85640 | 3kWp || 3302€ | Jingli

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Februar 2007
    PLZ - Ort 85640 - Putzbrunn
    Land Deutschland
    Dachneigung 6 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Blech
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 10 m
    Breite: 7 m
    Fläche: 70 m²
    Höhe der Dachunterkante 7 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 0
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Es reicht mir, wenn die Anlage sich selber trägt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 29. November 2018
    Datum des Angebots 31. Dezember 2006
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 3302 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 900
    Anlagengröße 3.18 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 12
    Hersteller Jingli
    Bezeichnung JKMSP Solaredge
    Nennleistung pro Modul 265 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller Solaredge
    Bezeichnung SE3000
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Würth
    Bezeichnung Zebra
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1
    Hersteller LG
    Bezeichnung 3.3
    Kapazität 3.3 kWh
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hallo zusammen,
    das Thema PV-Anlage ist für mich komplett neu - kann daher die vorgesehene Größe und natürlich den Preis überhaupt nicht einschätzen. Unser Stromverbrauch liegt bei rd. 2800 kwh p.a.
    Laut Anbieter sollen mit dieser Anlage rd. 80 % des Stromverbrauchs abgedeckt werden.
    Das Angebot hat einen Pauschal-Komplettpreis für Planung, Erstellung und Inbetriebnahme usw.
    Zusätzlich zu den gemachten Angaben beinhaltet das Angebot 12 Solaredge Optimizer P350 sowie 300m SolarkabelH+S Radox. Auch sonstige Materialien sollen inbegriffen sein.
    Danke für Einschätzungen hierzu!
    Schöne Grüße
    Jothaler

  • Moin jothaler,


    willkommen im PV-Forum :D


    Ist dies das Angebot von 'Haustür' Anbietern?
    Jingli kenne ich nicht - Yingli schon :D
    Warum willst Du so eine kleine Anlage bauen bei Deinem Dach?
    Warum SE?


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • 2800 KWh sind schon nicht viel im Jahr, allerdings würde ich beim Speicher schon eine Nummer größer tendieren! Die 6.5 Resu Variante ist zudem nicht wirklich viel teurer aber deutlich entspannter für die Batterie.


    Aber sehr schön dass du etwas mit Speicher planst!

  • Willkommen im Forum,


    mach' ich mal den Anfang: Klopp das Angebot in die Tonne, wenn "Es reicht mir, wenn die Anlage sich selber trägt" das Ziel sein soll.


    Wie MBiker_Surfer schon sagte ist die Anlage zu klein dimensioniert. Der Akku ist unnötig und das Angebot m.M.n. absolut überteuert. Da sollten nicht nur "sonstige Materialien (...) inbegriffen sein" sondern 2 oder 3 Woche Malle für den Solarteur mit samt Frau.


    Zu den Yingli-Modulen: Habe zwar selber Module dieses Herstellers verbaut, schaut man sich aber die wirtschaftl. Situation von Yingli an ist - zumindest für mich - fraglich ob Yingli es die nächsten 5 Jahre überhaupt noch schafft.

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    „Wenn Weitblick ortsgebunden ist, kann es mit den Visionen auch nicht so weit her sein.“


  • Mach Mal ein Bild deines Daches, das belegt werden soll...Oder ein Google maps Bild...


    Gibt es grosse Verschattungen die die solaredge optimierer rechtfertigen...? Oder will das der solateur verkaufen? Oder soll solaredge aufgrund des Akkus eingesetzt werden? Da wäre eine günstigere Variante in Form eines Wechselrichters von SMA... Vor allem haben die bei Bedarf auch Erweiterungsmöglichkeiten (Home Manager?) zur Optimierung des hausverbrauchs...


    Ich würde aber sagen, bei deinem Verbrauch, und da du ja eh die Arbeit mit dem Finanzamt hast.... und sofern die Dachfläche da ist, Lass von einem günstigeren Anbieter eine Anlage unter 7kWp planen.
    Eigenverbrauch ohne Akku irgendwo zwischen 20-40%. Der Rest wird eingespeist. Damit sollte ein + am Ende des Jahres möglich sein.

    - PV-Module: Winaico 300Wp Full Black + Winaico 275Wp => Gesamt 9,85kWp

    - Wechselrichter: Fronius Symo 8.2

    - Heizung: Panasonic Heisha Luft-WP + HeishaMon

    - Stromzähler: commetering Zähler (Discovergy)

    - smarten Stromanbieter: Tibber

    Mit diesem Link erhaltet Ihr als Neukunde + ich jeweils einen Gutschein über 50€ bei Tibber, für den Smarthome Shop von Tibber.... dort gibt es einige smarte Dinge (Z-wave/ZigBee/Wifi/Wallbox/Carsharing/uvm.)

    Einladungslink: https://invite.tibber.com/bae1fc39 :danke:

  • Muss ja nicht immer ein + am Ende des Jahres sein.


    Und auch die Jungs beim Solarteur möchten auch mal nach Malle fahren Dringi ;) Ganzn ehrlich, warum wird denn in der Branche dem Handwerker nicht mehr der Euro bzw der Dreck unter den Fingernägeln gegönnt? Der Speicher kostet bereits 2500 Euro, nen Wechselrichter muss das können, die Montage ist nicht umsonst und ja, auch die Module kosten Geld.


    Man kann einfach mal ein bisschen die Einzelpreise vergleichen im Netz, aber man sollte auch mal dankbar sein und einen finden, der sich für 3 Kwp den Aufwand macht. Dieses viel zu teuer und Apotheken Geiz ist Geil denken warum es keinen wirklichen Mittelstand mehr gibt.


    Zurück zum Thema, ein Bild wäre wirklich gut, und dann mal eine andere Modullegung versuchen um etwas mehr raufzupacken.

  • OK. Ich hätte schreiben müssen, dass bei grösserer Anlage (7 anstatt 3kWp) der Preis pro kWp günstiger wird...


    Eine PV Anlage mit 3kWp ist eigentlich so ne bausatz Mini PV Anlage zum Selbstbau ;-)


    Der Aufwand als Anbieter ist natürlich Recht hoch bei der kleinst Anlage.


    (Anfahrt/Anfahrt), PV kabel/leerrohr verlegen, Elektrik / Wechselrichter/s0 zähler verbauen und testen...
    Und da spielt es keine Rolle ob 2, 5, oder 9kWp Installiert werden...

    - PV-Module: Winaico 300Wp Full Black + Winaico 275Wp => Gesamt 9,85kWp

    - Wechselrichter: Fronius Symo 8.2

    - Heizung: Panasonic Heisha Luft-WP + HeishaMon

    - Stromzähler: commetering Zähler (Discovergy)

    - smarten Stromanbieter: Tibber

    Mit diesem Link erhaltet Ihr als Neukunde + ich jeweils einen Gutschein über 50€ bei Tibber, für den Smarthome Shop von Tibber.... dort gibt es einige smarte Dinge (Z-wave/ZigBee/Wifi/Wallbox/Carsharing/uvm.)

    Einladungslink: https://invite.tibber.com/bae1fc39 :danke:

    Einmal editiert, zuletzt von Mastermind1 ()

  • ja unbedingt die anlage so bauen und den solarteur noch zur grillparty einladen bevor er in den urlaubsflieger(natürlich business class) steigt :ironie:


    zum thema:


    das angebot passt mit dem grund der investition überhaupt nicht zusammen und ist zudem überteuert -Punkt :idea:

  • Jetzt lese ich erst, die 3300€ gelten pro kWp.... Oje, selbst mit solaredge.
    Für das Geld bekommt man bei günstigeren sicherlich ne 6kWp Anlage ;-)




    Gesendet von meinem Redmi Note 2 mit Tapatalk

    - PV-Module: Winaico 300Wp Full Black + Winaico 275Wp => Gesamt 9,85kWp

    - Wechselrichter: Fronius Symo 8.2

    - Heizung: Panasonic Heisha Luft-WP + HeishaMon

    - Stromzähler: commetering Zähler (Discovergy)

    - smarten Stromanbieter: Tibber

    Mit diesem Link erhaltet Ihr als Neukunde + ich jeweils einen Gutschein über 50€ bei Tibber, für den Smarthome Shop von Tibber.... dort gibt es einige smarte Dinge (Z-wave/ZigBee/Wifi/Wallbox/Carsharing/uvm.)

    Einladungslink: https://invite.tibber.com/bae1fc39 :danke:

  • Zitat von timohome

    Muss ja nicht immer ein + am Ende des Jahres sein.


    Und auch die Jungs beim Solarteur möchten auch mal nach Malle fahren Dringi ;) Ganzn ehrlich, warum wird denn in der Branche dem Handwerker nicht mehr der Euro bzw der Dreck unter den Fingernägeln gegönnt?


    Klar, es muss quasi in keinem Jahr ein Plus stehen. Kommt auf die persönliche Leidensfähigkeit an.
    Und natürlich wünsche den JUngs vom Solarteur ihre 2 oder 3 Wochen Malle pro Jahr. ABER: Nicht jede Anlage die binnen 8 Stunden aufgebaut muss jedes Mal 2 Wochen Malle möglich machen.

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    „Wenn Weitblick ortsgebunden ist, kann es mit den Visionen auch nicht so weit her sein.“