LG Chem Resu 10H - Erfahrungsaustausch

  • Hallo Joachim


    Wenn du ein Case eröffnen willst empfehle ich dir über deinen Solateur zu gehen, weil dann wird es um einiges schneller bearbeitet, als wenn du als privat-Person eins eröffnest.


    Wegen deinem Speicher kann ich nichts weiter dazu sagen ,bei meinem entnehme ich immer zwischen 8,6 - 8,8 KWh.

  • VORSICHT: Dieses FW-Update überschreibt die SOE-Einstellungen !!! Wer einen anderen Wert als 10% hat, verliert diesen!! Der SE-Support muss diesen dann wieder korrigieren.

    17 x BenQ 290 W black -- SE 4000H HD wave -- SESTI-S4 -- LG RESU 7H -- Süd -- 45°DN

  • Dass man einen Case über einen Solarteur eröffnen kann, ist mir bekannt.

    Ich habe nur mehrfach hier gelesen gehabt, dass aus irgendwelchen Gründen Cases bei SE geöffnet wurden.

    Das brachte mich zu der Annahme dass dies ein einfach ausführbarere Vorgang ist.


    Gut, ich werde das mal über meinen Solarteur versuchen, ich weis aber nicht ob er sich dazu motiviert fühlt...


    Die oben erwähnten 8,6-8,8kWh entnommene Kapazität werden über welchen Zeitraum entladen ?

    Welche minimale/maximale/mittlere Abgabeleistung ?


    Gruß, Joachim

    seit 10.2017: 2x 14 Axitec AC-300M, West-Ost, 22° Dachneigung, 2x SE WR 3680H, LG RESU 10H mit SE Sesti-S4 seit 30.11.2017

  • Das ist richtig, dass du selber ein Case eröffnen kannst, aber sind genug hier, die seid vorigen Jahr auf eine Antwort warten,....

    Die Erfahrung , die ich selber gemacht habe, wenn es der Solateur macht, hast du im normalfall nach einer Woche eine Antwort.

    minimale Abgabe in der Nacht , zwischen 300 - 500 Watt. Spitzenleistung wenn keine Sonne da ist, bis 4,9 KWh

    Zeitraum, wo der Speicher die Energie abgibt,..... Wenn der Speicher früh leer ist, notiere ich mir den Stand vom Speicher, wenn er Abends voll ist bis zum nächsten morgen wenn er wieder leer ist, minus das was ich am Vortag notiert habe.

  • Naja Ihr könnt euch auch einfach die Daten von den SMA Leuten zum WG des LG's gebenlassen und das sollte dann so ca. übertragbar sein.


    Wirkungsgrade der installierten Speicher hier im Forum

    3.2018 40 x BenQ Solar Sun Vivo PM060MB2 -> 12kWp bei DN 38° mit ca. -18 ° SO

    8.2019 22 x Ja Solar JAM60s03 - 325 WP mit 22 X SE P370 + SMI35-> 7,15 kWp bei DN 10 mit ca. -18° SO

    WR 25000TL-30 mit SHM 2.0
    SBS 3.7 und BYD HV 10,2 kWh
    PVGIS - Prognose 980 kWh/kWp (für die 12 kWp)

    Zähler von ComMetering

    aWATTar als Stromlieferant

  • Hier geht es nicht um den Speicherwirkungsgrad.

    Es ist hinlänglich bekannt, dass der bei etwa 80% liegt, d.h. ich muss an die 11kWh erzeugen und in den Speicher einladen um 9,xx kWh heraus bekommen zu können.


    Nein hier geht es darum , dass mein laut User-Portal vollgeladener Speicher bei durchgängig langsamer Entladung nur 6,5...6,8kWh her gibt, bevor die Leerabschaltung bei 10% eintritt.

    Die Frage ist wo die Differenz zu 9,3kWh - 10% = 8,2kWh hängen bleibt (also 1,4...1,7kWh) ?


    Joachim

    seit 10.2017: 2x 14 Axitec AC-300M, West-Ost, 22° Dachneigung, 2x SE WR 3680H, LG RESU 10H mit SE Sesti-S4 seit 30.11.2017

  • Also so wie bei dir sieht es bei mir nicht aus

  • ...... aber jetzt weiß ich wovon du geschrieben hast Strobi,...... das hängt einfach damit zusammen das mit aller Gewalt versucht wird den Speicher zu laden, es dauert ewig eh das BMS mal umschaltet wenn die Energie nicht ausreicht, was im Haus verbraucht wird. Der Speicher hält den Wert mit dem er geladen wird und wenn die erzeugte Energie nicht ausreicht wird halt feste mit Netzbezug entgegen gewirkt.


    und die 180 Watt ist noch harmlos,......

  • ...... aber jetzt weiß ich wovon du geschrieben hast Strobi,...... das hängt einfach damit zusammen das mit aller Gewalt versucht wird den Speicher zu laden, es dauert ewig eh das BMS mal umschaltet wenn die Energie nicht ausreicht, was im Haus verbraucht wird. Der Speicher hält den Wert mit dem er geladen wird und wenn die erzeugte Energie nicht ausreicht wird halt feste mit Netzbezug entgegen gewirkt.

    und die 180 Watt ist noch harmlos,......

    Ich kann das ebenfalls bestätigen !!!! Es tritt bei mir zwar nur selten auf, aber ich habe es schon gehabt, dass über 1 KW aus dem Netz bezogen wurde und gleichzeitig der Akku mit über 2 KW geladen wurde. Das BMS ist sehr träge. Ich habe sogar den Verdacht, dass es in mehreren Stufen schaltet. Also z. B. zunächst die Ladeleistung um 1 KW zurücknimmt und dann wieder längere Zeit wartet, bevor die nächste Zurücknahme der Ladeleistung erfolgt. Am 11.2. hatte ich gefragt, ob sich dieses Verhalten mit der neuesten Firmware geändert hat? Wer kann dazu etwas sagen?


    Gruß, Walter

    17 Aleo S79_300W, 5.1 kWp, Süd -15°
    Solaredge SE5000 mit 17 Leistungsoptimierern P300
    LG Chem RESU 10H, DC-DC gekoppelt