74321 | 9,9 kWp || 1350€ | Solarworld || 1387 € | Winaico

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. April 2007
    PLZ - Ort 74321 - Bietigheim-Bissingen
    Land Deutschland
    Dachneigung 45 °
    Ausrichtung West
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 12 m
    Breite: 8.5 m
    Fläche: 100 m²
    Höhe der Dachunterkante 5 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 822
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Keine Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2
    Einstellungsdatum 29. November 2018 29. November 2018
    Datum des Angebots 8. Februar 2006 2. Februar 2006
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1350 € 1387 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 920 0
    Anlagengröße 9.88 kWp 9.9 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 38 36
    Hersteller Solarworld Winaico
    Bezeichnung SW 260+ WST-P6 PERC 275 Wp
    Nennleistung pro Modul 260 Wp 275 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1
    Hersteller Kostal Fronius
    Bezeichnung Piko 10.1 Symo 8.2-3-M
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem 2500 €
    Typ Zweilagig / Kreuzschiene Zweilagig / Kreuzschiene
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers Solarworld Fronius

    Hallo zusammen,


    ich bin neu hier im Forum und möchte gerne eine Photovoltaikanlage auf meinem Dach installieren.


    Da ich neu im Forum bin, würde ich mich über Tipps usw. freuen.


    Außerdem wäre eine kleine Stichpunktartige Hilfe worauf ich achten muss sehr schön!


    Ich habe schon zwei Angebote erhalten, jedoch bin ich mir bei dem einen mit Solarworld Modulen gar nicht so Sicher, weil wie lange gibt es die noch???


    Für Ratschläge und Hilfe bei der Planung bin ich sehr dankbar!


    Beste Grüße
    Moritz
    :danke:

  • Hallo,


    260 Watt Module werden von SW nicht mehr produziert.zusätzlich ist für meinen Geschmack
    der WR zu groß.Da ist Angebot 2 stimmiger.


    Wie lange es SW noch gibt?Das kann keiner sagen.Es gibt sie aber immerhin bereits seit fast 20 Jahren in dieser Form.
    Soviel ich weiß gibt es Winaico noch nicht solange.Wie der Zugriff auf dieses Unternehmen in einigen Jahren aussieht, weiß auch kein Mensch.


    Gruß

  • Soll das OSt/West gebaut werden bei Dachneigung 45 Grad und Ausrichtung 80 und -100?
    Dann sind beide WR zu groß; bei 10KWp sollte ein 7KVA WR reichen, das macht dann auch nur 70-hart Sinn, also WR auf 70% vom Generator unterdimensionieren.


    Wie hoch ist der Jahresstromverbrauch?
    Bei Platz satt (Du schreibst was von 100m² Dachfläche) könnte man auch um die 15KWp bauen.
    Oder hast Du sogar 2x diese Dachfläche zur Verfügung? :shock:


    Große Anlagen sind pro KWp günstiger, weil sich die Fixkosten für Gerüst, Anmeldung, IBN, Planung usw. auf mehr Leistung verteilen. Die 100% EK sprechen auch für mehr PV. :wink:


    Bild vom Dach einstellen und Belegungsplan dazu hilft immer weiter.

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasaonic Aquarea Monoblock 5KW


    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0

  • Hallo zusammen und danke schon mal!


    [*]260 Watt Module werden von SW nicht mehr produziert.zusätzlich ist für meinen Geschmack
    der WR zu groß.Da ist Angebot 2 stimmiger.


    Danke für den Hinweis, das war mir nicht bewusst, dann muss ich da mal nach hacken!


    [*]Soll das OSt/West gebaut werden bei Dachneigung 45 Grad und Ausrichtung 80 und -100?
    Dann sind beide WR zu groß; bei 10KWp sollte ein 7KVA WR reichen, das macht dann auch nur 70-hart Sinn, also WR auf 70% vom Generator unterdimensionieren.


    [*]Bei Platz satt (Du schreibst was von 100m² Dachfläche) könnte man auch um die 15KWp bauen.
    Oder hast Du sogar 2x diese Dachfläche zur Verfügung? :shock:


    Eigentlich soll erst mal nur Ost gebaut werden und evtl. Später nochmal West, da Ost ohne Verschaltung und West mit Verschaltung zu rechnen ist.


    [*]Große Anlagen sind pro KWp günstiger, weil sich die Fixkosten für Gerüst, Anmeldung, IBN, Planung usw. auf mehr Leistung verteilen. Die 100% EK sprechen auch für mehr PV. :wink:


    Meine Info war immer, dass man über 9,9 kwp EEG umlage bezahlen muss, was vermieden werden sollte. Bin ich da falsch informiert?


    [*]Wie hoch ist der Jahresstromverbrauch?


    Wir leben in einem Zweifamilienhaus und haben zusammen ca. 7000 kwh verbrauch.

  • Zitat von Mo993

    Eigentlich soll erst mal nur Ost gebaut werden und evtl. Später nochmal West, da Ost ohne Verschaltung und West mit Verschaltung zu rechnen ist.


    Welche Ausrichtung hat denn das Ostdach?
    Die 80 Grad, die Du oben angegeben hast, sagen, dass es ein Westdach ist, 80 Grad von Süden nach Westen.
    Meintest Du damit 80 Grad nach Osten, dann ist es -80 Grad; so viel Zeit muss ein.
    Oder zeigt Osten sogar leicht nach Norden?


    Meine Meinung, das in 2 Schritten zu bauen, macht keinen Sinn.
    Du zahlst jetzt für Planung, Gerüst, IBN, teilweise auch WR und DC Verkabelung ... willst Du das in 1 oder 2 Jahren alles nochmal zahlen?


    Auf dem Bild ist auch nicht zu erkennen, warum auf dem Westdach Schatten sein sollte.
    Sehr interessante Dachform übrigens! Hat West eine andere Dachneigung?
    Stell doch mal ein Bild vom Westdach dazu?
    Hat das Dach große Dachaufbauten, die Schatten werfen oder stehen da Bäume, Nachbarbebauung im Weg....


    Sofern das Ostdach recht genau nach Osten zeigt, macht das Vormittags ertrag. Ab Mittag ist die Sonne im Süden durch und bei DN45 sieht Osten dann auch im Sommer keine Sonne mehr. Und dann? Das macht als Betreiber doch keinen Spaß!


    Zitat

    Meine Info war immer, dass man über 9,9 kwp EEG umlage bezahlen muss, was vermieden werden sollte. Bin ich da falsch informiert?


    Logisch würde bei 15KWp in einem Rutsch EEG Umlage auf den gesamten EV anfallen, aber das sind echt Peanuts.
    Auf der anderen Seite sparst Du dir doppelte Kosten und die Anlage liefert auch sofort mehr Ertrag und ist bezogen auf 1 KWp immer günstiger.
    Alternativ kann man auch jetzt 10KWp bauen und in einem Jahr nochmal 10 KWp dazu ... hat dann aber teilweise doppelte Kosten.
    Andere Lösung, jetzt 20KWp bauen aber nur 10KWp in Betrieb nehmen ... auch nicht das gelbe vom Ei.


    Zitat

    Wir leben in einem Zweifamilienhaus und haben zusammen ca. 7000 kwh verbrauch.


    Wer ist denn die 2. Partei?
    Ist ein Zähler im Haus oder derer 2?

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasaonic Aquarea Monoblock 5KW


    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0

  • Bei der Anlagengröße sollte man eher den Taschenrechner sprechen lassen als das Bauchgefühl. Die EEG Umlage macht ca. 40€ im Jahr aus also um die 900€ in 20 Jahren.


    Nun muss man schauen wie viel man mehr "verdient" wenn man die Anlage größer macht. Da spielen natürlich Faktoren wie Ausrichtung, Verschattung etc eine Rolle.


    Jedoch würde ich mich nicht von der EEG Umlage abschrecken lassen, da sie doch ein recht kleiner Teil ausmacht. Viele scheinen zu vergessen dass die USt in den ersten 5 Jahren rund das Doppelte ausmacht.

    Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.


    elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014