Anlagenplanung für kleineres Dach auf MFH

  • Hallo zusammen,


    ich würde gerne eine Anlage auf einem Mehrfamilienhaus installieren. Da MFH scheidet Eigenverbrauch aus. Die Anlage müsste nicht finanziert werden. Ich sehe das dann als Geldanlage. Die Anlage sollte also auf Wirtschaftlichkeit optimiert werden. Die Dachfläche ist so wie ich es sehe etwas klein und hat dazu noch zwei verschieden geneigte (30° und 45°) Flächen. Allerdings sind die Flächen genau nach Süden ausgerichtet. Ich habe die Fläche mal skizziert. Ich hoffe man kann die Maße erkennen. Ich hatte an eine 3kWp Anlage gedacht und bin gepannt wie ihr die Möglichkeiten einschätzt. Die Maße habe ich jetzt mal so gut es eben ging aus dem Bauplan von 1985 heraus gelesen. Ich werde aber versuchen vorort noch einmal zu messen. Auf das Dach kann ich dabei leider nicht, aufgrund der Höhe. Die Messungen müssen also in den Räumen darunter durchgeführt werden und die Maße dann entsprechend abgeleitet werden. Aufgrund der Gebäudehöhe sehe ich auch keine andere Möglichkeit als ein Gerüst für die Installation aufzustellen. Bitte entschuldigt meine eventuellen Anfängerfragen, aber das ist/wäre meine erste Anlage. ;-)


    Bin gespannt auf eure Einschätzung.
    Gruß,
    Bean