LG Chem Resu 10H - Erfahrungsaustausch


  • Hallo Zusammen,


    das Ganze war alles Andere als einfach.

    Ich habe mir ein Excel-Sheet angelegt. Im wesentlichen ging es um die folgenden Werte:

    - Akku ist voll (theoretisch 9,3 kWh netto).

    - dann habe ich den Akku vollständig entladen.

    (voll und entladen = 100% und 0% in der Sunny Portal App)

    - gesehen habe ich dann, dass die Batterientladung sich um die 6,8 - 7,1 kWh einpendelte

    - bei der Ladung hatte ich maximal Werte um 9,1-9,3 kWh


    Meine Argumentation:

    - a) wenn der Akku 10 kWh brutto und eine Nettokapazität von 9,3 kWh hat, sind 6,8-7,1 kWh einfach zu wenig

    - b) wenn von 0 - 100% nur 9,3 kWh hineingeladen werden, wie soll er dann jemals 9,3 kWh netto erreichen.


    Wie bereits kurz geschildert, ging das Ganze 3-4 Monate zwischen LG und SMA hin und her.

    - SMA sagte, was in der App angezeigt wird, stimmt ja eh nicht :-), da dort bereits nur aggregierte Werte addiert werden. Da gibt es immer eine Ungenauigkeit. Trotzdem ist alles ok --> mein Hinweis, dass die Steuer das bestimmt interessant findet, dass alle Werte eh nicht stimmen, hat man ignoriert :-)

    - LG meinte, der Akku wird nie vollgeladen und nie komplett entladen (ist ja richtig), damit ist schon mal ein Puffer von 5-8% weg. Ansonsten rechnet man mit Verlust von 25% und damit ist dann alles fein

    - LG meinte auch, die Kapazität meines Akkus könnte ich gar nicht messen. Theoretisch müsste ich eine Zähler zwischen den Batteriewechselrichter und Akku hängen, um zu beweisen, das wirklich was nicht stimmt und dann kann ja immer noch der Batteriewechselrichter schuld sein.


    Alleine wäre ich glaube ich auch nicht weitergekommen.

    Mein Solarbauer (so nenne ich ihn mal) hat mehrere hundert Anlagen meiner Ausbaustufe mit Akku verbaut. Über mehrere hundert Anlagen hinweg, konnte er sehr anschaulich zeigen, dass das Verhältnis zwischen Ladung und Entladung bei mir wesentlich geringer ist, als bei allen anderen Kunden.


    SMA hat mir dann im Dezember noch mal eine neue Firmware eingespielt, aber die hat natürlich auch nicht auf wundersame Weise die Kapazität erhöht.

    Mitte Dezember hat sich dann LG gemeldet und gesagt, die hätten Remote den SOH Wert ausgelesen und der Wert liegt bei 52% und alles unter 80% ist nicht akzeptabel und somit den Austausch angestoßen.


    Richtige Werte konnte ich aber mit den neuen Akku noch nicht ermitteln, da er dieses Jahr noch nicht einmal bei 100% war.

    Es sieht aber von Verhältnis Laden/Entladen um Einiges besser aus.

  • Wenn morgen der 1.April wäre (und nicht 1.2.) würde ich sagen: eine Runde Freibier für Alle, denn das sind endlich mal bürgerfreundliche Steuern:

    1.) nur 10% Einkommensteuer beim Laden des Akkus,

    2.) nur 10% Mehrwertsteuer auf die entnommene Akkuladung und

    3.) nur 5 bis 10% an steuerlichen Nebengeräuschen und sonstigen Abgaben!

    Falls ich wirklich mal einen Akku anschaffen sollte, werde ich

    1.) einen Shunt (sehr niederohmigen Widerstand) in die Leitung am am Akku einbauen für eine genaue Strommessung,

    2.) die Spannung und den Strom über den Shunt im Minuten- oder Sekundentakt messen

    um festzustellen wo die 25% oder mehr bleiben.

    Bis dahin gehe ich davon aus, dass Einspeisung (Lader), Entnahme (Wechselrichter) sich das gerecht aufteilen, mehr oder weniger...

  • Zur Bestimmung der Kapazität kann ich Dir auch den BMV700 von Victron empfehlen, der spuckt alle relevanten Daten gleich aus wie Ah reingeladen, Ah rausgeladen usw.

  • Macht SMA auch nur SE eben nicht :-(

    3.2018 40 x BenQ Solar Sun Vivo PM060MB2 -> 12kWp bei DN 38° mit ca. -18 ° SO

    8.2019 22 x Ja Solar JAM60s03 - 325 WP mit 22 X SE P370 + SMI35-> 7,15 kWp bei DN 10 mit ca. -18° SO

    WR 25000TL-30 mit SHM 2.0 + SBS 3.7 und BYD HV 10,2 kWh
    PVGIS - Prognose 980 kWh/kWp (für die 12 kWp)

    Zähler von ComMetering

    07.2020 VW e-up! Style Honey + go-eCharger HOME+ an OpenWB

    Tibber - der günstige Stromanbieter (50€ für dich und mich): https://tibber.com/de/invite/12e2ff71

  • Diesbezüglich ist SE hinter dem

    Mond und links und für mich völlig unverständlich dass da nichts getan wird.

    -------------------------------------------------

    Anlagenhersteller: SolarEdge

    Leistung: 10.2kWp

    Module: 30 x LG NeON2 340W Cello

    --Süd-Südostausrichtung -10°, 5° Netto-Aufständerung (Pultdach)--

    Wechselrichter: SE10K

    Batteriewechselrichter: SE3500H

    Batterie: LG Resu10H (10kWh)

    Anlage in Betrieb seit: 12.06.2019

  • Na ob die SMA- Werte reell sind wage ich mal leicht in Frage zu stellen. Gern werden da die eigenen Verluste usw. unter den Tisch gekehrt und alles etwas schöngerechnet.

  • Aber wenigstens gibt es dann einen Anhaltspunkt und man kann erkennen, wenn der Speicher aus irgendwelchen Gründen einbrechen sollte. Bei SE hast Du quasi NULL Anhaltspunkte basieren auf der Annahme dass die Prozentangabe errechnet wird und der Akku immer 100% vollgeladen anzeigt, und dann einfach immer schneller einbricht.

    -------------------------------------------------

    Anlagenhersteller: SolarEdge

    Leistung: 10.2kWp

    Module: 30 x LG NeON2 340W Cello

    --Süd-Südostausrichtung -10°, 5° Netto-Aufständerung (Pultdach)--

    Wechselrichter: SE10K

    Batteriewechselrichter: SE3500H

    Batterie: LG Resu10H (10kWh)

    Anlage in Betrieb seit: 12.06.2019

  • Gibt es denn irgendeine Möglichkeit bei SE-Technik herauszufinden, wie effizient der Speicher nun ist? ich sehe zwar, wieviel kWh aus meinem Speicher raus sind, aber wieviele rein sind, sehe ich im Portal nicht und kann ich aus den vorhandenen Daten auch nicht errechnen.

    Irgendeine Chance das mit nem Pi oder so auszulesen aus dem SE-Wechselrichter?

  • Ich hatte hierzu auch schon einmal gepostet: Link

    Bin mir nicht sicher, wie aussagefähig die Werte aus der API wirklich sind:

    <lifeTimeEnergyDischarged>1301883</lifeTimeEnergyDischarged>

    <lifeTimeEnergyCharged>1351095</lifeTimeEnergyCharged>

    SolarEdge | 9.92 kWp | Betrieb seit 02.07.2019

    SunPower P19 310 Wp + SE P405, Ausrichtung 187°

    12 x 35° | 4 x 25° | 16 x 12° Neigung

    2 x SE5000H | LG Resu10H 9.3 kWh

  • Na ob die SMA- Werte reell sind wage ich mal leicht in Frage zu stellen. Gern werden da die eigenen Verluste usw. unter den Tisch gekehrt und alles etwas schöngerechnet.

    Hi Rohrbeck,


    mich interessiert auf welcher Basis deine Aussage beruht?


    Beste Grüße,

    Tobias

    30 x Heckert Solar AG NeMo 60 P 265 (7,95 kWp, Azimut: 58°, Neigungswinkel: 43°)
    Sunny Tripower 8000TL-20 ### Sunny Boy Storage 2.5 ### Sunny Home Manager 2.0 ### LG Chem RESU 10H