88079 | 13kWp || 1739€ | LG

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Januar 2007
    PLZ - Ort 88079 - Kressbronn
    Land Deutschland
    Dachneigung 40 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 16.8 m
    Breite: 4.15 m
    Fläche: 60 m²
    Höhe der Dachunterkante 0 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 1090
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 2 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Hausdach + GaragenbelegungrnrnHausdach: 2 Modukle ca 15% verlust durch Gaupen-verschattungrnrnGarage: Nahezu keine Verschattung 3 Module 2% verlust
    Infotext KFW Klasse unklar - denke aber sicher A rn-sprich Fremdfinanzierungssatz müsste passen
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 18. Januar 2017
    Datum des Angebots 6. Januar 2007
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1739 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 0
    Anlagengröße 13.44 kWp
    Infotext Ertragsprognose (kWh/kWp) \r\nist im Angebot nicht ausgewiesen - oder ich finde es nicht
    Module
    Modul 1
    Anzahl 42
    Hersteller LG
    Bezeichnung LG320N1C-G4 NeON2
    Nennleistung pro Modul 320 Wp
    Preis pro Modul 280 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller 1
    Bezeichnung Solaredge Wechslerichter
    Preis pro Wechselrichter 4650 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller K2 Systems
    Bezeichnung Dachhaken Familie CrossHook, K2 Climber, K2 CrossRail Familie, End- und Mittelklemmen Set, Schienenverbinder, Tellerkopfschrauben, M K2
    Preis pro Montagesystem 2315 €
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1
    Hersteller TESLA
    Bezeichnung TESLA POWERWALL 2.0
    Kapazität 13.5 kWh
    Preis pro Stromspeicher 8590 €
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Servus liebe Leut,


    mit Spannung beobachte ich seit gut 1 Woche das Treiben auf diesem Portal und freue mich schon mit Erfahrungswerten zu meiner zukünftigen Anlage mitreden zu können.


    Zuvor bitte ich um Unterstützung bei der Entscheidung - und der Bewertung von Angeboten. :wink:


    Das obige Angebot hat mir ein Energieberater mit Fokus auf PV gemacht
    -> (ich hatte Ihm 3 Angebote von Mitbewerbern zugesandt und er hat mir dieses Angebot darauf hin erstellt. )


    Zusätzlicher Hinweis seinerseits. „Bei Ihrem geschätzten Eigenverbrauch von 30% macht ein Speicher nicht unbedingt Sinn
    (Im Angebot ist er trotzdem :)


    ..............


    Zusatz meinerseits: Ich heize mit Strom (Nachtspeicheröfen), 2 Personen Haushalt beide Vollzeit berufstätig - sprich morgens und mittags nur am Wochenende nie daheim,


    Geschätzter Jahresverbrauch zwischen 6000 und 8000Kwh.(ich bin noch nicht in das Haus eingezogen)


    PS. Sollte eine Angabe verwirrend sein - Ich bin schwer am kämpfen mit dem Technik Kram :idea: bessere aber gern nochmal nach
    :danke:

  • Willkommen hier im Forum ?


    Ist der angegeben kW/p Preis brutto und inclusive des Speicher ?


    Wenn das der kW/p ohne Speicher ist !!!!


    Einfach zu teuer


    Komisch 2.0 hat er da Waschung Lieferzeiten ? Oder Auslegung gesagt ??


    Kein frage TESLA baut Super E-Auto s

    ZOE intens 10/2014, Kona 12/2018, Peugeot e-208 11/2020, 2021

    Hyundai I5, P45 Paket seit 07/2021 :), Enyaq 80 bestellt
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Servus,


    ich wüsste zwar herzlich gern wie man Texte zitiert aber ich mache das mal laienhaft in blau


    Ist der angegeben kW/p Preis brutto und inclusive des Speicher ?


    Preis netto OHNE Speicher = 23.374,00€
    Kosten für Speicher: 8590€



    Komisch 2.0 hat er da Waschung Lieferzeiten ? Oder Auslegung gesagt ??
    - Koi Ahnung was du meinst :)


    Kein frage TESLA baut Super E-Auto s

  • Sollte heisen hat er was zu den vermuteten Lieferzeiten gesagt ? (Autovervollständung oder Tippgicht meiner seitz)
    Was von Lieferzeit :)


    Darf ehrlich sein, ab in die Tonne mit den Preisen, sorry


    Preis bei der Powerwall 2.0 sollte max. im Bereich von 6500 bis 7000 sein


    kW/p, bei den Modulen okay sollte schon was mit 1300 gehen


    oder gibt es sonstige Schwerigkeiten, die nicht erkenntlich sind, wie neuer Zählerschrank oder
    Urlaub Malediven die versteckt eingerechnet sind ?

    ZOE intens 10/2014, Kona 12/2018, Peugeot e-208 11/2020, 2021

    Hyundai I5, P45 Paket seit 07/2021 :), Enyaq 80 bestellt
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

    Einmal editiert, zuletzt von michaell ()

  • Wovon träumst Du Nachts?



    Und dann der Wunsch nach "Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht".


    Das funktioniert nicht.
    Baue das ohne Speicher und gerne ca. ein Drittel günstiger bei 13KWp und das gesparte Geld für den Speicher und aus der günstigeren PV steckst Du in eine gescheite Heizung auf Basis Gasbrennwert o.ä. :!::idea:

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasaonic Aquarea Monoblock 5KW


    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0

  • Also Speicher weglassen ist so der Tonus auf allen Foren im Allgemeinen
    - und die Technik wird "anscheinend" die nächsten Jahre viel günstiger.


    ich habe mal in ein Kalkulationsmodell eines Anbieters meine Strom-Verbrauchszeiten und geschätzte Menge eingegeben und komme auf nur max. 20% Eigenverbrauchsanteil (statt 30% wie geschätzt vom Anbieter), daher war Speicher noch nicht ganz vom Tisch und ich wollte mir nochmal hier Rat holen.


    Kurze info zu meinen Nachtspeicheröfen:


    Das Haus ist ein Mehrfamilienhaus von 1988:
    - 4 Wohneinheiten (3 davon vermietet)
    - 1 Wohnung bewohne ich demnächst selbst
    -> Alle mit Elektroöfen + Durchlauferhitzern ausgestattet
    - Ich will nur meine Wohnung mit Strom über PV versorgen
    - klar wenig Eigenverbrauchsanteil - sollte nur klarmachen dass ich kein Stromdealer für die Mieter werde


    Gas oder whatever für alle Wohnungen nach und nach umzurüsten kostet mich ne ordentliche Stange Geld die ich in 25 Jahren nicht verheize und lieber in die PV-Anlage stecken will.


    Ich freue mich über weitere Anregungen zu dem PV-Angebot und werde hoffentlich morgen dazu kommen ein weiteres meiner 5 Angebote hochzuladen.


    Aaaaber vorab gefragt: wie kann mir der Anbieter eine über 10KW Anlage andrehen wollen, wenn ich dadurch weniger Einspeisevergütung erhalte ?


    danke schon vorab für das Feedback :D

  • Die KWh aus dem Speicher kostet dich 40-50 Cent!
    Was willst Du also mit dem Speicher sparen?
    Amortisation liegt realistisch ... also nicht Wunschdenken des Anbieters ... bei 30-50 Jahren.



    Energetische Modernisierung mit KfW im Rücken starten.
    Neue Gasheizung, zentrale WW Bereitung ... das wird doch alles gefördert.
    Anschließend ist das ganze Haus sofort 5-15% mehr wert, je nachdem wo es steht.


    Es wird in Zukunft immer schwieriger werden für Hütten mit Elektroheizung einen Mieter zu finden.
    Sofern Dein Mieter also nicht die Stadt ist ... modernisieren ... Mieten anpassen und entspannter vermieten!


    Das ist doch eine einfach Rechnung, die Du anhand Deiner Daten auf alle Mieter übertragen kannst.
    Jetzt zahlt der wenig Miete und dafür 200,- bis 300,- Abschlag ans EVU.
    Zukünftig etwas mehr Miete, die Nebenkostenabrechnung ändert sich (Gas, GG kommt rein, Warung Therme kommt rein) und nur noch 40-70,- für Strom als Abschlag.


    Das sollte für alle beteiligten ein Gewinn sein, vom Raumklima und mehr Platz in den Wohnungen mal ganz abgesehen.


    Zitat

    Aaaaber vorab gefragt: wie kann mir der Anbieter eine über 10KW Anlage andrehen wollen, wenn ich dadurch weniger Einspeisevergütung erhalte?


    Weil Dein Verbrauch so hoch ist?!? :juggle:

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasaonic Aquarea Monoblock 5KW


    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0

  • Zitat

    Aaaaber vorab gefragt: wie kann mir der Anbieter eine über 10KW Anlage andrehen wollen, wenn ich dadurch weniger Einspeisevergütung erhalte?


    Weil Dein Verbrauch so hoch ist?!? :juggle:[/quote]


    Nun ja, der Verbrauch ist halt immer Abends am höchsten - sprich wenn die PV-Anlage keinen Strom liefert.
    - Aber ich rechne das mal gegen, ob es Sinn machen kann weniger Einspeisevergütung zu erhalten und dafür mehr zu verkaufen. So oder so das Angebot scheint ja der totale Mist zu sein ??


    Heizung - entweder Heizung oder PV


    Mieter sind an die hohen Nebenkosten gewöhnt + Miete kommt vom Staat :)
    Klar wenn ich neue Mieter brauche dann kann neue Heizung ein Vorteil sein, aber bei 4 Wohneinheiten mit Gas-Anschluss, neue Leitungen verlegen, neue Heizkörper und und und bin ich einfach mal locker bei 45.000 Tacken.


    Monatliche Mehrkosten bei 4 Wohnungen mit Stromheizung
    A - 1 Wohnung Eigennutzung bei 80€ Heizkostenaufschlag im Vergleich zu "neuer Heizung egal welche"
    B - 2 Wohnungen ca. 50€ mehr Mieteinnahmen
    C - 1x 20qm² Ferienwohnung - juckt also keinen


    = grob also mögliche Ersparnis pro Jahr (z.B. im Vergleich zu Gas)
    A - 1000 € pro Jahr (PV-Anlage soll eigene monetäre Verluste/Mehrkosten abfedern)
    B - 1200 € pro Jahr
    C - .....


    Wenn nichts kaputt geht also ca 20 Jahre bis sich eine Gasheizung (nach dieser groben Rechnung) amortisiert.


    Leider kann ich mir trotz KFW nahe 0% finanzierung keine weitere monatliche Belastung neben einer PV Anlage leisten und denke das wäre sinnvoller investiert


    + was ist wenn Putin uns den Hahn abdreht ? So viele Spannungen wie jetzt gab es schon lange nicht mehr


    - Pellets und andere Alternativen sind in den letzten Jahren doch auch immer teurer geworden. + mir fehlt der Platz


    Wenn alle fleißig Ihren eigenen Strom produzieren wird der auch irgendwann nicht mehr teurer :)
    - i hope so


    Ok jetzt feuer frei :) :) :lol:


    EINS noch: Wie hoch sollte eurer Meinung nach der Preis pro kwp für eine schlüsselfertige 10kw PV Anlage mit Leistungsoptimierer sein (habe da was von 1500€ pro kwp gelesen)
    + braucht man das wirklich bei nahezu keiner Verschattung (unter 5%) wirklich Leistungsoptimierer a la solaredge
    - nur um am Ende sehen zu können wenn mal was kaputt geht ?


    :danke:

  • Zitat von golant13


    EINS noch: Wie hoch sollte eurer Meinung nach der Preis pro kwp für eine schlüsselfertige 10kw PV Anlage mit Leistungsoptimierer sein (habe da was von 1500€ pro kwp gelesen)


    1200,-€/kWp mit guten Komponenten und wenn keine besonderen Schwierigkeiten (z.B. komplett neuer Zählerschrank).
    Wenn Solaredge wirklich notwendig ist (ich glaube eher nicht) dann 1250,-€/kWp.


    Zitat von golant13

    braucht man das wirklich bei nahezu keiner Verschattung (unter 5%) wirklich Leistungsoptimierer a la solaredge


    Nein, normalerweise braucht man das nicht. Genauere Aussagen wären mit aussagekräftigen Bildern vom Dach und den Schattenspendern möglich. Auch ein Google-Earth Bild wäre nützlich.



    Zitat von golant13

    - nur um am Ende sehen zu können wenn mal was kaputt geht ?


    Vorteil bei SE ist die detailliertere Anlagenüberwachung und die Möglichkeit mehrere Modulausrichtungen in einem String zu bauen. Und man darf dabei nicht vergessen, mit den Optimierern hat man zusätzlich Elektronik auf dem Dach die ebenfalls kaputtgehen kann. In einem solchen Fall hättest du zwar Garantie auf die Optimierer aber Ärger hast du trotzdem.


    Ich hab gedacht du willst SE wegen des Speichers. Ohne Speicher macht das bei einem normalen Dach keinen Sinn.
    Und einen Speicher brauchst du wirklich nicht. Nicht nur weil er sich nicht rentiert sondern weil du ja bereits Speicheröfen hast.

    Sind zwar Nachtspeicheröfen aber es sollte kein Probem sein die zum Speichern von tagsüber selbsterzeugtem PV-Strom zu bewegen. 8)

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Warum ist Dein Verbrauch immer Abends am höchsten?
    Man kann den Verbrauch mit recht simplen und günstigen Mitteln in die Tageszeit/Ertragszeit legen.


    Zitat von golant13

    Nun ja, der Verbrauch ist halt immer Abends am höchsten - sprich wenn die PV-Anlage keinen Strom liefert.
    - Aber ich rechne das mal gegen, ob es Sinn machen kann weniger Einspeisevergütung zu erhalten und dafür mehr zu verkaufen. So oder so das Angebot scheint ja der totale Mist zu sein ??


    Warum weniger Einspeisevergütung .... und mehr zu verkaufen ... ich verstehe den Sinn des Satzes nicht?!?


    Neue Heizung kostet Geld, aber wann, wenn nicht jetzt für annähernd Null Zins plus KfW Förderung.
    Musst Du wissen...


    Zitat

    EINS noch: Wie hoch sollte eurer Meinung nach der Preis pro kwp für eine schlüsselfertige 10kw PV Anlage mit Leistungsoptimierer sein (habe da was von 1500€ pro kwp gelesen)
    + braucht man das wirklich bei nahezu keiner Verschattung (unter 5%) wirklich Leistungsoptimierer a la solaredge
    - nur um am Ende sehen zu können wenn mal was kaputt geht ?


    Stell halt mal ein Bild vom Dach und vom Zählerschrank ein.
    Wie alt ist das Haus? Höhe der Dachunterkante? Gibt es einen Weg vom Dach für die DV Kabel zum Zählerschrank?
    Bei nahezu keinem Schatten braucht man auch kein SE oder Tigo.


    Ist das eine Dachfläche oder reden wir über Altbau mit Giebelchen hier und First dort?

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasaonic Aquarea Monoblock 5KW


    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0