O/W PV 7,2kWp

  • Hallo habe das folgendes Angebot bekommen und würde gerne Eure Meinung dazu haben.


    Standort Flachdach O/W Ausrichtung, keine Verschattung. Dynamische 70% Kappung EEG2012. 49801 Lingen.


    Ich wollte in erster Line den Standbyverbrauch, knapp 340Watt reduzieren. Also Anlage soll auf Eigenverbrauch ausgelegt sein.
    Den Standbyverbrauch kann nicht reduziert werden.


    Teil1:
    Viessmann Vitovolt 300 M300AA (300W) 24Platten (7,2kWp)
    SMA 6000TL-20
    inkl. Aufbau, Planung, Vorbereitung, Verdrahtung und in Betriebnahme.


    9300€ ohne MwSt.


    Teil2:
    SMA Sunny Home Manager (Brauche ich den? Möchte nur den Ertrag sehen können und keine Optemierung.)
    SMA Energy Meter-10 (Brauche ich den? Wie oben.)
    DEHNshield ZP basic
    Arbeitlohn Inbetriebnahme


    1220€ ohne MwSt.


    Gesamt 10520€ + MWST 19%


    :danke:

    noch auf der Suche...

  • Teil2 benötigst Du für die dynmaische Kappung...
    Sonst wären es 70% hart....


    Bei 70%hart werden maximal 5040W erzeugt. Davon würden Deine 340W (sofern dauernd vorhanden) nochmals abgehen, das heißt Du würdest 4700W einspeisen.


    Mit dem Zeug aus Teil 2 wird dann dynamisch geregelt, das heißt es werden 5040W maximal eingespeist und die 340W werden zusätzlich erzeugt. Sprich Du hast eine Gesamterzeugung von 5380W


    Soviel zur Theorie. Jetzt kannst Du Dir überlegen, ob Du die 1220€ für Teil2 investierst, oder nicht...
    In der Praxis wirst Du vermutlich eh kaum über die 70% rauskommen in der Spitze, da würde sich Teil 2 eher als "Spielerei" rentieren, weil Du auch Deine Verbräuche genau siehst und Bilanz ziehen kannst....


    Stefan

  • 70%hard 5040W Waschmaschine 1000W läuft, dann würde ich nur 3700W einspeisen, bei 340Watt Standby.


    70%dyn 5040W Waschmaschine 1000W läuft, dann würde ich nur 5040W einspeisen, bei 340Watt Standby. Wenn die Anlage das natürlich liefert.


    Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe.


    Du sagst, das 70%dyn "spielerrei" ist. Ok, weil die Anlage sowieso nicht mehr liefert, bei der Ausrichtung?!
    Kann man das auch nach Inbetriebnahme ändern, wenn ich erst hard mache?
    Gibt es hier noch andere Möglichkeiten?

    noch auf der Suche...

  • Genau, alles richtig verstanden....
    Ändern kann man es immer. Andere Methoden gibt es im Endeffekt nicht, es gäbe noch andere Produkte mit denen man das umsetzen kann... damit könnte ggfs. der Teil 2 etwas günstiger werden.
    Genau, Spielerei ist es in Deinem Fall deswegen, weil Ost und West nie gleichzeitig volle Leistung bringen können und Du vermutlich nicht so oft groß über die 70% kommst.


    Ich persönlich würde die Spielerei mitnehmen, wenn es rein um Rendite geht, muss man sehr spitz mit dem Bleistift rechnen...


    Stefan

  • Das ist teuer, für meinen Geschmack zu teuer.
    Es ist technisch unklug mit 24 Modulen zu planen, da diese in 2*12 an den WR gehen (es gehen maximal 22 oder 23 Stück in einen String). Spannung schlecht, Schattentoleranz schlecht, Ertrag etwas reduziert.


    Sofern der Verbrauch <6000KWh im Jahr ist würde ich unter 7KWp bleiben.
    22*300Wp oder 23*275Wp an einem 6KVA WR würde passen, dann aber in 70-weich, denn sonst ist der WR zu groß und damit unnötig teuer.


    Bei Platz satt auf dem Dach, hohem Verbrauch und Budget würde ich knapp 10KWp bauen, wenn einiges mehr passt gerne auch 13KWp oder mehr.


    Das Angebot so wie es jetzt ist würde ich aus mehreren Gründen nicht annehmen.

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasaonic Aquarea Monoblock 5KW


    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0

  • In welchem Winkel soll aufgeständert werden? Wenn es recht flach ist, kann man über 70% weich schon nachdenken. Attika, die Schatten machen könnte, gibt es nicht?
    Sonst hat seppelpeter es auf den Punkt gebracht

    Zitat von mmf

    EEG2012


    Nebenbei - keine Ahnung was die Zahl soll, aber wir sind seit fast zwei Wochen beim EEG2017.

  • Zitat von alterego

    In welchem Winkel soll aufgeständert werden? Wenn es recht flach ist, kann man über 70% weich schon nachdenken. Attika, die Schatten machen könnte, gibt es nicht?
    Sonst hat seppelpeter es auf den Punkt gebracht


    Nebenbei - keine Ahnung was die Zahl soll, aber wir sind seit fast zwei Wochen beim EEG2017.


    Ja, es soll 10Grad aufgestellt werden. Warum dann weich?
    Kein Schatten, ausser im Winter von 10-11Uhr ab November bis Februar. Ungünstig aber im Winter auch wohl nicht so schlimm.



    A) Warum zu teuer? Was wäre ein Preis der angemssen wäre.
    B) Warum sind 24 Module unklug? Die Spannung paßt dann nicht optimal und ich habe größere Verluste.
    C) Also besser 22 x 300Wp oder preislich besser 23 x 275Wp.
    D) Der SMA WR würde also passen, wenn weich. Sonnst der 5000?
    E) Leider nicht mehr Platz



    Wäre kennt ein gutes nternhmen in meiner Ecke. Thuine ist in der Ecke von Lingen 49801.


    Danke.

    noch auf der Suche...

  • Zitat von mmf

    Ja, es soll 10Grad aufgestellt werden. Warum dann weich?
    Kein Schatten, ausser im Winter von 10-11Uhr ab November bis Februar. Ungünstig aber im Winter auch wohl nicht so schlimm.


    Der Schatten ist blöd; wo kommt der her.
    Das geht gut in 70-weich, weil es bei 10 Grad Aufständerung einen Mehrertrag über der 70% Rgelung gibt.
    Nicht sehr viel, aber man kann es trotzdem nutzen und 70-weich kostet mit einem Fronius WR nur 150,- mehr ... der 5er und der 6er WR kosten bei Fronius mehr oder weniger das gleiche.


    Zitat

    A) Warum zu teuer? Was wäre ein Preis der angemssen wäre.
    B) Warum sind 24 Module unklug? Die Spannung paßt dann nicht optimal und ich habe größere Verluste.
    C) Also besser 22 x 300Wp oder preislich besser 23 x 275Wp.
    D) Der SMA WR würde also passen, wenn weich. Sonnst der 5000?
    E) Leider nicht mehr Platz
    Wäre kennt ein gutes nternhmen in meiner Ecke. Thuine ist in der Ecke von Lingen 49801.


    A) 10.520,- für 7,2KWp sind 1460,- pro KWp ... in 70-hart wäre das im Rahmen, aber ungünstig, weil knapp über 7KWp und kurze 12er Strings. Wenn günstig und gut das Ziel ist, dann 2*12*260Wp am SMA SB5000TL-21 in 70-hart. Der SunnyBoy kommt viel besser mit den kurzen Strings klar
    B) Nicht größere Verluste, aber Spannung schlecht ... Verluste da.
    C) 23*275 sollte günstiger sein ... ich habe aber Ost/West zu spät gesehen ... da macht das auch nur wenig Sinn. Wechsel besser auf einen SB5000TL-21 und bleibe 70-hart.
    D) s.o.
    E) Dann 6-7 KWp und 70-hart mit 2*12*260Wp am SB5000TL-21; ist mMn die beste Lösung und sollte auch für rund 1250,- pro KWp machbar sein

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasaonic Aquarea Monoblock 5KW


    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0

  • Hast ne PN.
    Schau mal rein.
    Gruß aus der Nachbarschaft.
    Red5FS

    Gruß Red5FS
    ---
    37 Hanwha Q-Cells G2 265W & SMA STP 8000TL-20 & SHM (30.09.13)
    17 Trina TSM DC80.08 215W & SMA SB 3600TL-21 (03.06.14)
    Do it or don`t do it!There is no try!
    The Force is with you!
    GroßMeisterLusche L:82 D:5 T:3
    Meine Anlage
    SV@fb

  • Zitat von seppelpeter

    Der Schatten ist blöd; wo kommt der her.


    Von Nachbarhaus, denke werde den Dachstuhl nicht verkeiner dürfen :)


    Zitat von seppelpeter

    Das geht gut in 70-weich, weil es bei 10 Grad Aufständerung einen Mehrertrag über der 70% Rgelung gibt.


    Hast Du dazu Info bzw. einen Link. Danke.


    Zitat von seppelpeter

    Nicht sehr viel, aber man kann es trotzdem nutzen und 70-weich kostet mit einem Fronius WR nur 150,- mehr ... der 5er und der 6er WR kosten bei Fronius mehr oder weniger das gleiche.


    Wäre dann dieser:
    http://www.photovoltaik4all.de…/690/fronius-symo-6.0-3-m
    Mit dieser Erweiterung:
    http://www.photovoltaik4all.de…nius-datamanager-2.0-wlan


    Dann könnte ich Weich mit 70% und den gesamt Erzeugten Strom verbrauchen. Richtig?


    PS. Der Umrichter kann alles was ich bräuchte, vor allen könnte ich den WR per Modbus einbinden. Damit könnte ich dann bei Leistungen für 3KW die Klimaanalgen laufen lassen. Auch die Waschmaschine, Trockner und die Spülmaschine könnte ich dann bedarfsgerecht einschalten. Diese sind halt per Modbus eingebunden.


    Zitat von seppelpeter

    E) Dann 6-7 KWp und 70-hart mit 2*12*260Wp am SB5000TL-21; ist mMn die beste Lösung und sollte auch für rund 1250,- pro KWp machbar sein


    Wichtig ist mir, dass bei schlechen Wetter halt auch die 300-400Watt kommen, max. Leistung ist zeitranig (mehr ist besser, aber nicht zu jedem Preis)


    260Wp zu 300Wp machen rund 2000Euro, also ist der 1kWp 600Euro teurer als der normale Preis für ein kWp. Was noch im Rahmen liegen würde?!


    A) Warum nicht mehr als 260Wp? Preislich besser (siehe oben)?
    B) Welche Platten würdes Du empfehlen?

    noch auf der Suche...