Welche dachbedeckung bei pv auf Carport?

  • Hallo
    Werde wohl morgen ein Carport Ausstellungstück kaufen was ein schrägdach 20-25 grad besitzt mit Sparren.
    Auf die Sparren können 14mm profilbretter drauf, sind zumindestens im Preis dabei.


    Auf das Dach mit der Fläche von 4x2m pro Seite würde ich gerne jeweils 4 Module draufbauen.
    Habe zwar nur 1,67m lange Module aber soll schon passen.
    Am besten würde ein pfannendach optisch passen ist mir aber zu teuer und pv sieht auch gut aus und neben her bringt es noch was.


    Also was wäre die beste und günstigste dachbedeckung unter den Modulen?


    Die meißten haben hier im Forum wohl trapezbleche.
    Dann würde ich aber die profilbretter nicht mehr benötigen oder?
    Denke mal da brauche ich auch noch was gegen schwitzwasser.


    Dachpappe wird wohl nicht so dicht sein mit einer pv unterkonstruktion?


    Was gibt es für Erfahrungen und andere Möglichkeiten?
    Grüße Sonnenfan

  • Hi,


    Zitat von Sonnenfan

    Dachpappe wird wohl nicht so dicht sein mit einer pv unterkonstruktion?


    doch, ist absolut kein Problem die dauerhaft einzudichten.


    Der Aufbau wäre wie folgt:
    Genagelte Unterbahn, darauf eine Polymerbitumenbahn als Oberlage aufgeschweißt.
    Die UK wird durch die Bitumenbahnen in die Sparren geschraubt und hinterher mit Kemperol 2K-PUR oder einen vergleichbaren Produkt eingedichtet.

  • Nimm halt gleich 2 m Module. Also 1,95 * 0,99 m. Dann hast alles vom Tisch... Gibts mit 300 - 320 Wp.

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Ich würde trotzdem mal einen Gedanken an Dachpfannen verschwenden


    Die Dinger bekommt man teilweise sogar in rauen Mengen geschenkt rsp. für wirklich schmales Geld. Dann 20 Stück für event. Schäden beiseitegelegt....
    Wie es unter den Modulen aussieht ist ja eh zweitrangig...


    Grüsse
    Carsten

    7,28 kWp, 6000TL20, Ost mit 28 x ReneSola JC260M-24/Bb (02/2013)
    2,65 kWp, 2500TL21, West mit 10 x SolarWorld AG SW 265 mono (EU)
    6,48 kWp, SB5.0, W/NW mit 22 x SolarWorld AG SW 270 mono (EU)
    14,8 kWh Hoppecke Batterie mit SI 6H-11

  • Ich hab garnichts drunter, hab mir das Geld gespart.


    Mein Gott tropft halt zwischen den Modulen durch. Da der aber sowieso an allen Seiten Offen ist, ist das egal.
    Schnee fällt aber nicht dadurch. Hatte jetzt im Winter kein Schnee auf dem Autodach. Musste auch nicht viel kratzen.
    Im Sommer halt perfekter Schattenspender.
    Carport hat natürlich Module Abmessungen :).

    19,8kWp - LG Mono 275 - STP20000TL-30 - Süd-West 40° - DN 30°
    5,7kWp - LG Mono 285 - STP5000TL-20 - Süd-Ost -30° - DN 11°
    Stiebel Eltron WWK300 electronic SOL
    Plugwise

  • Moin


    Trapezbleche gibt es auch mit Filz auf der Unterseite und schon hast du nicht mehr eine solche "Tropfsteinhöhle"

    Grüße von der Nordsee


    Olaf Harjes


    Harjes Elektrotechnik Am Hillernsen Hamm 39 26441 Jever FON 04461 3315

  • Zitat von Shypo

    Ich hab garnichts drunter, hab mir das Geld gespart.


    Mein Gott tropft halt zwischen den Modulen durch. Da der aber sowieso an allen Seiten Offen ist, ist das egal.
    Schnee fällt aber nicht dadurch. Hatte jetzt im Winter kein Schnee auf dem Autodach. Musste auch nicht viel kratzen.
    Im Sommer halt perfekter Schattenspender.
    Carport hat natürlich Module Abmessungen :).



    Hast du mal ein Foto davon?

    4,24 kWp Fronius Energy Package 9kW - Ausrichtung: DN:25°, -30° SSO
    3,19 kWp @ Symo 3.7-3 - Ausrichtung: 90°, +60° SSW


    Panasonic G(H)eisha seit 08-2018

    ZOE Zen 22kwh 05-2019


    Commetering Zähler 05-2018

    Stromanbieter: aWATTar 01-2020


    Mitglied SFV

    Mitglied DGS


    FAQ -> komprimiertes PV Wissen, optimal für Neulinge!


    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.


  • Zitat von Duke_TBH


    Hast du mal ein Foto davon?


    Ja habe ich, dieses Jahr muss ich noch den Hof neu machen. Und die Grünfläche wieder herstellen. An den 3 Stützen werden jeweils Weinreben gesetzt. Sowie werden die Muttern an der Verankerung noch gegen Hutmuttern getausch. War erst im September fertig letztes Jahr und dann hat das Wetter oder die Zeit nicht mehr mit gespielt.
    Mein Vater möchte unbedingt unter die Modul-Spalten eine Mini Dachrinnen anbringen um das Wasser abzufangen.
    Es tropft ja nur Zwischen den Modulen durch, bzw läuft es in das Einlegesystem, und da tropft es dann ebenfalls an den Modul-Spalten runter.
    Denke das ich im April/Mai alles durch habe dann gibt es mehr Bilder.

    Zitat


    Die Datei ist zu groß. Die maximal erlaubte Dateigröße ist 1 MiB.


    Habs extern Hochgeladen, was ist den heute 1MiB, viel zu klein.
    [Blockierte Grafik: http://www.bilder-upload.eu/thumb/b3b9b8-1486378431.png]


    Hab mich damals auch aus mehreren Gründen gegen eine Dachbedeckung entschieden.
    1. Kosten
    2. Wird sowieso mit der Zeit Undicht.
    3. Besser Belüftung für die Module.
    4. Ich komm jetzt mit der Leiter an jede Anschlussdose dran.

    19,8kWp - LG Mono 275 - STP20000TL-30 - Süd-West 40° - DN 30°
    5,7kWp - LG Mono 285 - STP5000TL-20 - Süd-Ost -30° - DN 11°
    Stiebel Eltron WWK300 electronic SOL
    Plugwise

  • Gibts da nicht diese "H" Dichtungen? Die kann man doch reinschieben und hat es damit etwas abgedichtet. Außerdem sind die elastisch und könnten Dehnbewegungen mitmachen.


    BTW: Sieht cool aus. Respekt! B)

    4,24 kWp Fronius Energy Package 9kW - Ausrichtung: DN:25°, -30° SSO
    3,19 kWp @ Symo 3.7-3 - Ausrichtung: 90°, +60° SSW


    Panasonic G(H)eisha seit 08-2018

    ZOE Zen 22kwh 05-2019


    Commetering Zähler 05-2018

    Stromanbieter: aWATTar 01-2020


    Mitglied SFV

    Mitglied DGS


    FAQ -> komprimiertes PV Wissen, optimal für Neulinge!


    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.



  • Das Pfannendach natürlich!
    Die paar Euro, die das beim Bau mehr kostet, sparst Du nachher durch günstigeren Aufbau der PV und später durch Null Reparaturarbeiten. Ein Pfannendach bleibt, einmal ordentlich gebaut, 40-60 Jahre lang dicht.


    BTW: Ich würde da große 72-Zeller mit 2*1m nehmen.
    Je Seite 4 Stück mit 315-330Wp

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasaonic Aquarea Monoblock 5KW


    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0