50226 | 10kWp || 1270€ - 1400€| Astronergy Violin, Viesmann

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Juni 2007
    PLZ - Ort 50226 - Frechen
    Land Deutschland
    Dachneigung 30 °
    Ausrichtung Südost
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 6.5 m
    Breite: 9.2 m
    Fläche: 51 m²
    Höhe der Dachunterkante 7 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 918
    Eigenkapitalanteil 50 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 1.6 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3 Angebot 4
    Einstellungsdatum 11. Januar 2017 29. November 2018 16. Januar 2017 29. November 2018
    Datum des Angebots 9. Januar 2007 31. Dezember 2006 3. Januar 2007 3. Januar 2007
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1560 € 1270 € 1300 € 1400 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 935 951 890 844
    Anlagengröße 5.08 kWp 9.88 kWp 10 kWp 9.6 kWp
    Infotext Angebot inkl. 18x SolarEdge Optimierer P300-5R M4M RSrnrnVorgabe für Anbieter war PV-Anlage ca. 5kWp + Batteriespeicher ca. 5kWh.\r\nPreis Batteriespeicher separat ausgewiesen, nicht in Berechung der Preis pro kWp enthalten Batteriespeicher optional, nicht in Preis pro kWp enthalten
    Module
    Modul 1
    Anzahl 18 35 35 32
    Hersteller Astronergy Violin Astroenergy Astroenergy Viesmann
    Bezeichnung ASM6610M Blackline Serie 6610M Blackline ASM6610M Vitovolt 300
    Nennleistung pro Modul 285 Wp 285 Wp 285 Wp 300 Wp
    Preis pro Modul 186 € 186 € 225 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1 1
    Hersteller SolarEdge Kostal SMA SMA
    Bezeichnung SE5000 Piko 10NG SMA STP9000TL-20 SMA STP 9000TL-20
    Preis pro Wechselrichter 983 € 1960 € 1980 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller novotegra novotegra Altec Viesmann
    Bezeichnung MSE210
    Preis pro Montagesystem 1190 € 2000 €
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1 1
    Hersteller LG Tesla
    Bezeichnung 7H Powerwall 2
    Kapazität 6.6 kWh 13.5 kWh
    Preis pro Stromspeicher 4200 € 7900 €
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt 70%-Regelung nicht bekannt nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hallo Zusammen,


    ich bitte Euch um Mithilfe bei der Bewertung der Angebote für unseren Neubau.


    Ursprünglich hatte ich folgendes geplant: PV-Anlage ca. 5kWp + Batteriespeicher ca. 5kWh. Mittlerweile überlege ich, ob es nicht sinnvoller ist, die Dachfläche komplett zu belegen und Batterie ggf. nachzurüsten. Was meint ihr?


    Da wir eine Wärmepumpe installieren werden, würden wir gerne einen hohen Eigenverbrauch erzielen.


    Ich freue mich über Eure Beiträge!


    LG
    Markus

    6 Mal editiert, zuletzt von mh1080 ()

  • Bei "Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht" und 50% Eigenkapital bzw 1,6% Zinsen, wird das mit Speicher nie gut gehen.
    Das Geld für den Speicher lieber in eine Große PV stecken.
    kWp Preis Richtung 1200-1300€
    Und warum Optimierer bei angeblich kein Schatten?

    19,8kWp - LG Mono 275 - STP20000TL-30 - Süd-West 40° - DN 30°
    5,7kWp - LG Mono 285 - STP5000TL-20 - Süd-Ost -30° - DN 11°
    Stiebel Eltron WWK300 electronic SOL
    Plugwise

  • Hi,
    danke für die Antwort!
    Batteriespeicher ist bei uns zunächst optional, müssen das ganze auch mal in der steuerlichen Auswirkung berechnen. Vorteil, wenn wir es jetzt sofort machen ist natürlich einerseits die Vorsteuererstattung* + KfW275-Zuschuss* und während des Betriebs die höhere Abschreibung. Ungeachtet der Frage, ob man erst mal die Dachfläche ausnutzt (max kWp).


    Abschattung habe ich mit nein angegeben, da ich durch die Nachbarbebauung nur eine sehr geringe Abschattung erwarte...


    VG

  • https://www.kfw.de/Download-Center/Förderprogramme-(Inlandsförderung)/PDF-Dokumente/6000002700_M_275_Speicher.pdf
    Denk bitte an die 50% Einspeisung. Für mich ist das das absolutes KO-Kriterium.
    Fast Süd Dach mit wenig Schatten auf 50% Runter. Die WP wird wohl im Sommer wenn nur zur Kühlung laufen.

    19,8kWp - LG Mono 275 - STP20000TL-30 - Süd-West 40° - DN 30°
    5,7kWp - LG Mono 285 - STP5000TL-20 - Süd-Ost -30° - DN 11°
    Stiebel Eltron WWK300 electronic SOL
    Plugwise

  • Zitat von mh1080


    Da wir eine Wärmepumpe installieren werden, würden wir gerne einen hohen Eigenverbrauch erzielen.


    Damit hast du doch schon einen Speicher :idea:
    Über die Wärmepumpe schiebst du alle Überschüsse in den Estrich, folglich wird dein Batteriespeicher die Hälfte des Jahres leer rumstehen denn in den ertragsarmen Zeiten geht alles was erzeugt wird in den Direktverbrauch. Und das ist gut so, denn bei der Energie die durch den Speicher geht hast du immer etwa 20 % Speicherverluste wogegen die im Estrich gespeicherte Energie zu 100 % zum Heizen genutzt wird.


    Hol dir neue Angebote denn auch die angebotene PV-Anlage ohne Speicher ist viel zu teuer, das geht auch bei 5 kWp wesentlich günstiger.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Zitat von Shypo


    Denk bitte an die 50% Einspeisung. Für mich ist das das absolutes KO-Kriterium.
    Fast Süd Dach mit wenig Schatten auf 50% Runter. Die WP wird wohl im Sommer wenn nur zur Kühlung laufen.


    Die 50% Einspeisung ist nat. eine Hürde. Wird diese über das ganze Jahre "gemittelt"? Die WP ist ja auch für WW erforderlich.

  • Zitat von smoker59


    Damit hast du doch schon einen Speicher :idea:
    Über die Wärmepumpe schiebst du alle Überschüsse in den Estrich, folglich wird dein Batteriespeicher die Hälfte des Jahres leer rumstehen denn in den ertragsarmen Zeiten geht alles was erzeugt wird in den Direktverbrauch. Und das ist gut so, denn bei der Energie die durch den Speicher geht hast du immer etwa 20 % Speicherverluste wogegen die im Estrich gespeicherte Energie zu 100 % zum Heizen genutzt wird.


    Hol dir neue Angebote denn auch die angebotene PV-Anlage ohne Speicher ist viel zu teuer, das geht auch bei 5 kWp wesentlich günstiger.


    Ich bin noch nicht sicher, dass ich alles korrekt verstanden habe. Im Sommer stecke ich (zumindest einen Teil) überschüssige Energie in den Estrich: Wie warm wird es dann im Sommer im Haus? Wie lange hält der Estrich dann die Temp.?


    Eher sehe ich da die Möglichkeit, den WW-Speicher als Pufferspeicher zu verwenden.

  • Zitat von mh1080


    Ich bin noch nicht sicher, dass ich alles korrekt verstanden habe. Im Sommer stecke ich (zumindest einen Teil) überschüssige Energie in den Estrich: Wie warm wird es dann im Sommer im Haus?


    Das hast du falsch verstanden. :roll:
    Ich habe oben von den ertragsarmen Zeiten (Oktober bis März) gesprochen, in diesen Zeiten kommt wenig vom Dach und alles was von da kommt wird sofort vom Haushalt und von der Wärmepumpe direktverbraucht :idea:
    Es bleibt also garnichts übrig was man in einem Batteriespeicher speichern könnte :!:
    Der steht also ein halbes Jahr nur rum ohne gebraucht zu werden :?

    Zitat von smoker59


    Damit hast du doch schon einen Speicher :idea:
    Über die Wärmepumpe schiebst du alle Überschüsse in den Estrich, folglich wird dein Batteriespeicher die Hälfte des Jahres leer rumstehen denn in den ertragsarmen Zeiten geht alles was erzeugt wird in den Direktverbrauch. Und das ist gut so, denn bei der Energie die durch den Speicher geht hast du immer etwa 20 % Speicherverluste wogegen die im Estrich gespeicherte Energie zu 100 % zum Heizen genutzt wird.


    Schön wär`s wenn man die Überschüsse aus dem Sommer verlustfrei bis zum Winter speichern könnte aber das funktioniert weder mit der Speicherung im Estrich und schon garnicht mit einer Speicherung in einer Batterie :?


    Im Sommer kannst du eine Batterie zwar nutzen um die Überschüsse vom Tag in die Nacht zu schieben aber das funktioniert erstens nicht verlustfrei (20 % Speicherverluste sind realistisch, ggf. auch mehr) und zweitens wirst du nicht alles in den Speicher schieben können, denn wenn der Akku einmal voll ist dann geht der Rest doch wieder als Einspeisung ins Netz.


    Ich hab hier mal grob überschlagen was an Vorteilen durch einen Speicher zu erwarten ist (unterer Abschnitt):
    https://www.photovoltaikforum.…att-t115896.html#p1465498
    Bei dir sieht`s vermutlich noch schlechter aus, denn der TS im anderen Therad hat schon eine sehr hohe Grundlast er würde einen Speicher also auch sicher immer vollständig über nacht entladen können.
    Du wirst aufgrund der niedrigeren Grundlast keine 250 Speicherzyklen schaffen, realistisch sind bei dir eher 150 oder weniger.
    Wenn du also z.B. 10.000 € für 8 kWh Speicher ausgibst wirst du im Jahr etwa 1600 kWh durch den Speicher schieben können wenn man sehr optimistische 200 Vollzyklen annimmt . Davon 20 % Speicherverluste, bleiben 1280 kWh jährlich die du dem Speicher tatsächlich entnehmen kannst.


    Diese 1280 kWh sind (abhängig von deinem Bezugsstrompreis (ich rechne mit 25 ct/kWh) etwa 162,43 € wert, denn für alles was du selbst verbrauchst verschenkst du ja 12,31 ct Einspeisevergütung, folglich beträgt dein Vorteil durch die Speicherung nur 12,69 ct pro kWh.


    Wenn der Speicher also z.B. 10.000 € kostet dauert es etwa 61 Jahre bis er sich bezahlt gemacht hat :mrgreen:


    Ich hab hier selbstverständlich nur überschlägig gerechnet und anfallende Steuern sind auch nicht mitbetrachtet aber wenn du deine eigenen, realen Werte (Bezugsstrompreis, Kosten und Kapazität des Speichers, eigener Energieverbrauch) einsetzt kommst du durchaus auf halbwegs realistische Zahlen.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • smoker59


    Okay, ich verstehe jetzt, wie du es meinst. :D


    Batteriespeicher ist - was mir vollkommen klar ist - je nach Parametern unwirtschaftlich oder bestenfalls an der Grenze zu wirtschaftlich.


    Bei den von Dir im Rechenbeispiel angenommen Zahlen würde ich einige Zahlen anders sehen, was nicht heißt, dass es damit wirtschaftlich sinnvoll wäre.
    [Habe Angebot für LG 7H mit 6,6 kWh für ca. 5.000€ netto, 1.600kWh Entnahme halte ich auch für die untere Grenze. Dennoch hast du Recht. Bei dem angebotenen Batteriepreis und 2.000kWh Entnahme nach Speicherverlust wären es bei Deiner Rechenweise immer noch 20 Jahre :shock: ]

  • Zitat von mh1080

    Bei den von Dir im Rechenbeispiel angenommen Zahlen würde ich einige Zahlen anders sehen, was nicht heißt, dass es damit wirtschaftlich sinnvoll wäre.


    Ich hab ja gesagt, du musst deine Werte ensetzen dann kommen realistische Zahlen raus :wink:


    Zitat

    Habe Angebot für LG 7H mit 6,6 kWh für ca. 5.000€ netto, 1.600kWh Entnahme halte ich auch für die untere Grenze. Dennoch hast du Recht. Bei dem angebotenen Batteriepreis und 2.000kWh Entnahme nach Speicherverlust wären es bei Deiner Rechenweise immer noch 20 Jahre


    Wie kommst du auf 1.600kWh Entnahme, bei 6,6 kWh nutzbarer Speicherkapazität ist das wesentlich weniger :?:
    In meinem Beispiel bin ich von 8 kWh ausgegangen.


    Ich rechne einfach nochmal mit deinen Zahlen:
    6,6 kWh nutzbare Speicherkapazität, das macht bei immer noch sehr optimistischen 200 Vollzyklen nur noch 1320 kWh, die du in den Speicher schieben kannst. Bei 20 % Speicherverlusten hast du also nur noch 1056 kWh jährlich die du dem Speicher tatsächlich entnehmen kannst.
    Diese 1056 kWh jährlich sind auch nur noch 134,-€ wert mit denen du die 5000,-€ für den Speicher wieder reinwirtschaften müsstest.
    Der Rest ist dann ganz einfach, 5000 geteilt durch 134 macht rund 37 Jahre die du brauchst damit sich der Speicher armortisiert hat :mrgreen:


    EDIT:
    Achso nochwas, hatte ich überlesen:

    Zitat von mh1080

    Die 50% Einspeisung ist nat. eine Hürde. Wird diese über das ganze Jahre "gemittelt"?


    Nein, die wird nicht gemittelt sondern gilt immer :!:
    Bei 5 kWp darfst du max. 2,5 kW einspeisen, dann ist Ende der Fahnenstange. Alles was du nicht selbst verbrauchen oder speichern kannst (z.B. weil der Speicher im Sommer mittags schon voll ist) wird dann abgeregelt :!:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59