86669 | 7,2kWp || 2791€ | Axitec

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Januar 2007
    PLZ - Ort 86669 - Königsmoos
    Land Deutschland
    Dachneigung 30 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 9.8 m
    Breite: 9.8 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 5 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 900
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Rendite ist nicht Wichtig. Der Umwelt zu liebe
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 29. November 2018
    Datum des Angebots 8. Januar 2007
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 2791 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 900
    Anlagengröße 7.2 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 24
    Hersteller Axitec
    Bezeichnung AC-300M
    Nennleistung pro Modul 300 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller E3DC
    Bezeichnung S10 E12
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller K2 Systems
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 2
    Hersteller Panasonic
    Bezeichnung Panasonic Li
    Kapazität 4.6 kWh
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Servus


    Meine Frau und ich haben letztes Jahr ein kleines Häuslein mit Walmdach gebaut und nun möchten wir eine PV mit Speicher installieren lassen. Da mir die Firma E3DC sehr zu sagt haben wir uns nach dieser umgehört und ein Angebot eingeholt.
    Nach erstem Gespräch mit dem Installateur wurden wir uns einig und er hat uns die Tage ein Angebot zu kommen lassen.
    Leider hat er nicht alle Vorstellungen, die wir besprochen haben, erfasst und somit hat er ein zweites Angebot geschickt.
    Auch dort wurde unser Kamin und die Dachluke nicht berücksichtigt, Macht zwei Module weniger.


    Warum wir uns für die grosse E3DC Anlage entschieden haben war das sie 3 Phasig sein sollte, um später ein e-Mobil schnell laden zu können, noch ein paar mehr Akkus später schlucken kann, im Angebot sind es 2 und eine Deutsche Firma mit langer Garantie und gutem Support beinhaltet.


    Eine Andere Firma ist mir derzeit nicht bekannt die diese Möglichkeiten hat, falls jemand eine Idee für eine weitere Firma hat und sie diese Eckpunkte beinhaltet würde ich mich über eine PN freuen.


    Wie schon oben beschrieben handelt es sich um eine:


    - E3DC Hauskraftwerk S10 E12
    - Panasonic Speicher mit 4,6 kWh
    - inklusive Installation
    - 7,2 kWp 24 PV-Module von Axitec AC-300M mit 300Wp - 2 Module, wegen Kamin und Dachluke
    - K2 Unterkonstruktion
    - Solarkabel
    - Erdunksset
    - Installationszubehör
    - AC-seitiger Anschluss an die Anlage
    - optional mehr Akkus für 1060 € Netto
    € 20100,- Netto


    Unser Verbrauch wird bei ca 2500 kWh liegen, leider ist es noch nicht möglich die Wärmepumpe (IDM) zu integrieren, was ich sehr bedauere, da sie sehr viel Strom benötigt ca 6000 kWh im Jahr. Soll aber ab 2019 möglich sein.


    Ich würde mich sehr über Tipps von Euch freuen, da es doch ein sehr komplexes Thema ist.
    Vielen Dank

  • Zitat von Gleitflieger

    ...ein kleines Häuslein mit Walmdach gebaut und nun möchten wir eine PV mit Speicher installieren lassen.[...] Leider hat er nicht alle Vorstellungen, die wir besprochen haben, erfasst und somit hat er ein zweites Angebot geschickt.
    Auch dort wurde unser Kamin und die Dachluke nicht berücksichtigt, Macht zwei Module weniger.


    Walmdach ... wurden denn 3 Dachseiten belegt oder nur 2?
    Bei eurem extrem hohen Verbrauch muss da mehr PV drauf.


    BTW: Auch wenn Rendite egal ist, ein kurzer Hinweis ... Speicher in Kombination mit WP ist totaler Nonsens.
    Der Speicher wird von Oktober bis März (Heizperiode) leer rum stehen, weil der gesamte Ertrag in der WP verschwindet.
    Das ist totes Kapital.
    Ok, man kann sagen, ist Hobby, aber ein verdammt teures, denn das Angebot ist gefühlt ein Viertel zu teuer.


    Zitat

    Warum wir uns für die grosse E3DC Anlage entschieden haben war das sie 3 Phasig sein sollte, um später ein e-Mobil schnell laden zu können,


    Auch das ist Nonsens hoch zehn.
    Verluste beim einspeichern, Verluste beim ausspeichern ... Speicher viel zu klein und nebenbei kostet dich der Strom aus dem Speicher lockere 50 Cent bei deinem Angebotspreis. Wer es mag. :juggle:


    Zitat

    - Panasonic Speicher mit 4,6 kWh
    - inklusive Installation
    - 7,2 kWp 24 PV-Module von Axitec AC-300M mit 300Wp - 2 Module, wegen Kamin und Dachluke
    [...]
    - optional mehr Akkus für 1060 € Netto
    € 20100,- Netto


    Also nur 6,6KWp bei 8500KWh Verbrauch. :roll:


    Zitat

    Unser Verbrauch wird bei ca 2500 kWh liegen, leider ist es noch nicht möglich die Wärmepumpe (IDM) zu integrieren, was ich sehr bedauere, da sie sehr viel Strom benötigt ca 6000 kWh im Jahr. Soll aber ab 2019 möglich sein.


    Die Anlage ist viel zu klein für den Verbrauch oder planst Du dauerhaft HH Strom und WP Strom über getrennte Zähler laufen zu lassen? Bei dem hohen Verbrauch der WP wahrscheinlich sogar die günstigere Variante. Warum ist der Verbrauch der WP so hoch? Große Wohnfläche? schlechte Dämmung? Zu große WP? Heizstab auf Dauerbetrieb?


    Wie gesagt, Speicher ist Geldvernichtung.
    Selbst mit Wunsch nach Speicher als Hobby, das Angebot ist teuer, der Generator zu klein.


    Versuche an die 10KWp aufs Dach zu bekommen mit SE und setze z.B. einen 7-10KWh Speicher von LG oder Tesla dazu.
    Du brauchst mehr Ertrag bei dem Verbrauch, wenn Du auch die WP damit füttern willst :!:

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasaonic Aquarea Monoblock 5KW


    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0

  • Servus
    Schon mal vielen Dank für die erste schnelle Antwort.


    Das Walmdach ist mit 3 Dachseiten je 8 Panels belegt, wobei auf der Nordwestseite zwei weniger sind wegen dem Dachfenster und dem Kamin.
    - Wie werden diese den am sinnvollsten verschaltet?


    Die Anlage soll natürlich auch finanziell sinnvoll sein.
    - Warum ist die Kombination PV mit WP nonsens?


    Bezüglich der Idee das e-Mobil zu laden, was ist den dort eine sinnvolle Lösung? Mir ist schon klar das es kein Sinn macht den Strom erst in den Akku zu speichern und dann später in den Autoakku. E3DC ist halt ein Anbieter der direkt den DC in den Akku des Autos speichert und das 3 Phase mit der grossen Anlage.
    Gibt es dafür einen anderen Anbieter?
    Der Grund warum ich nicht die E3DC mini möchte sondern die S12 ist in Zukunft noch die moglichkeit zu haben das Auto schnell zu laden. Wenn es dafür andere Möglichkeit gibt bin ich für Tipps dankbar.


    Bezüglich meines Verbrauches, kann ich noch nicht so genaue Zahlen liefern, aber mein Walmdach mit 9,8m auf 9,8m gibt auch nicht so viel Platz her.
    Wenn es auch dazu gute Lösungen gibt nur her damit.


    Würde gerne mehr Panels auf das Dach machen, ist aber nicht so viel Platz.
    Der Haushaltsstrom liegt bei 25 Cent und der WP Strom bei 17 Cent HT/NT. Ist es hier sinnvoll alles auf einen Zähler zu legen? Angeblich wird 2019 eine Möglichkeit da sein zwei Zähler zu nutzen und wenn möglich beide mit PV Strom zu speisen.


    Unsere Wohnfläche ist 140qm und das Haus wurde mit 36,5cm Proton Steinen ohne Dämmung gebaut. Es ist ein Hochwert Ziegel. Die Wärmepumpe ist eine IDM Terra ML 8-13 Complete Luftwärmepumpe. Die Bivalenz habe ich auf -10 Grad eingestellt, der Heizstab lief auch noch nicht wirklich oft.


    10 kWp wird nur gehen wenn die Nordseite mit belegt wird.
    Was ist eine SE und welche Firma würdest Du mir raten?


    Was sollte den eine Anlage kosten die unseren Ansprüchen entspricht?


    Vielen vielen Dank für die Mühe.
    Gruss
    Klaus


    Gesendet von meinem SM-T800 mit Tapatalk

  • Zitat von Gleitflieger

    Das Walmdach ist mit 3 Dachseiten je 8 Panels belegt, wobei auf der Nordwestseite zwei weniger sind wegen dem Dachfenster und dem Kamin.
    - Wie werden diese den am sinnvollsten verschaltet?


    Das sollte doch der Anbieter wissen, oder?
    Ich tippe darauf, dass die beiden Seiten mit 8/8 parallel geschaltet werden und die Seite mit den 6 Modulen an den 2. Mpp.


    Zitat

    Die Anlage soll natürlich auch finanziell sinnvoll sein.
    - Warum ist die Kombination PV mit WP nonsens?


    Finanziell sinnvoll und Speicher schließt sich aber aus.
    Die KWh aus dem Speicher kostet dich 30-50 Cent.
    Amortisation irgendwo um 30-40 Jahre, was die erste Batterie aber nie erleben wird.


    PV und WP sind eine ungünstige Kombination, die durch den Speicher nicht besser wird.
    Du hast bereits einen Speicher im Haus, der sogar enorm viel verbraucht, die WP.
    Die kann Wärme in Luft/Estrich und in Warmwasser speichern.
    BTW:Warum ist der Verbrauch der WP so hoch :!: Da stimmt irgendwas mit der WP Auslegung, Heizkreise o.ä. nicht.
    Ist das eine Luft-Luft-WP?


    Zur Kombi PV und WP.
    Wann brauchst Du am meisten Strom für die WP?
    Wann liefert die PV am meisten Strom?
    Im Winter wird von ca. Oktober bis März nix für den Speicher zum speichern übrig bleiben.
    Der steht nutzlos und leer rum.


    Zitat

    Bezüglich der Idee das e-Mobil zu laden, was ist den dort eine sinnvolle Lösung?


    Netzstrom und zwar über Wallbox oder öffentlich Schnellladestation.
    Ggfs. reicht auch die Schuko Steckdose über Nacht, aber hier auf PV Strom aus dem Speicher zu setzen, ist einfach nur teuer. Wie viel Akkuspeicher willst Du da hin stellen, damit Du ein Auto laden kannst. Da kommen Ladeverluste dazu. Die KWp geht dann Richtung EUR 1,-. :shock:
    Rechne es einfach mal selbst für dich nach....



    Zitat

    Mir ist schon klar das es kein Sinn macht den Strom erst in den Akku zu speichern und dann später in den Autoakku. E3DC ist halt ein Anbieter der direkt den DC in den Akku des Autos speichert und das 3 Phase mit der grossen Anlage.
    Gibt es dafür einen anderen Anbieter?


    Das kann man machen z.B. am Wochenende ... aber in der Regel steht das E-Auto tagsüber nicht bei der PV, da man ja erwerbstätig ist, um Geld für PV, Auto, usw. zu generieren. Öffentlich laden, Wallbox mit Netzstrom ... es gibt andere Möglichkeiten.


    Zitat

    Würde gerne mehr Panels auf das Dach machen, ist aber nicht so viel Platz.


    Wenn vorhanden, mal den Belegungsplan als Bild einstellen.


    Zitat

    Der Haushaltsstrom liegt bei 25 Cent und der WP Strom bei 17 Cent HT/NT. Ist es hier sinnvoll alles auf einen Zähler zu legen? Angeblich wird 2019 eine Möglichkeit da sein zwei Zähler zu nutzen und wenn möglich beide mit PV Strom zu speisen.


    Erst den Verbrauch der WP senken, der kommt mir sehr hoch vor.
    Dann die WP Strom evtl. auf HH Strom legen, so wie es jetzt ist besser alles so lassen wie es ist.


    Zitat

    Unsere Wohnfläche ist 140qm und das Haus wurde mit 36,5cm Proton Steinen ohne Dämmung gebaut. Es ist ein Hochwert Ziegel. Die Wärmepumpe ist eine IDM Terra ML 8-13 Complete Luftwärmepumpe. Die Bivalenz habe ich auf -10 Grad eingestellt, der Heizstab lief auch noch nicht wirklich oft.


    Dann weißt Du ja wo die Wärme bleibt.
    Bodenplatte gedämmt?
    Wie sind die Fenster ausgeführt worden?
    6000KWh für die WP sind selbst mit einer lausigen JAZ von glatt 3 satte 18.000KWh Wärme für 140m².
    Das ist einfach zu viel für eine Neubau.


    Als erstes würde ich mal den Speicher weg lassen und komplett neu und nur mit einer reinen PV ohne Speicher anfangen.

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasaonic Aquarea Monoblock 5KW


    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0