Neue Trojan ausgebeult/Welche Einstellung Wechselrichter

  • Hallo zusammen,
    wie so viele lese ich schon eine ganze Zeit hier mit und habe schon viel gelernt. ;-)
    Ich wünschte ich wäre schon früher auf dieses gute Forum gestoßen!
    Nun habe ich aber zwei Fragen zu denen ich keine Informationen gefunden habe und wäre daher dankbar, wenn mit jemand einen Tipp geben könnte:


    Ich habe zwei Trojan T105-Batterien gekauft. Diese sind schon bei Lieferung etwas ausgebeult.
    Ist das normal?


    Ich habe einen Wechselrichter Victron Energy Blue Solar MPPT 150/35. Welche Einstellung ist da empfehlenswert. Keine passt genau auf die für die Batterie angegeben Werte (Mangels Windowsrechner kann ich zur Zeit keine eigene Einstellung vornehmen), muss also mit einem der vorgegeben Programme leben...
    Die T105 ist für mein 12V-System angegeben mit:
    Bulk, Float, Equalize
    14.82V, 13,50V, 16.20V


    Der Wechselrichter bietet:
    14,1V, 13,8V, 15,9V oder
    14,3V, 13,8V, 16,1V oder
    14,4V, 13,8V, 16,2V oder
    14,7V, 13,8V, 16,5V oder
    14,9V, 13,8V, 16,7V und noch höhere



    Vielen Dank und viele Grüße
    Norbert

  • Moin Norbert also "etwas" ausgebeult an den Strinseiten ist normal. Der Akku arbeitet immer mit etwas Überdruck
    im Inneren sprich die Ventile in den Füllstopfen lassen erst ab ca 0,2 bar durch.
    Dein Wechselrichter ist ein Laderegler, und die letzte von Dir geschriebene Einstellung passt soweit.
    Du solltest diese Spannungen aber wirklich direkt an den Polen der Batt messen können. Ob der Akku damit voll
    wird regelmäßig mit dem Säureheber kontrollieren ! Es hängt nämlich immer auch entscheidend von der Ladezeit ab.
    Ansonsten musst Du halt noch höher gehen. Und immer schön den Elektrolytstand beachten!
    lg,
    Philip

  • ganz leicht bauchig ist bei der Trojan wie schon pillip gesagt hat normal. Basis ist letztes und vorletztes.. Bitte beachten Ausgleichsladung ist von Haus aus deaktiviert weil das ist der Grund schutz für GEL udn AGM. die muß für flüssig per Kabel oder BT Dongel aktiviert werden

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Hallo Norbert und Willkommen,


    die Ladespannungen passen soweit. Bulk und Equalize auf 2 Stunden ist ein guter Richtwert oder Mittelmaß, dazu noch eine Temperaturkompensation von 0,005 Volt pro °Celsius. Du kannst auch mit einem BT Dongle auf deinen Blue Solar Mppt per Smartphone / Tablet mittels Android oder iOS APP zugreifen>>Anleitungsvideo. Dazu benötigst du dann keinen meist sperrigen Rechner bzw. Notebook.



    MfG

  • Was mir auch zu ohren gekommen ist von einem kollegen, ich allerdings selbst noch nicht ausprobiert hab mangels adapter ist das man angeblich auch mit dem USB dongel und einem USB 2.0 zu Mirco USB Adapter den USB dongel mit dem Smartphone verbinden kann... Wenn das geht würde ich das immer statt BT bevorzugen weil s einfach mit den updates besser geht wobei mittlerweile geht das mit den updates über BT auch .. nur das war anfang muß ich ganz ehrlich seine nicht gut weil das verprlichtende Update bei VicConnect ein Kramp über BT war..

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Hallo zusammen,
    vielen Dank für die Tipps. Ich werde sie befolgen!
    Der Verwechsler von LAderegler und Wechselrichter war meinem Zeitdruck gestern geschuldet. Der Unterschied ist mir schon klar. :-)


    Also vielen Dank nochmal!!


    Viele Grüße
    Norbert