kriterien für die modulauswahl

  • hallo zusammen,


    ich befinde mich aktuell in einer sehr frühen planungs- respektive überlegungsphase für eine pv-anlage. um das noch einzuholende angebot besser einschätzen zu können, habe ich mich auch schon etwas über die module informiert. und wie nicht anders zu erwarten, wird man von den informationen überflutet, die auf einen einprasseln :wink: . aus diesem grund interessieren mich die relevanten kriterien für die auswahl der module.


    wenn ich das richtig sehe, dann ist der hersteller insoweit egal, als dass es keinen totalausfall gibt.


    etwas interessanter scheint das schwachlichtverhalt. wobei sich hier wohl die geister scheiden und einige der ansicht sind, dass es sich um scharlatanerie handelt :wink: . die forenbeiträge die ich gesichtet habe sind asbach-uralt (zwischen 2009 und 2011). gibt es auf diesem gebiet neuere informationen oder ist das weiterhin marktschreierei?


    ein anderes merkmal das häufig angeführt wird, ist der temeraturkoeffizient. ich muss aber zugeben, dass ich die angaben in den datenblättern nicht verstehe. vielleicht kann mir jemand bei der interpretation helfen.
    beispiel aus einem datenblatt:
    NOCT 46 °C
    Isc 0,070 %/K
    Uoc -0,29 %/K
    Pmpp -0,39 %/K


    wenn ich das richtig verstanden habe, ist K die temperatureinheit kelvin. Isc ist der kurzschlussstrom und Uoc ist die leerlaufspannung, die sich jeweils um x verändern, bei einer anderen temperatur. kann es sein, dass für die beurteilung des moduls nur die Pmpp zeile von bedeutung ist? weil die beschreibt doch die veränderung der nennleistung.


    gibt es noch andere kriterien die ich beachten sollte?


    ich danke schon mal im vorraus für die hilfe.


    gruß

  • ...Es gibt noch die Modulabmessungen (vorzugsweise standard), das Preis-Leistungsverhältnis und die passende Unterkonstruktion. So verwende ich aus Stabilitätsgründen nur noch gerahmte Module, oder bei einem Neubau kann man
    mit Indach 380 Wp-Modulen die Ziegel sparen...
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Hi,


    Zitat von vk31

    wobei sich hier wohl die geister scheiden und einige der ansicht sind, dass es sich um scharlatanerie handelt :wink: . die forenbeiträge die ich gesichtet habe sind asbach-uralt (zwischen 2009 und 2011). gibt es auf diesem gebiet neuere informationen oder ist das weiterhin marktschreierei?


    dann hast Du nicht richtig gesucht . . .


    Das "Schwachlichtverhalten" mag es wohl geben, ist aber so marginal, dass es nicht für eine Kaufentscheidung taugt.
    Bei Schwachlicht (10 - 20% der normalen Lichteinstrahlung) reisst ein 2% besseres Schwachlichtverhalten keinen Zipfel vom Teller.


    Zitat von vk31

    gibt es noch andere kriterien die ich beachten sollte?


    Ja, den Preis.
    In der Praxis ist`s so, dass nicht irgendwelche technischen Eigenschaften von Modulen die Kaufentscheidung ausmachen, sondern der Preis, den Dir der Solarteur für die ganze Anlage macht. Und der hängt u.a. davon ab, welche Module der Solarteur gerade preiswert anbieten kann.


    Die Situation, dass Du zwei preisgleiche Angebote bekommst, bei einem davon aber ein erheblich besseres Modul angeboten ist, ist ziemlich unwahrscheinlich. Wenn`s dann soweit ist, kann man immer noch drüber nachdenken.
    Für irgendeine Entscheidung schon jetzt sind die geringen Unterschiede bei den technischen Daten der Module aber völlig irrelevant.

  • Hallo PV Freunde,

    Suche PV Module für meine Inselanlage
    Folgende Module sind für identische Preise ( 160-170€ pro Stk) zu bekommen.


    Canadian Solar CS6P-260|265P
    Winaico WST P6 2016
    Heckert NeMo® 60 P 260 Watt (4BB)
    Suntech-stp-260-20-wem-poly
    Benq Sunprimo-pm060pw0-265-watt
    Axitec AXIpower AC-270P poly



    Würde mich freuen, wenn mir jemand Tipps geben.

    Technische Daten kann ich selbst lesen. Mehr eine Bauchgefühl Frage.




    Danke

    Inselanlage im Aufbau:
    Pzs 48v/700AH
    PIP4048MST

  • Hi!


    Kurze Zwischenfrage:
    Spricht generell irgendwas gegen ein Sharp NU-RJ mono-Modul?


    Gruß Crazyalex

    37x Yingli Panda 270-C-30B -> 24x SSO-30°/13x NNW+150° (10/2014)
    35x Sharp NURJ280 -> 21x SSO-30°/14x NNW+150° (4/2017)
    72x SolarEdge P300
    2x SolarEdge SE9k
    1x Varta Engion Family Plus 8,3kWh
    1x SolarLog 1200 PM+
    Eigenverbrauch/Steuerung 60% weich