günstige transportable Minisolaranlage für Kleinkram

  • Hallo,
    zum Einstieg in die Solarwelt, möchte ich gerne eine kleine günstige transportable (Camping, Wandern) Minisolaranlage zum aufladen von Kleimkram aufbauen. Ein Solarpanel soll meine Powerbank (zum laden von Handy und Campingleuchte) als Pufferakku aufladen. Die Powerbank soll weiterhin auch ein AA Mignon (Taschenradio, Taschenlampe, PMR Funkgerät) Ladegerät betreiben. Meint ihr das funktioniert?


    Gruss Marcus


    Als Solarpanel dachte ich an ein faltbares:
    https://www.amazon.de/dp/B01EX…_pd_nS_ttl?_encoding=UTF8


    Als Powerbank habe ich folgende.
    https://www.amazon.de/RAVPower…ef=sr_1_1?s=ce-de&ie=UTF8


    Und als AA Ladegerät dachte ich entweder an:
    https://www.amazon.de/dp/B00PA…o_pC_S_ttl?_encoding=UTF8


    oder
    https://www.amazon.de/dp/B010J…o_pC_S_ttl?_encoding=UTF8


    oder
    https://www.amazon.de/dp/B00D2…_pC_nS_ttl?_encoding=UTF8

  • Das Faltpanel wird ohne direkte Sonne wohl kaum nutzbare Energie bringen, die Powerbank kannst aber gewiß die Leistung durch 4 teilen, selbst mit modernsten hochwertigen Zellen ist einfach nicht der Platz um die Energie darin zu speichern.
    Das sind Phantasieangaben der Chinesen !!!

    KWK Ecopower1.0 1kwp, 1x SB 5.0 und 1x SB 3.0 6,6kwp, 2x Outback Flexmax80 3,5kwp, Speicher 24V/1000ah, Überschußverwertung mit Heizstab in Pufferspeicher (Infrarot auf Q3d Zähler)
    Nachteinspeisung wenn KWK aus über WR

  • Hallo und herzlich Willkommen,


    wenn schon ein flexibles Modul, dann etwas wie das hier. Macht ein robusteren Eindruck und die Leistungsdaten entsprechen eher der Realität. wie Tommmi schon anmerkte wird das nur bei direkter Sonneneinstrahlung gut oder überhaupt funktionieren. Um bei hellen Lichtverhältnissen ohne direkte Einstrahlung etwas zu erreichen bedarf es größerer Module.


    Zu den Powerbanks schweige ich mich lieber aus ;). Kann man sich auch selber bauen.


    Ansmann Ladegeräte sind von der Qualität und Funktion meist sehr gut. Ich selber habe auch ein XTAR VC4 und bin sehr zufrieden damit. Dadurch, dass es auch Ni-Cd oder Ni-Mh laden kann. Ist es möglich tiefentladene Li-Ion Zellen damit wieder flott zu bekommen (Auf eigene Gefahr). Passt sich ja automatisch nach den Spannungen an und zählt peinlich genau die geladenen (m)Ah.


    Erwarte aber nicht allzuviel Ertrag von den kleinen Panels.



    MfG

  • Hallo,
    Ich besitze sowohl das Ravpower Panel als auch 2 Powerbanks dieser Firma. (Allerdings die 22000 mAh Version Ace mit 3 USB Anschlüssen). Die Qualität beider Produkte ist einwandfrei und auch die technischen Werte sind absolut im Rahmen der Angaben. Das Panel liefert bei guter Ausrichtung locker über 4A, man muss schon alle 3 Anschlüsse belegen um nichts zu verschenken. Direkte Sonne ist allerdings notwendig, bei dichterer Bewölkung geht nicht viel.
    Die Powerbanks schaffen es jeweils ein Tablet mit 6800 mAh, 2x komplett und ein Handy mit 2800 mAh noch 2-3x komplett zu laden. Unter Berücksichtigung der Verluste ist das absolut ok, der oben erwähnte Faktor 4 trifft überhaupt nicht zu, Die Bewertungen bei Amazon sind übrigens auch deutlich positiv.
    Fazit: Die Dinger sind ok, kann natürlich bessere geben, aber viel falsch macht man damit nicht.

    Photovoltaik-Fan mit leider zu kleinem Dach.

  • Vielen Dank für eure Antworten. Ihr habt mir sehr geholfen. Habe mittlerweile das Ravpower Panel und bin sehr zufrieden. Obwohl es draussen bedeckt ist liefert es schon genügen Strom um die Powerbank zu laden.
    Gruss Marcus