.

    Die Speicher waren auch im März noch doppelt so stark gefüllt wie im Vorjahr. Ich habe eher den Eindruck, die wurden noch nicht abgerufen weil so viel Windstrom im Netz war.

  • Bei Import- und Export zeigt sich in D für Mai 2019 eine eher ausgeglichene Bilanz, zum ersten Mal seit 2014.

    (Auf "Importsaldo" klicken, dann zeigen sich 0,18TWh Export)


    Dafür sind bei Kohle mittlerweile die letzten drei Monate die mit der geringsten monatlichen Produktion seit 2010.

    (Bei den "bunten Bällen" alles wegklicken bis auf Steinkohle und/oder Braunkohle)

    Geringste Produktion sowohl gesamt betrachtet als auch nur für Braunkohle oder nur für Steinkohle

    10kWp + Offgrid 140Wp f. LED Garagen-Beleuchtung, Ladung Pedelec und Akku-Rasenmäher,
    Brauchwasser-Wärmepumpe Ariston Nuos 80, Heizungswärmepumpe Panasonic Aquarea 5kWth,
    naturstrom
    Kia Soul EV

  • Ist die Spekulation auf steigende Strompreise ( Nach KKW Ausstieg) + weiter steigende CO2 Preise der Grund, warum das Dumping beendet wurde? Oder spart man sich die Kohle auf, weil man nicht damit rechnen konnte, das man bis 2038 weiter machen darf? Neue Tagebaue macht keiner mehr auf!


    Wenn ich den Chart richtig lese, dann sind die Preise niedrig (< 50 € je MWh) *Woche

    Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation. *diese Signatur ist aus dem Jahr 2010

  • Zitat

    Chef von US-Umweltbehörde setzt auf Kohlestrom

    Die US-Umweltbehörde EPA hat Regulierungen für Kohlekraftwerke aus der Regierungszeit von Präsident Barack Obama wieder zurückgenommen. Der von US-Präsident Donald Trump eingesetzte EPA-Chef Andrew Wheeler – ein früherer Lobbyist für die Kohlebranche – erwartet, dass nun nach zahlreichen Schließungen in den vergangenen Jahren wieder mehr Kohlekraftwerke ans Netz gehen werden.

    https://orf.at/stories/3127414/

  • Dass sich das als Irrtum erwiesen hat, weiß man doch schon. Dafür ist der Kohlestrom in USA zu teuer im Vergleich zu EE. Die Investoren machen eher in EE, anstatt eingemottete Kohlekraftwerke wieder zum Laufen zu bringen. Diese Äußerungen sind Nebelkerzen im beginnenden Wahlkampf.

    14+13 Module OSO+22 Module WNW Heckert NeMo Black 310 Wp

    Kostal Piko 15 70% hart

  • Eben. Sowohl Kohle- als auch Atomkraft kommen in den USA immer schlechter weg nicht wegen Auflagen, sondern weil die Investoren mit spitzem Bleistift rechnen.

    14+13 Module OSO+22 Module WNW Heckert NeMo Black 310 Wp

    Kostal Piko 15 70% hart

  • Am Ende sind die USA schneller beim Ausstieg aus der Kohle als Deutschland, weil dort eher nach wirtschaftlichen Massstäben gehandelt wird.

    Der Kohleausstieg ist zumindest in Teilen ein goldener Handschlag für RWE et al. und zögert die Sache unter dem Vorwand der "Sozialverträglichkeit" länger raus als notwendig.