Darf man Kohle abschreiben?

  • Na ja, seit 20.9.2015 steigt die RWE-Aktie .... und sie wird weiter steigen!


    Nach dem gewaltigen Anstieg des Kohleverbrauchs in China ist es doch nur normal, dass sich dieser Hype wieder zurückbildet ... aber ob das nun langfristig der Kohle-Peak war, würde ich in Anbetracht des Bevölkerungswachstum auf der Welt noch bezweifeln.

  • Bedenkt man bei der obigen Grafik, dass Indien dieses Jahr mindestens 14 GW schon geplante Kohlekaoazität abgesagt hat, wird das noch deutlicher. Mit den Projekten stirbt dann auch der"supply-chain- sprich es gibt bald nimenad mehr der KEssel baut oder Turbinen, die letzten müssen dann samt Monteuren teuer um die Welt gekarrt werden - negative Skaleneffekte. das beschleunigt dann das Ende.
    Da Solar im Sonnnengürtel derErde, dort wo das Bevölkerungswachstum stattfindet, bereits billiger ist als der Brennstoff der Kohlekraftwerke, sollte klar werden in welchem Bereich massiv investiert werden wird.

    Ich würde mein Geld auf die Sonne und die Solartechnik setzen. Was für eine Energiequelle! Ich hoffe, wir müssen nicht erst die Erschöpfung von Erdöl und Kohle abwarten, bevor wir das angehen.
    Thomas Alva Edison
    Trockenplatzdach 2,6kW zum Spielen :)

  • Kohle wird auch in erheblichem Maße zur Herstellung von Stahl und Zement eingesetzt, aber auch in der chemischen Industrie, und nicht nur zur Stromerzeugung!

  • nun, Stahl kann man auch mit Wasserstoff herstellen (Voest-Prozess), und bei Zement brauchts nur Wärme. Daher nimmt man dort auch gerne ERsatzbrennstoff (Müll-Fraktion) statt Kohlen, und kann auch mit Strom was sinnvolles anfangen wenn der billig zur Verfügung steht. Da Zementwerke verteilt in der LAndschaft stehen haben sie nochmal deutlich höhere Transportkosten als per Schiff belieferte Kohleblöcke die mehrere Schiffe am Tag leeren. Womit es ab 2,5 ct/kWh für die Zementindustrie interessant wäre sich als dynamische LAst anzubieten, wenn sie Abgaben und Netzgebühren los wären für den Sonderfall. Ein dicker Lastwiderstand oder Lichtbogen zum beheizen des Drehrohrofens wird sich dann schnell finden.

    Ich würde mein Geld auf die Sonne und die Solartechnik setzen. Was für eine Energiequelle! Ich hoffe, wir müssen nicht erst die Erschöpfung von Erdöl und Kohle abwarten, bevor wir das angehen.
    Thomas Alva Edison
    Trockenplatzdach 2,6kW zum Spielen :)

  • China mal wieder:


    Zitat

    China will bei der Kohle noch mehr reduzieren als bislang geplant. Wie die zuständige Energiebehörde diese Woche mitteilte, sollen bis 2020 alte Kraftwerke mit einer Leistung von insgesamt 20.000 Megawatt geschlossen werden. Dazu sollen geplante oder im Bau befindliche Kraftwerke mit einer Kapazität von zusammen 150.000 Megawatt entfallen. Vor einem halben Jahr war erst vom Abbau von 120.000 Megawatt die Rede.


    http://www.klimaretter.info/en…t-kohleausbau-noch-weiter

  • Also gaaaaaanz grob: Wirkungsgrad <40% bestenfalls schwarze Null
    WG >40% noch profitabel.


    Das erklärt warum zumindest die ganz alten Kohlekraftwerke abgeschaltet werden, wobei die Erklärung auch keine wirkliche Überraschung ist. Ich denke aber auch, dass viele verlustträchtige Kohle- und Gaskraftwerke noch mitgeschleppt werden, in der Hoffnung auf bessere Börsenstrompreise nach dem Atomausstieg.

  • Ich würde das härter lesen: <40% kein Deckungsbeitrag. >40% noch dEckungsbeitrag, aber nur ein kleiner, ggf. kleiner Fixkosten, sicher kleiner Fixkosten inkl. Kapitalkosten. Für fast alle Blöce <40% und steinkohle liegt daher der Stillegngsantrag bei der BNA. Für viele ist der Status dann "Netzreserve", inkl. Verbot für die Börse zu produzieren.

    Ich würde mein Geld auf die Sonne und die Solartechnik setzen. Was für eine Energiequelle! Ich hoffe, wir müssen nicht erst die Erschöpfung von Erdöl und Kohle abwarten, bevor wir das angehen.
    Thomas Alva Edison
    Trockenplatzdach 2,6kW zum Spielen :)

  • Hatten wir das hier schon im Forum (ist noch vom Juni)?


    https://www.bloomberg.com/news…ome-ports-starting-july-1


    Der Kohlebericht der US-EIA ist interessant:
    https://www.eia.gov/coal/production/quarterly/


    Alle Zahlen Q1-17 gegenüber Q4-16:


    Produktion: -1,3%
    Export: +15,3%
    Import: -10%
    Inlandsverbrauch: -3,9%
    Lagerbestand: +0,1%


    Ich hab da keine Unterscheidung zwischen Koks- und Kesselkohle gemacht da 93% des Verbrauchs auf die Kraftwerke entfällt.


    Ich liebe den Geruch von "Peak Kohle" am Morgen :mrgreen: