Wechselrichtererfahrungen

  • Hallo Forumsmitglieder,
    erst mal ein Dankeschön für die prompten Antworten auf meine Angebotsbewertung.
    Nun noch mal eine allgemeine Frage: Wer hat Erfahrungen mit einer ca. 50 kWp-Anlage und damit verschalteten mehr als 20 Wechselrichtern (Delta o.a.)?
    danke sohopet

    sohopet

  • Hallo,


    kurze Frage: Wieso mehr als 20 WR für eine 50-kWp-Anlage?


    Grüße Torsten

    15,81 kWp: 1 SMA SB4200TL mit 29xAleoS03 1 SMA SB2100TL mit 16xAleoS03 sowie 2 SMA SB3300 mit 48xAleoS03
    seit 2007 sowie seit 03/2012 12,675 kWp 1 SMA STP12000TL mit 65xSchott Mono 195
    17,745 kWp 2 SMA SB5000TL+ 1 SB4000TL mit 91xSchott Mono 195

  • Hallo Thorsten,
    ich habe am 11.02.08 um 20.15 unter dem Titel "Welche Anlage/Bauteile sind ok?" meine 2 Angebote für meine geplante PVAnlage ins Forum gestellt (Bei Interesse einfach mal nachlese). Ein Anbieter bietet die Anlage mit 26 WR an. So eine Variante hab ich vorher und auch im ganzen Forum noch nie gesehen. Ist billiger als der andere Anbieter ca. 180€/kWp. Was sind die Vorteile/Nachteile? Was tun?
    Gruß sohopet

    sohopet

  • Hm, seltsam,


    also eine 50-kW-Anlage mit 26 WR würde ich jedenfalls nicht bauen - zuviel Montageaufwand und zu unübersichtlich, Ausfallrisiko und Anfälligkeit steigt. Man baut ja auch kein 100-PS-Auto mit 20 Kettensägenmotoren á 5 PS.
    Spaß beiseite (obwohl da was dran ist): Es gibt für diese Leistungsklasse absolut geeignetere Wechselrichter, die in der Regel auch mit deutlich besseren Wirkungsgraden arbeiten als die kleineren. Ebenso sind ein großer oder zumindest wenige größere WR in den Kosten, umgelegt pro kW, wesentlich günstiger und darüberhinaus wirtschaftlicher als viele kleine.


    Ich selbst habe zwar noch nicht mit WR größer als 5 kW gearbeitet, aber das was ich oben schrieb ist in jedem Falle Fakt. Es gibt noch einige Forumsteilnehmer hier, die zu den größeren WR sicherlich noch mehr Details nennen können und auch meine obige Aussage bestätigen werden.


    Interessant wäre noch zu wissen, welche Randbedingungen die geplante Anlage haben wird: Ort, Ausrichtung, Dachneigung, welche und wieviele Module, falls Du Dich da schon festgelegt hast. Wenn diese Randdaten bekannt sind, dann können wir drangehen geeignetere passende WR für Dich auszusuchen. Für die 50-kWp-Anlage brauchst Du ganz grob mal überschlagen 44 - 47 kW Wechselrichter-Leistung. Ich denke, in diesem Falle wäre eine noch genau zu bestimmende Kombination von SMA Sunny Mini Central-Wechselrichtern + Sunny Boy optimal. Z. B. 3 x SMC11000TL + 1 x SB5000TL + 2 x SB4200TL oder so ähnlich.


    Es werden sich hierzu sicherlich noch einige wissende Forumskollegen melden. Schönen SONNtag noch an alle,


    Gruß Torsten


    Jedenfalls sollte man meiner Meinung nach höchstens 6 WR installieren.

    15,81 kWp: 1 SMA SB4200TL mit 29xAleoS03 1 SMA SB2100TL mit 16xAleoS03 sowie 2 SMA SB3300 mit 48xAleoS03
    seit 2007 sowie seit 03/2012 12,675 kWp 1 SMA STP12000TL mit 65xSchott Mono 195
    17,745 kWp 2 SMA SB5000TL+ 1 SB4000TL mit 91xSchott Mono 195

  • Hallo sohopet,


    in den Datenblättern der Wechselrichter findest du die Angabe des europäischen Wirkungsgrades. Dieser Wert gibt an wieviel von der Energie, die der Generator liefert, vom Wechserichter ins Netz eingespeist werden kann.
    Es ist zwar ein theorethischer Wert, jedoch wurde angestrebt bei dessen Ermittlung die realen Einstrahlungsbedingungen ( mit Teillast) zu berücksichtigen.
    Tendenziell habe größere Wechselrichter höhere Wirkungsgrade.
    Die von dir genannten Delta WR haben einen europäischen Wirkungsgrad von 91,5%. Siehe auch:
    http://www.kes-gmbh.de/downloads/dbsi2200wde.pdf


    Zum Vergleich könntest du z.B. diese Wechselrichter einsetzen:
    http://download.sma.de/smapros…5695/SMC-TL-23-BD3707.pdf


    Die haben 97,7% europ. Wirkungsgrad.


    Jetzt kannst du dir ausrechnen wieviel Mehrertrag das bei 50kw auf 20 Jahre bringt.


    Erfahrungen mit einer Konstellation mit 26 Delta WR wird wohl kam jemand beisteuern können. Kann mir nicht vorstellen, dass jemand so besch..... ist eine Anlage so zu konfigurieren.



    Gruß vom furchenschwein

    Man sollte die Sonne so nehmen, wie sie ist.
    48 Kyocera KC120 an 2 SMA SB 2500 seit 07/1999
    20 Isofoton I159MC an Solarmax 3000E seit 09/04
    60 Biosol UniPro an 3 SMA SB 2500 seit 04/06
    20 Day4 60MC-i an SMA 400TL-20 seit 09/10

  • Hallo, ich nochmal,


    habe Deinen Artikel jetzt gesehen, steht ja ziemlich alles drin. Ich werde mir das nochmal genau durchlesen und durchrechnen. Gebe heute Abend Bescheid, da ich jetzt gleich weg muß.


    Kurzer Nachsatz noch: In dem anderen Thread Deiner Angebotsanfrage haben auch auch schon einige geantwortet. Auf jeden Fall wäre es absoluter Schrott, diese 26 WR mit diesem geringen Wirkungsgrad einzusetzen. Mit beispielsweise von mir o. g. WR mit hohem Wirkungsgrad fährst Du in jedem Falle besser, selbst wenn sie in der Anschaffung wider Erwarten etwas teurer sein sollten. Naja, WR mit etwa 91 % Wirkungsgrad kann man halt nur billig verkaufen, vielleicht hat einer davon noch hohe Bestände und will sie verschleudern. Kann jedoch vor dieser Aktion nur warnen.
    Die von Dir in einem Angebot genannte WR-Kombination "Kaco WR 1x Powador 30000Xi und 5x Powador 3500Xi" dürfte meines Wissens wegen Schieflast bzw. Einspeise-Asymmetrie im Normalbetrieb wie auch im Fehlerfalle nicht zulässig und VDE-konform sein, also auch indiskutabel. Sollte ich hier einen Gedankenfehler gemacht haben, lasse ich mich gerne belehren, aber so müßte es wohl sein.


    Zu den Modulen, ob mono, poly oder Dünschicht, und wenn dann was, können andere sicherlich auch noch mehr sagen, bin selbst eher "Wechselrichter-Spezialist".


    Gruß Torsten

    15,81 kWp: 1 SMA SB4200TL mit 29xAleoS03 1 SMA SB2100TL mit 16xAleoS03 sowie 2 SMA SB3300 mit 48xAleoS03
    seit 2007 sowie seit 03/2012 12,675 kWp 1 SMA STP12000TL mit 65xSchott Mono 195
    17,745 kWp 2 SMA SB5000TL+ 1 SB4000TL mit 91xSchott Mono 195

    2 Mal editiert, zuletzt von bt.mail ()

  • Hi sohopet,


    also wenn man mehr als drei Wechselrichter pro Phase montiert, muss man schon genauer hinschauen, welchen WR von welchem Hersteller man nimmt. Mir sind mehrere Anlagen bekannt, an denen über 30 Kleinwechselrichter (ca. 4 kW ac) pro Phase klaglos zusammenarbeiten, aber dies funktioniert leider nicht bei allen Herstellern problemlos. Bei SMA und Diehl habe ich da keine bedenken, bei Kaco schon eher und über Delta ist mir jetzt nichts bekannt. Hier hängt es stark von der verwendeten Regelung und dem AC-Filter ab.


    Ciao


    Retrerni

  • Hallo sohopet,


    eine andere mögliche Kombination, je nach Verschaltung und Modulen für die Du Dich entscheidest, wären eine Kombination aus insgesamt sechs SMA SMC 7000TL, 8000TL und 9000TL.
    Jedoch mußt Du Dich erstmal für die Module entscheiden, damit man die WR-Auslegung exakt durchrechnen kann und die passende WR-Kombination empfehlen.
    Egal wie, alles was in dieser Größenleistung mehr wie sechs WR hat, ist absoluter Humbug und wahrscheinlich in Schilda gebaut.
    Also, wie gesagt, je nach Deinen Modulen für die Du dich letztendlich entscheidest, würde ich eine passende Kombination aus den WR montieren, die ich oben genannt habe. Laß' Dich bloß nicht auf den Quatsch mit 26 WR für eine rund 50 kW-Anlage ein, Du würdest das vermutlich noch bereuen. Auch keine 16, sechs ist in dieser Größenklasse die maximale sinnvoll einzusetzende Zahl von Wechselrichtern. Also, wie gesagt, triff erst Deine Modulauswahl (im Forum wird Dir dazu sicher geholfen), dann meldest Du dich nochmal hier im Forum oder bei mir per PN und wir "basteln" die passende Wechselrichterauswahl von neutraler Seite. Ich denke die WR-Profis hier im Forum sehen das genauso oder ähnlich.


    Gruß Torsten

    15,81 kWp: 1 SMA SB4200TL mit 29xAleoS03 1 SMA SB2100TL mit 16xAleoS03 sowie 2 SMA SB3300 mit 48xAleoS03
    seit 2007 sowie seit 03/2012 12,675 kWp 1 SMA STP12000TL mit 65xSchott Mono 195
    17,745 kWp 2 SMA SB5000TL+ 1 SB4000TL mit 91xSchott Mono 195

  • Hallo bt.mail,
    Danke für die Tips und Infos.
    Das Angebot mit den Mitsubishi Modulen und den Kaco-WR ist von mir bei Eon-Mitte als Einspeiseanfrage gestellt und von Eon genauso genehmigt worden. Die hätten dann doch nicht zustimmen dürfen, oder?
    Gruß sohopet

    sohopet