Welcher Kabelquerschnitt für 10 Meter vom Modul zu Laderegle

  • dazu muss auch die Stromstärke bekannt sein.

    Alle sagten das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht, und hats einfach gemacht.

  • Also ,in unserem Insel Wiki befindet sich ein Leitungsquerschnittrechner.
    http://wiki.polz.info/doku.php?id=start
    .... denn du sagst nicht vieviel Ampere.Es sind entweder max 14A wenn parralel verschalten 12v +PWM LR
    oder halt 7A in Serie bei 24v System+Mppt LR. :mrgreen:

    PIP 2424HS an 750Wp 3xShinsung Black Mono250 +1,5Kwp (6xShinsung Black Mono250)
    an FPS 100/50 an Bluebatt 24v 465Ah

    EA Sun ISolar SMV III 3K

    EA Sun SP 3K-24
    Siliken 3,3i 3,25Kwp 13xShinsung Black Mono 250
    VW T4 mit Evective 2000w + Varta 110Ah +0Wp

  • Moin Chris,


    das Berechnungstool ist prima und hilft für einen ersten Überblick- bzw zu erkennen was man gar nicht machen sollte


    nur bitte komm nicht auf die Idee eines der kleineren Querschnitte zu verwenden.


    Übliche Solarkabel zwischen Modul und WR liegen bei 4 - 6mm²


    An der Grösse würde ich mich orientieren


    ....abgesehen davon wird wohl der Solarteur inner Nachbarschaft sowas in der Schrottkiste liegen haben... 10m ist nun bei PV-Anlagen nicht wirklich viel..



    Grüsse
    Carsten

    7,28 kWp, 6000TL20, Ost mit 28 x ReneSola JC260M-24/Bb (02/2013)
    2,65 kWp, 2500TL21, West mit 10 x SolarWorld AG SW 265 mono (EU)
    6,48 kWp, SB5.0, W/NW mit 22 x SolarWorld AG SW 270 mono (EU)
    14,8 kWh Hoppecke Batterie mit SI 6H-11

  • Du kannst auch ein 1 mm2-Kabel verlegen, dann braucht dein Laderegler nicht die halbe Spannung zu vernichten
    und der Strom bleibt gleich. :wink:
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Zitat von chris099


    .... das ist zwar hart an der Grenze aber noch tauglich
    ...


    öhm :?:


    was meinst damit?
    Grenze zu was?

    7,28 kWp, 6000TL20, Ost mit 28 x ReneSola JC260M-24/Bb (02/2013)
    2,65 kWp, 2500TL21, West mit 10 x SolarWorld AG SW 265 mono (EU)
    6,48 kWp, SB5.0, W/NW mit 22 x SolarWorld AG SW 270 mono (EU)
    14,8 kWh Hoppecke Batterie mit SI 6H-11

  • 6mm² passt schon,
    wie schon geschrieben wurde, ob 1mm² oder 6mm² es wird möglicherweise den Ladestrom nicht wesentlich beeinflussen.
    Das hängt dann auch vom Laderegler und Gesamtsystem ab.
    Leitungsverluste sind lastabhängig und steigen quadratisch zur Stromstärke also ideal um Überschüsse zu vernichten,
    bei halber Stromstärke sind sie allerdings fast zu vernachlässigen.

    Alle sagten das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht, und hats einfach gemacht.