hohe Ruhespannung bei alter PzS

  • Hab gestern eine PzS 24V1000Ah unbekannten Alters (mind. 8J, leichtes Polwachstum) gekauft.
    Sie wurde die Nacht davor ganz normal an einem recht starken Ladegerät(120A) durchgeladen.
    Die SD-Werte waren alle 1,29g/ml +- 0,01 bei 0°C. Soweitsogut. Den Verdacht der Säurepanscherei
    hat der auf mich recht glaubwürdige Staplerhändler natürlich von sich gewiesen und meinte dass dieser Akku wohl noch
    1-2 Std./Tag in einem kleinen Stapler arbeiten kann. Genau das soll sie eben dann auch die nächsten paar Jahre tun.
    Die Spannung lag bei allen Zellen 2,2V +- 0,02V, also ges. 26,3V !
    Okay, war halt auch noch nicht soo lange weg vom Ladegerät. Aber am Abend (mind. 8Std. Ruhe) hatte sie immer noch 26,1V! Und "zwitschert" nebenbei fröhlich vor sich hin...
    Seit heute früh 8Uhr (26,0V) entlade ich sie mit 85A - bis 21,5V bzw. bis die erste Zelle <1,8V gelutscht ist. Batt-Temp 0°C.
    Mal schaun wie lange sie durchhält und vor allem wie sie sich dann wieder laden läßt :?
    Aber was meint Ihr zu der sehr hohen Ruhespannung? Woher kommt die?
    Kann ich die (sicher vorhandene) Hochohmigkeit in Ruhe messen??
    lg,
    Philip


    p.s: war nicht teuer...

  • Wenn nicht teuer, dann alles ok :mrgreen:
    1-2 Stunden bedeutet für mich noch 20-25% was wirklich nicht mehr viel ist.
    Aber Du als Batteriedoctor mußt doch wissen, das Du den Innenwiderstand im Leerlauf schwerlich messen kannst, eher mit einer definierten Last und dem zugehörigen Einbruch...

    KWK Ecopower1.0 1kwp, 1x SB 5.0 und 1x SB 3.0 6,6kwp, 2x Outback Flexmax80 3,5kwp, Speicher 24V/1000ah, Überschußverwertung mit Heizstab in Pufferspeicher (Infrarot auf Q3d Zähler)
    Nachteinspeisung wenn KWK aus über WR

  • Ja, sowas wie ein Kapa-Test läuft ja grade bzw. geht jetzt grad auch schon langsam dem Ende zu :lol:
    War aber klar und reicht für den Zweck, der Preis ist angemessen :wink:
    Mich hat halt die hohe Ruhespannung gewundert und mich würde interessieren wie die zustande kommen kann.


    lg,
    Philip

  • Mal weg vom Kapa Test ist die Innenwiderstandsmessung mein bestes Hilfsmittelchen bei Kauf von Gebrauchtbatterien.
    Man weiß halt innerhalb von 1min ob eine Zelle oder auch ein Block noch tauglich ist.
    Nichts anderes sind die Batterieprüfgeräte in KFZ Werkstätten wo man Kapa einstellt und Test mit lüppen läßt.

    KWK Ecopower1.0 1kwp, 1x SB 5.0 und 1x SB 3.0 6,6kwp, 2x Outback Flexmax80 3,5kwp, Speicher 24V/1000ah, Überschußverwertung mit Heizstab in Pufferspeicher (Infrarot auf Q3d Zähler)
    Nachteinspeisung wenn KWK aus über WR

  • Hi , hab den Kapa-Test nach knapp 400Ah bei C11-Entladung(90A) abgebrochen da Zelle Nr. 2 relativ schlagartig
    auf <1,4V komplett eingebrochen ist. Bei 0°C sind das knapp 50 % Kapa, schon traurig, war aber zu erwarten.
    Allerdings waren in diesem Moment alle anderen 11 Zellen völlig wohlauf bei >1,85V!
    Ich schau mal dass ich Nr. 2 ersetze bzw. durch Einzelschnarchladung wieder etwas fitter bekomme . Hoffnung <25% :(
    Egal. Woher kommt/kam die ursprünglich so hohe Ruhespannung der ganzen Bank?
    Hat denn keiner eine auch nur einigermaßen plausible Erklärung??
    lg,
    Philip

  • Na ist doch klar wenn die zuvor durchgeladen wurde und ev aufgepanscht wurde. Das treibt die Spannung ja künstlich in die Höhe


    50% bei 0 grad sind ja eh fast 62% das ist ja viel mehr als dir gesagt wurde

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Moin Pezi, naja, der Akku hatte diese hohe Ruhespannung ja auch noch 24 Std. nach der letzten Ladung.
    Der Akku hing jetzt seit gestern mittag wieder an einem 50A-Ladegerät mit Erhaltungsladung und zeigt jetzt nach 2Std. Ruhe
    hübsch die gleichen Werte wie gestern früh. Ruhespannung 26,2V, SD alle 1,29g/ml -+0,01.
    Wenn da mit der SD rumgepanscht wurde dann ziemlich gut da ja alle Zellen schön gleichmäßig waren.
    Ist ja gar nicht so einfach die richtig einzustellen :mrgreen: Und wer macht sowas wenn er dann nichts dran verdienen will?
    Mir schien der Typ auch nicht als der Typ dazu, für die paar Kröten über`m Schrottpreis riskiert der nicht seinen Ruf.
    Aber gut, es ist möglich. Und wenn - würde das denn die Ruhespannung dermaßen hochtreiben?
    Bei der Kapa von 50% hab ich die Temperatur übrigens schon eingerechnet.
    lg,
    Philip

  • Hab grad noch im Pansch-Thread diesen Satz von pvx gelesen: "Nach der Formel von Nernst ergibt sich eine Erhöhung der Ruhespannung von 0,0037 V wenn die SD von 1,22 auf 1,29 erhöht wird." (danke pvx!)
    Dann liegt es hier sichr nicht am Panschen, die Ruhespannung einer Zelle ist ja um 0,06V(2,18V) über der normalen(2,13V)
    Hieße nach der Formel eine Erhöhung der SD von z.B 1,15g/ml auf unmögliche 2,28g/ml...
    lg,
    Philip

  • Zitat von e-zepp

    Hab grad noch im Pansch-Thread diesen Satz von pvx gelesen: "Nach der Formel von Nernst ergibt sich eine Erhöhung der Ruhespannung von 0,0037 V wenn die SD von 1,22 auf 1,29 erhöht wird." (danke pvx!)


    Ähm die regelung mit 0.84 + SD ist Zellspannung kennst aber schon oder?


    Wenn man ausgeht das die SD bei 1.22 sein sollte und jetzt auf 1.29 gepannst wurde drin sind.. ergibts sich eine differenz von


    1.29+(0.06 differenz zu soll)=> 1.35+84.. => 2.19 * 12 => 26.28V.. kommt doch hin oder ?

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Ähm, stimmt, nach der alten Faustregel kommt es hin :oops::danke:
    (dann muss pvx aber nochmal nachrechnen....)
    Nur wer macht sowas wenn er auf dem Schrott fast das gleiche Geld für den Klotz bekommt??
    Aber vielleicht wurde das ja auch schon früher mal gemacht, so als Regenerierungsversuch :lol:
    Dann werd ich das gute Stück mal ausgiebig schnarchladen und schauen wie weit die SD dann über 1,30g/ml klettert.
    lg,
    Philip