230 Tonnen netto....

  • Schön zu sehen, wie der offensichtlich auch mit Diesel auf Gummireifen durch die Gegend bewegt wird... Ich habe noch kein Umspannwerk gesehen, das keinen Gleisanschluss gehabt hätte, und die Trafogrößen sollten doch auf UIC-Lichtraumprofile ausgelegt sein, kann man das Ding nicht per Elektromobilität an sein Ziel fahren?


    (Wohin soll der Trafo denn geliefert werden?)

    445Wp an 12V-Batterie * 700Wp an Modul-WR * 5,16 kWp EEG (2007)

  • Die Bahnstrecke wurde vor vielen Jahren bereits stillgelegt, damit natürlich auch der Gleisanschluß. Amprion hat die Bahnstrecke von der Strecke Trier-Köln, bis Bitburg gekauft und saniert, und nutzt den ehemaligen Bahnhof jetzt als Umladeplatz. Der Trafo selbst wird zur UA Niederstedem gebracht, die liegt an der Bundesstr. Bitburg Richtung Luxemburger Grenze.

    Gruß
    Dietmar
    6.562788746032766 50.11369735926596
    4,7 KWp mit Eigenverbrauch 2,35 KWp mit Eigenverbrauch
    "Mein grosses Kind" Solarpark 9000KWp
    http://www.langner.team

  • Gut, dann sind's zumindest nur ein paar Kilometer auf der Straße... Immerhin. (Wobei die alte, mittlerweile abgebaute Strecke ja im weiteren Verlauf quasi direkt an der UA vorbeigeführt hatte. Ich nehme an, dort wurde von der lokalen Politik mittels Radwegen und anderer Bebauung eine Weiternutzung durch Amprion verhindert?)


    Aber auch so ein schönes Beispiel, wie die (bundeseigene) DB Netz AG, bzw. die dort für Unternehmensstrategie verantwortlichen, volkswirtschaftlich unnötig teure Verrenkungen provozieren (Ein ÜNB muss eine Bahntrasse *kaufen*, um sie als Werksgleis erhalten zu können, und bekommt selbst dann nur die Hälfte davon, und muss einen Schwerlasttransport auf der Straße noch dazu buchen? Eine Stadt wie Bitburg schafft einen zentral gelegenen Stadtbahnhof ab, bzw. lässt das überhaupt zu?)

    445Wp an 12V-Batterie * 700Wp an Modul-WR * 5,16 kWp EEG (2007)

  • Bevor Amprion die Stecke gekauft hat, war sie bereits im Besitz der Stadt Bitburg, sonst hätte die DB sie längst zurück gebaut gehabt.

    Gruß
    Dietmar
    6.562788746032766 50.11369735926596
    4,7 KWp mit Eigenverbrauch 2,35 KWp mit Eigenverbrauch
    "Mein grosses Kind" Solarpark 9000KWp
    http://www.langner.team

  • Zitat von jodl

    stingraz hat geschrieben:
    ... Ich habe noch kein Umspannwerk gesehen, das keinen Gleisanschluss gehabt hätte


    ich schon


    Ich auch.
    Da geht zwar eine Bahnlinie vorbei aber da gibt es seit ein paar Jahren Oberleitungen, so daß man die eingleisige Strecke für mindestens einen Tag stilllegen müsste und eine Bundesstraße sperren nur damit man den Trafo von den Bahngleisen herunter bekommen würde und dann gibt es da so viele Oberleitungen, daß man trotzdem einen Schwertransport brauchen würde um den Trafo aufzustellen.


    Django

  • Wo wurde der Trafo hergestellt?
    Siemens in Nürnberg karrt die Großtrafos, die verschifft werden, auch mit LKWs zum Hafen, wo sie aber roro samt Schwertransporter verladen werden können. Immerhin haben die am Werk noch einen Gleisanschluß, MAN direkt daneben hat imo keinen eigenen mehr.

  • Zitat von alterego

    Wo wurde der Trafo hergestellt?
    Siemens in Nürnberg karrt die Großtrafos, die verschifft werden, auch mit LKWs zum Hafen, wo sie aber roro samt Schwertransporter verladen werden können. Immerhin haben die am Werk noch einen Gleisanschluß, MAN direkt daneben hat imo keinen eigenen mehr.


    Wo der Hergestellt wurde, kann ich nicht sagen, nur das er mit der Bahn in Bitburg ankam, dort auf die Transporter umgeladen wurde, und den Rest der Strecke ging dann über die Strasse

    Gruß
    Dietmar
    6.562788746032766 50.11369735926596
    4,7 KWp mit Eigenverbrauch 2,35 KWp mit Eigenverbrauch
    "Mein grosses Kind" Solarpark 9000KWp
    http://www.langner.team