PZS ruht für 6 Wochen - WIE?

  • Mahlzeit werte Batteriespezialisten!


    Meine Anlage wird demnächst für 6 Wochen nicht benutzt werden, welches Vorgehen würdet ihr mir empfehlen?


    1.) Ganz normal mit EUW (230V Pumpe) weiterlaufen lassen - was den "Nachteil" hätte ich müsste einen WR laufen lassen.


    2.) Ganz normal ohne EUW weiterlaufen lassen.


    3.) Nur auf Float weiterlaufen lassen.


    4.) Oder sonstige Ansätze?


    Ich arbeite mit 14V Float, 14,4V Absorb - 4h, alles 30 Tage Equalize 15V - 30 min.


    Danke für Eure Unterstützung.


    lgC

  • Wenns danach geht ruht meine PZS den ganzen Winter :)
    Du hast EUW ich nicht, daher Dein Absorb und float niedriger.
    Meine Akkus sind zudem in Garage, dank Temperaturfühler am Laderegler brauch ich auch keine Monatsladung mehr, Absorb ist schon höher....
    Also, EUW auslassen Absorb und Float eventuell etwas anheben und gut.
    Auch wenn es so läßt passiert nischt.

    KWK Ecopower1.0 1kwp, 1x SB 5.0 und 1x SB 3.0 6,6kwp, 2x Outback Flexmax80 3,5kwp, Speicher 24V/1000ah, Überschußverwertung mit Heizstab in Pufferspeicher (Infrarot auf Q3d Zähler)
    Nachteinspeisung wenn KWK aus über WR

  • Hi Sokrates1,


    wenn "nicht benutzt" heißt, dass Du keinen Strom aus dem Akku ziehst, genügt es den Akku voll zuladen und dann nach ca. 1 h die EUW abzuschalten. Nur beim Laden entsteht die Schichtung, die die EUW verhindert.
    Die PV lässt Du an. Die erhält dann die Volladung, bis Du wieder Strom brauchst. Schalte die EUW wieder ein wenn Du wieder lädst und künftig nur dann.


    Freundliche Grüße
    pvx

  • Zitat von Sokrates1

    Mahlzeit werte Batteriespezialisten!


    Meine Anlage wird demnächst für 6 Wochen nicht benutzt werden, welches Vorgehen würdet ihr mir empfehlen?


    vollkommen wurst .. kannst genausogut vollgeladen abklemmen und stehen lassen.. 6 Wochen ist so oder so kein problem.. von der Logik her einfach weiter laden lassen.. float bzw Ladeerhaltungsspannung wurde ja dafür erfunden :)

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Zitat von Tommmi

    Wenns danach geht ruht meine PZS den ganzen Winter :)
    Du hast EUW ich nicht, daher Dein Absorb und float niedriger.
    Meine Akkus sind zudem in Garage, dank Temperaturfühler am Laderegler brauch ich auch keine Monatsladung mehr, Absorb ist schon höher....
    Also, EUW auslassen Absorb und Float eventuell etwas anheben und gut.
    Auch wenn es so läßt passiert nischt.


    Hallo Tommi,


    wie Du bist der Meinung das bei Temperaturfühler kein EQ notwendig ist? Meine Anlage arbeitete auch Temperaturkompensiert trotzdem geh ich alle 30 Tage mit Auto EQ drüber - auch mit der TC, da ist die Spannung dann auch höher/oder niedrieger.


    lgC

  • Zitat von pvx

    Hi Sokrates1,


    wenn "nicht benutzt" heißt, dass Du keinen Strom aus dem Akku ziehst, genügt es den Akku voll zuladen und dann nach ca. 1 h die EUW abzuschalten. Nur beim Laden entsteht die Schichtung, die die EUW verhindert.
    Die PV lässt Du an. Die erhält dann die Volladung, bis Du wieder Strom brauchst. Schalte die EUW wieder ein wenn Du wieder lädst und künftig nur dann.


    Freundliche Grüße
    pvx


    Hi PVX,
    meine EUW läuft eh über eine Zeitschaltuhr - je nach Jahreszeit unterschiedlich und nie im Dunklen.
    PV bleibt so und so an..
    lgC

  • Zitat von pezibaer

    vollkommen wurst .. kannst genausogut vollgeladen abklemmen und stehen lassen.. 6 Wochen ist so oder so kein problem.. von der Logik her einfach weiter laden lassen.. float bzw Ladeerhaltungsspannung wurde ja dafür erfunden :)


    Hi Petzi,
    ich hatte voriges Jahr den Eindruck dass die Batterie ein paar Wochen gebraucht hat um sich zu erholen, als sie auch 6 Wochen ohne EUW und Abnahme am Standardladeprogramm war.


    Es hat immer ein wenig länger gedauert bis ich auf SOC 100 war. Deshalb meine subjektive Wahrnehmung dass sich auch in 6 Wochen eine Sulfatschicht aufbaut ohne EUW.
    Deshalb die, vermutlich akademische, Frage ob mit WR und EUW oder was immer :D
    lgC

  • Natürlich baut sich in 6 Woche eine kleine Sulfatschicht auf, die Batterie hat ja eine selbstentlöadung. aber die kann man recht einfach wieder entfernen mit einmal durchladen. Soe wie man es halt standardmässig mit Batterien macht die man vom Händler neu kauft.
    UNd Natürlich würde man das Teil einfach in Ladeerhaltung betreiben, dafür ist sie ja gedacht., Wie gesagt bei 6 Wochen ist es ziemlich egal sofern die Batterie sehr voll Bleibt, hat man dann keien großen Probleme .. mal abgesehen von der ganzen PZS Thematik und der PV Tauglichkeit

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Zitat von Sokrates1

    Deshalb die, vermutlich akademische, Frage ob mit WR und EUW oder was immer :D


    Der WR hat einen Grundverbrauch, der fast sicher (eigentlich immer) über der Selbstentladung der Batterie liegt. Eine Säureschichtung tritt nur auf, wenn man starke Ströme beim Laden hat (beim Entladen auch, aber da ist der Effekt nicht so ausgeprägt). Also WR ausschalten und somit keine EUW haben. Ich kenne jetzt die Rahmenbedingungen nicht (etwa Ruhe weil 6 Woche weg), aber du kannst die Batt auch nach dem letzten Vollladen einfach komplett abklemmen und die ganze Anlage außer Betrieb nehmen.Bei alten Starterbatterien ging man von maximal 10% Selbstentladung pro Monat aus, jetzt liegt man auf jeden Fall unter 5%. Nach 6 Wochen absoluter Ruhe ist die Batterie also immer noch topfit.

    Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

  • ...und wie sieht es aus wenn ich über den Wintermonaten (4 Monate) den WR ausschalte aber den Laderegler eingeschaltet lasse ?


    MfG
    rentner

    9 REC Module 255W - Südlage - 3 Strings - Tristar 45 MPPT mit Fernanzeige - BMV 700 - Stapler-Batterie 48V 500Ah - Multiplus 48/5000