Aufgefallen, zuhohe Einspeisewerte

  • Hallo Kollegen,
    ich bekam vom Energieversorger ein Schreiben dass meine Einspeisewert 2015 auffallend sind , d.h. über 1300KW /Jahr.
    Er fragt jetzt nach ob ich ein Drehdach hätte. Hab ich nicht.
    Denke der Zählerstand wurde 2015 von der Zählerfrau falsch abgelesen.1350 statt 1200
    Verglichen mit 2016 sind der Wert zu niedrig mit 1050 KW / Jahr. Im Mittel ergeben sich aber Werte mit 1200 KW / Jahr, welche sich mit den zurückliegenden Jahren vergleichbar sind.
    Der Energieversorger fordert jetzt das Abnahmeprotokolle, Anlagendatenblatt, Kaufbelege der Module, Kabelpläne, Modulzahl.
    Er droht mit Einstellung der Einspeisevergütung wenn innerhalb von 4 Wochen nicht alles Nachgewissen ist. Meinen Solateur gibt's nicht mehr, den Modullieferanten auch nicht mehr.
    Was soll sich jetzt machen???. Bei der Abnahmen und Inbetriebnahme war vom Großkotzigen Energielieferant auch keiner vor Ort. Ich kann nur sagen ich hab mein Möglichstes getan.
    Die "Hochhonorierte" rumänische Zählerfrau hat den Job in 2016 schon wieder hingeschmissen.


    Soll ich jetzt meine Einspeisevergütung einklagen ??
    Wer hat den Erfahrung?
    Danke für jeden Beitrag

    Sonnenkönig

  • Du meinst mit kW /Jahr sicher kWh/kWp/a ?


    Von wann ist die Anlage (Inbetriebnahme) ?


    Wenn die Anlage schon älter ist müssen ja schon Vergleichswerte da sein und es lässt sich dann schnell klären ob es zu einem Ablesefehler oder Zahlendreher gekommen ist.
    Vor allem wenn das was 2015 zu viel dann 2016 zu wenig war.


    Ich würde erst einmal beim VNB anrufen oder eine E-Mail schreiben um den Sachverhalt zu klären.



    PS: Auf deinem Avatarbild ist eine Drehhalle.

    Schott String1 DN 50°, Süd+30°/ String2 DN 45°, Süd+20°/ Kostal Piko 5.5 6,08 kWp 2011
    Schott DN 35°, Süd+30°/ SMA SB1300TL-10 1,33 kWp 2012
    JK:26 D:3 T:1
    L:37 D:8 T:3

  • Zitat

    Deutz schreibt am 10.01.2017, 18:34
    Denke der Zählerstand wurde 2015 von der Zählerfrau falsch abgelesen.1350 statt 1200


    Hallo Deutz


    sende doch einfach deine Fotos von den Zählerständen (um die Jahreswende + Einbaufoto) an den Energieversorger und die Sache ist erledigt.
    Bei mir hat auch ein Ableser mal einen Zahlendreher gehabt, Fotos (natürlich immer mit Datumseinblendung) vom Zähler der vergangen Jahre an das EVO und aus die Maus. :lol:


    Gruß


    PS
    z.B.
    https://www.photovoltaikforum.…stromsteuer--t103863.html

  • Das ist aber nciht die mit dem Teilbrandschaden https://www.photovoltaikforum.…den-t115543.html#p1457143 ?
    Ansonsten war 2015 doch ein sehr ertragsstarkes Jahr, was man von 2016 nicht behaupten kann. Müßte man mal ein paar ähnliche Anlagen in der Gegend raussuchen, wie die Verhältnisse bei denen so waren.

  • Wann wurde der Zählerstand abgelesen?
    (Wie kann man 1350 anstatt 1200 ablesen)?
    Normal ist doch Ende des Jahres?
    Hast du keinen Kontrollabschnitt bekommen, wie auf den Zählerkarten?
    Wenn du jetzt den aktuellen Zählerstand übermittelst, da ist doch seit Ende Dez nicht viel passiert?