Welches Modbus Register?

  • Ich lese meinen SB 3600SE über Modbus aus. Das geht soweit ganz gut, und mein Ziel ist es zunächst nur, die pro Tag erzeugte Energie in Wh in bestimmten Zeitabständen auszulesen. Mein Problem: Ich weiß nicht, welches Register ich dafür nehmen soll. In der Excel-Tabelle, die man bei SMA im Verbund mit der Schnittstellenbeschreibung für Modbus runterladen kann, erscheint mir das einzig sinnvolle Register 30529 bzw. 30535 für den SB 3600 SE zu sein. In der Schnittstellenbeschreibung (dem PDF) steht aber, dass das die "Total eingespeiste AC-Energie auf allen Außenleitern (Gesamtertrag), in Wh" sei. Das ist aber für mein Verständnis nicht das gleiche wie die total erzeugte Energie. Oder irre ich mich da? Mal abgesehen davon, dass der Wert, der im Sunny-Portal angezeigt wird, von dem Wert via Modbus abweicht.

  • Zitat von rucksman007

    ... erscheint mir das einzig sinnvolle Register 30529 bzw. 30535 für den SB 3600 SE zu sein. ...


    Du kannst 30517 für Tagesenergie nehmen. Die Register 30535, 30537, 30539 werden ebenfalls wie 30517 für Tagesenergie verwendet. Ähnlich ist es bei der Gesamtenergie, hier kannst du 30513 nehmen. Die Register 30529, 30531, 30533 werden ebenfalls wie 30513 für Gesamtenergie genommen.


    In beiden Fällen unterscheiden sie sich nur in dem Type (U32/U64). Hier wird der Wert in unterschiedlichen Einheiten übertragen (Wh, kWh, MWh).




    Gruß,

  • Danke für Deine Bestätigung. Ich nutze das Register 30529 derzeit, aber mich hat die Formulierung "eingespeiste Energie" irritiert, denn "eingespeiste Energie" ist für mich die Energie, die ich tatsächlich ins Netz einspeise, also gesamte erzeugte Energie abzüglich Eigenverbrauch. Das scheint aber nicht der Fall zu sein, wenn ich deine Ausführungen lese.


    Komisch ist nur, dass
    - im Sunny Portal andere Werte angezeigt werden
    - das Register 30529 auch nach EInbruch der Dunkelheit noch fröhlich Werte liefert (offenbar so lange, bis die Batterie leer ist)


    Insofern scheint es kein Register zu geben, das tatsächlich die gesamte erzeugte Energie (zum Zeitpunkt der Erzeugung) anzeigt. Komisch irgendwie.

  • Zitat von rucksman007

    Komisch ist nur, dass
    - im Sunny Portal andere Werte angezeigt werden


    Was wird denn dort im Vergleich angezeigt?


    Zitat von rucksman007


    - das Register 30529 auch nach EInbruch der Dunkelheit noch fröhlich Werte liefert (offenbar so lange, bis die Batterie leer ist)


    Ich könnte mir vorstellen, dass das ein gewolltes verhalten ist.


    So wie ich es verstehe wird die Batterie DC geladen und das Register 30513 oder 30529 zeigen die Wechselrichter AC Leistung. Also auch das was aus der Batterie genommen wird und in das (Haus) Netz eingespeist wird.


    Jetzt kannst du zwischen dem Wechselrichter und dem Netzanschlusspunkt noch Verbraucher angeschlossen haben, die sich aus dem AC des Wechselrichters bedienen und die eingespeiste Energie verringern.


    Suchst du vielleicht den AC Leistungswert, der in das Netz eingespeist wird? Dieser müsste am Energiezähler abgegriffen werden. Versuch doch mal das Register 30867 falls du den hast. Ich glaube dieser Wert kommt aus dem SMA Energy Meter über den SE und sollte den tatsächlichen "grid feed-in" zeigen.

  • Zitat von Genschman

    Was wird denn dort im Vergleich angezeigt?


    zB gestern: Sunny Portal 9,259 kWh, Modbus 9,004 kWh
    Und wie gesagt: Im Sunny Portal wird der Wert mit Einbruch der Dunkelheit erreicht, das scheint also die tatsächliche Generatorleistung zu sein. Über Modbus dauert es dann immer bis ca. Mitternacht, bis der Endstand (=leere Batterie) erreicht ist. Damit ist klar, dass sich im Sommer die Werte noch weiter verschieben werden, weil die Batterie dann bis lange nach Mitternacht genug Strom für den Eigenverbrauch liefern wird.


    Zitat von rucksman007

    Versuch doch mal das Register 30867 falls du den hast. Ich glaube dieser Wert kommt aus dem SMA Energy Meter über den SE und sollte den tatsächlichen "grid feed-in" zeigen.


    Das Register habe ich, aber das sind für mein Verständnis nur die momentanen Werte, nicht die aufummierten pro Tag bzw. gesamt. Ich denke Register 30575 bzw. 30587 wär das richtige, die gibt es aber offenbar beim 3600SE nicht.

  • Hallo zusammen,


    ich mache bei meinem SB5000SE etwas ähnliches - nur verwende ich nicht die 3xxxx Register sondern die 4xxxx aus der sunalliance Spec. (z.B. den Akkuladestand aus Device 126, Register 40377, 1 Wort)
    Obwohl das eine Weile mit einem Abfragezyklus von ca. 20sec recht gut klappt, ist der WR bei mir nach einer Weile für modbus-kommunikation nicht mehr zu erreichen.


    Kennt Ihr das auch?


    Grüße
    //tom

    -- Nicht lachen macht es auch nicht besser.


  • Ja, das kenne ich auch. Ich hab das alle paar Wochen/Monate. SMA sagt, das ist "normal", wenn man Daten über Modbus regelmäßig abruft. Dabei ist mein Abrufintervall echt mäßig (alle 10 Minuten). Beheben läßt sich das nur durch Abschalten des Wechselrichters (Lasttrennschalter und Sicherung), Warten (SMA emnpfiehlt über Nacht, bei mir reichen ein oder zwei Minuten) und dann wieder einschalten. Sehr unbefriedigend.


    Zitat von Goulasch

    Hallo,


    ich möchte via Modus Protokoll auch die Daten importieren.
    Mit welchem Programm/Script etc. liest ihr die Daten aus ?


    Ich mache das über ein PHP Skript und verwende dafür die Klasse phpmodbus von hier: https://github.com/krakorj/phpmodbus

  • Hallo levve Lütt,


    ich hänge mich hier mal hinzu...


    Eins vorweg - ich bin kein Programmierer oder Softwerker- vieles geht per try-and-error- und macht am Ende was es soll.


    Habe erstmals einen WR ohne Display an der Wand hängen und würde gerne den Gesamtertrag jedes Zählers (Zusätzlich, Wasser, Gas, etc. ) in unregelmässigen Abständen erfassen - der neue SB hat aber kein Display.


    Bisher mache ich das per HTML/PHP und Applescript/Python (Was zu welchen Anteilen weiss ich nicht mehr :roll::roll: ) :


    Auf dem Handy ist eine kleine HTML-Oberfläche wo ich alle einzelnen Zählerstände eingebe. Diese werden per PHP in eine SQL Datenbank mit Datumstempel geschrieben, zusätzlich erfolgt, auch per PHP, eine Umrechnung auf Tagesdurchschnittswerte seit der letzten Messung und die Eintragung in andere Tabellen... HTML/PHP und DB liegt alles auf dem NAS


    Ferner lese ich per Applescript/PHP den letzten (aktuellsten) Eintrag aus übertrage diesen in eine Excelliste. Mit dieser Liste erstelle ich meine EÜR und Ust.- Abrechnung fürs FA. Macros funktionieren bei meiner Excelvariante nicht und der Laptop ist ein MacBook


    Was jetzt kommt:


    Ich erstelle eine weitere Tabellenspalte in den SQL-DB sowie auch (erstmal) ein Feld in der HTML-Seite zur Eingabe per Handy und model das PHP passend um. Soweit kein Problem- nur wie komme ich an den Gesamtertrag des neuen Zählers?
    Werde wohl zunächst den Wert vorher von dem Webinterface merken und dann in meinem HTML eintragen.


    Das muss auch anders gehen...und finde diesen Eintrag hier... PHP klingt schonmal sympatisch


    Mit ModBus fange ich gerade an zu expermientieren


    Bevor ich noch mehr schreibe setze ich diesen Link auf meinen Beitrag:
    https://www.photovoltaikforum.…rag-auslesen-t120384.html


    Wo muss das von euch verlinkte phpmodbus hin?


    Kommt das auf das NAS?


    Ich arbeite für eine Anzeige der Tagesverbräuche mit JPGraph - dazu kommen auch einige Dateien auf das NAS


    Frag über Fragen


    Grüsse


    Carsten

    7,28 kWp, 6000TL20, Ost mit 28 x ReneSola JC260M-24/Bb (02/2013)
    2,65 kWp, 2500TL21, West mit 10 x SolarWorld AG SW 265 mono (EU)
    6,48 kWp, SB5.0, W/NW mit 22 x SolarWorld AG SW 270 mono (EU)
    14,8 kWh Hoppecke Batterie mit SI 6H-11

  • Zitat von rucksman007

    Danke für Deine Bestätigung. Ich nutze das Register 30529 derzeit, aber mich hat die Formulierung "eingespeiste Energie" irritiert, denn "eingespeiste Energie" ist für mich die Energie, die ich tatsächlich ins Netz einspeise, also gesamte erzeugte Energie abzüglich Eigenverbrauch. Das scheint aber nicht der Fall zu sein, wenn ich deine Ausführungen lese.


    Eingespeiste Energie wird wohl nicht so einfach gehen weil dieser Zähler nur den Wert des WR anzeigt. Woher sol der WR deinen Eigenverbrauch her kennen?


    Zitat von rucksman007


    zB gestern: Sunny Portal 9,259 kWh, Modbus 9,004 kWh
    Und wie gesagt: Im Sunny Portal wird der Wert mit Einbruch der Dunkelheit erreicht, das scheint also die tatsächliche Generatorleistung zu sein. Über Modbus dauert es dann immer bis ca. Mitternacht, bis der Endstand (=leere Batterie) erreicht ist. Damit ist klar, dass sich im Sommer die Werte noch weiter verschieben werden, weil die Batterie dann bis lange nach Mitternacht genug Strom für den Eigenverbrauch liefern wird.


    Ich hänge mich hier mal dran: Habe in etwa das gleiche Problem und vielleicht kann man da einiges bündeln...


    Vorweg, ich nutze das Register 30531 was den Wert in kWh ausgibt und für mich der bessere Wert ist


    Ich folgendes Problem:


    Ich habe einen STP600 und den SunnyBoy 2500, beide mit Display.


    Ich lese den Wert für den jeweiligen WR am Display ab und auch per Modbus
    Hier ergibt sich bei den WR zwischen Display und Modbus eine Differenz von 150 (SB) und 200 (STP) kWh.


    Was ich (noch) nicht gepüft habe ist, ob sich dieser Wert vergrössert oder quasi fix ist. Hierzu brauche ich bessere Wetterbedingungen mit mehr Ertrag. Fraglich ist wie schnell sich dieser Wert verändert


    Mein SB 5.0 (ohne Display) hat das Problem nicht. Hier stimmen die Werte der Weboberfläche exakt mit dem Modbus überein.... allerdings ist der WR flammenneu und hat eh erst 60kWh auf der Uhr


    Jemand eine kluge Idee dazu?


    Grüsse
    Carsten

    7,28 kWp, 6000TL20, Ost mit 28 x ReneSola JC260M-24/Bb (02/2013)
    2,65 kWp, 2500TL21, West mit 10 x SolarWorld AG SW 265 mono (EU)
    6,48 kWp, SB5.0, W/NW mit 22 x SolarWorld AG SW 270 mono (EU)
    14,8 kWh Hoppecke Batterie mit SI 6H-11