Mit PV-Gewerbe-Steuernummer einkaufen - Probleme?!?

  • Hallo zusammen,


    ich habe gesucht, aber irgendwie bisher nichts Passendes gefunden, nur eben die Sache mit "Metro"-Großhandel.
    Als PV-Unternehmer bekommt man ja bei Votierung zur Regelbesteuerung eine Steuernummer zugeteilt und kann sich eine Umsatzsteuer-ID besorgen.
    Manche Händler verkaufen nur an Gewerbetreibende und Unternehmen und wollen hier meist als Nachweis die Steuernummer, ähnlich wie bei Metro und Co.


    Gibt es hier irgendwas zu beachten, außer dass beim Handel Kauf von Gewerbe an Gewerbe andere Rechte gelten wie bei Gewerbe-Verbraucher?
    Müssen die Käufe auf die ganz normal Umsatzsteuer gezahlt wird, irgendwo bei der PV-Erklärung angegeben werden?


    Grüße,
    Tobi

  • Hi, ich habe nur einen Gedanken dazu:
    Muss das was du als Gewerbetreibender kaufen möchtest und die damit verbundenen Vorteile, nicht etwas mit dem Gewerbezweck zu tun haben?
    Sprich mir fallen nur Schreibutensilien für deine Buchaltung ein, die du z.B. in der Metro bekommst, die deinem Gewerbe nützlich sein könnten.


    Gruß Knorck

    Better do it right, or do it twice.

  • Dass er bei Metro einkauft, heisst doch noch lange nicht, dass er das eingekaufte in seine Steuererklärung einträgt.


    Metro will seinen Kunden eben ein gewisses "VIP-Gefühl" geben. Das FA interessiert sich nicht für diesen Unsinn.


    Ich denke, der Haken ist tatsächlich die Verkürzung der Gewährleistung (wie Tobi ja schon angemerkt hat)

  • Zitat von knorck

    Hi, ich habe nur einen Gedanken dazu:
    Muss das was du als Gewerbetreibender kaufen möchtest und die damit verbundenen Vorteile, nicht etwas mit dem Gewerbezweck zu tun haben?
    Sprich mir fallen nur Schreibutensilien für deine Buchaltung ein, die du z.B. in der Metro bekommst, die deinem Gewerbe nützlich sein könnten.


    Gruß Knorck



    Strenggenommen vermutlich schon... Aber ist das wirklich so? Eigentlich ist das genau meine Frage. Was ist der Unterschied z.B. zu nem Hausmeisterservice, der quasi alles brauchen kann. Kann das bei Einzelunternehmern jemand nachverfolgen? Bei Kapitalgesellschaften steht der Unternehmenszweck im Handelsregister?, aber bei Personengesellschaften...

  • Die Beschränkung auf Gewerbetreibende geht von Metro aus, nicht vom Finanzamt. Es ist egal was du da kaufst und wofür du das verwendest. Hintergrund ist meines Wissens die interne Abgrenzung zum Einzelhandel.


    Nur die Einkäufe, die mit der PV Anlage zu tun haben gehen in die Steuererklärung.


    Gruß
    Jochen

    14,8 kWp Solar Fabrik / Fronius
    23 kWp Bosch / Danfoss
    55 kWp Frankfurt Solar / Danfoss
    30 kWp Yingli / SolarEdge
    15,8 kWp Bosch / SMA
    Geschäftsführer und alleiniger Gesellschafter der Helianthus Solar GmbH

  • Zitat von Tobi


    ...
    Müssen die Käufe auf die ganz normal Umsatzsteuer gezahlt wird, irgendwo bei der PV-Erklärung angegeben werden?
    ...


    Nein.

  • Umsatzsteuer wird auch im Großhandel auf alles gezahlt. Nur stehen dort an den Regalen die Preise netto (groß und brutto klein), weil damit der Unternehmer, der für sein Unternehmen einkauft, rechnet.
    An der Kasse legen aber auch Metro, Handelshof (und wie sie alle heißen) die Umsatzsteuer drauf. Für den einen ist dieser Teil irrelevant weil Vorsteuer, der andere wundert sich, warum der Großhandel doch nicht günstiger ist als der Discounter...


    Und der Umsatzsteuersonderprüfer freut sich, wenn er am Ende wieder Mehrergebnisse erzielt.