SkyCam

  • Also mein Traum (könnte ich programmieren, löten und zaubern) wäre eine Weitwinkel HD Kamera gen Himmel. Die Bilder werden von einer Software analysiert auf Wolkengeschwindigkeit- & Richtung. Mehrere asymetrische Wolkenschichten werden ebenfalls erkannt und Beobachtet.
    Ziel der Übung ist eine möglichst treffende Prognose der Sonneneinstrahlung für die kommenden fünf Minuten.
    Im System hängen nun Verbraucher mit feingliedriger Laststeuerung. Also z.B. eine Waschmaschine, die die Heizstäbe erst erhitzt, wenn sich ein Loch in den Wolken auftut. Die Heizstäbe, weil sie drei Schleifen je 700W hat und je nach vorhandener Energie langsamer oder schneller das Wasser erwärmt.


    In der Version 2.0 hängt die SkyCam in einer Cloud mit abderen anwendern des Systems, so dass die lokale Anlage z.B. frühzeitig über eine Wolkenfront am Stadtrand bei einer anderen Anlage informiert wird.

    5,04 kwp / 16xLG315er Neon2 m.SolarEdgeSE4000, 2 Himmelsrichtungen (-25/65) & 3 Neigungen (60, 42, 20) bei teilw. Wandmontage.


    Soll PVGIS Clim.SAF = 912 kwh/kwp
    Soll SE Prognose = 992 kwh/kwp