Neuer (alter) Solarlog 200 (OVP) gibt kein Lebenszeichen

  • Hallo,


    ich habe bei ebay einen originalverpackten Solarlog 200 WiFi BT erworben.
    Die Packung war zwar geöffnet, Solarlog sieht aber fast unbenutzt aus.


    Stecke ich ihn mit Netzteil an den Strom kommt keinerlei Reaktion. Die Kontroll-LEDs leuchten nicht.


    Ich gehe davon aus, dass man nicht die Verkabelung des WR erst machen muss, damit der Solarlog sich regt, oder?
    Ich habe schon einige Solarlogs verbaut, aber soetwas hatte ich noch nicht.


    Ist das Ding "kernschrott" und ich muss versuchen mein Geld wiederzubekommen oder gibt es ggf. einen Trick?
    Weiss jmd. wie ich vielleicht das Problem weiter einkreisen kann?


    Wollte als erstes neue Software draufspielen und ihn dann bei einer PV Anlage anschließen.


    Danke!

  • Zitat von Gueldnerfan

    ...Ist das Ding "kernschrott" und ich muss versuchen mein Geld wiederzubekommen oder gibt es ggf. einen Trick?
    Weiss jmd. wie ich vielleicht das Problem weiter einkreisen kann?
    Danke!


    :danke: für den Ausdruck "Kernschrott" -neben Zufallsgenerator wieder einen neuen Ausdruck gelernt für Solar-Logs. :wink:
    Ich würde ihn in die Tonne drücken, um dem Frust ein Schnippchen zu schlagen. :oops:
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Zitat von einstein0


    Ich würde ihn in die Tonne drücken, um dem Frust ein Schnippchen zu schlagen. :oops:
    einstein0


    Das Du den SolarLog nicht magst, hast Du schon ausreichend hier im Forum mitgeteilt. Wenn Du sonst nichts passenderes mitzuteilen hast was den Fragestellern weiterhilft, dann lasse doch bitte die sinnlosen Kommentare sein.


    Stefan

  • Zitat von LumpiStefan

    Das Du den SolarLog nicht magst, hast Du schon ausreichend hier im Forum mitgeteilt. Wenn Du sonst nichts passenderes mitzuteilen hast was den Fragestellern weiterhilft, dann lasse doch bitte die sinnlosen Kommentare sein.


    Stefan


    Nanu, mit deiner Hilfestellung ist es aber auch nicht weit her: Jeder SL-User hat doch ein Multimeter zur Hand, um ein Steckernetzteil zu prüfen (gehen ja kaum kaputt). Aber besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende!
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • So, zu einer anderen PV Anlage gefahren, Netzteil probiert... auch kein Lebenszeichen.


    Laut Verkäufer war er noch nie in Gebrauch (sieht auch so aus). Kann er ggf. durch lange Lagerung einen Schaden haben, den man ggf. beheben kann?


    P.S.: Ich habe 5 Solarlogs im Einsatz, einer bisher kaputt gegangen (als ich ein Lan-Kabel eingestreckt hatte im laufenden Betrieb - da hat er einen Knacks bekommen und friert immer wieder ein). Das ist blöd, aber ansonsten bin ich grundsätzlich mit Solarlogs zufrieden (Meckern und wünschen kann man ja über jedes Produkt...)


    Hat noch jemand eine Idee? Der Solarlog hat WLAN und würde genau zu der Anlage passen (konnte ihn günstig bekommen, hatte kein PM+, was ich bei der Anlage nicht brauche). Verkäufer ist zwar ein Händler gewesen, aber Garantie von SMA dürfte ich wohl nicht mehr haben für einen SL200.

  • Zitat von Gueldnerfan

    Verkäufer ist zwar ein Händler gewesen, aber Garantie von SMA dürfte ich wohl nicht mehr haben für einen SL200.


    Aber mind. 1 Jahr Gewährleistung vom Händler! :wink:

    Viele Grüße

    Bento


    Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
    (Arnaud Desjardins)


  • Genau, wenn der Verkäufer ein gewerblicher Händler ist auf die gesetzliche Gewährleistung berufen. Bei einem privaten Verkäufer wird es schwierig.
    Ansonsten hatte der SolarLog 200 eine Garantie von 5 Jahre. Wäre durchaus möglich das die 5 Jahre noch nicht abgelaufen sind. Kannst einfach bei SDS unter Angabe der Seriennummer nachfragen. Wenn keine ursprüngliche Rechnung vorliegt gehen die nach dem Produktionsdatum.

  • Hallo,


    Ja auf jeden Fall zurückgeben.


    Wenn das nicht geht bei SDS nachfragen,
    Die sehen an der Seriennummer wie alt er ist.


    Sonst melde dich bei mir.


    Gruß Verona

    7,995 kWp - 37 IBC 215TS - Solarmax + Mastervolt
    2,160 kWp - 12 Day4 180 - Solarmax
    2,250 kWp - 10 Sanyo HIP225 - Solarmax
    1,890 kWp - 06 Sunpower 315 - Mastervolt
    6,000 kWp - 24 Yingli 250 - 2 Steca
    12 kW ESS Peus-Testing
    http://www.solarlog-heckmann.de

  • Vielen Dank für Eure Antworten!


    Ich habe noch eine Spezialfrage: Ich war/bin eigentlich "heiss" auf einen Solarlog mit WLAN gewesen. Falls alle Stricke reissen... Ist das WLAN im SL200 ggf. eine Adapter innen drin und man kann es z.B. in einen Solarlog 500 einsetzen? Wahrscheinlich geht es nicht, aber frage trotzdem mal :-)


    Vielen Dank!