Notinselchen bei Stromausfall, was wäre notwendig

  • Morgen an an die Insulaner,


    in mir schwelt seit einiger Zeit der Gedanke, eine im Fall der Fälle notwendigen Lösung zu orientieren:


    Bei uns am Haus gibt es an Garagentoren und zukünftig Rollos für die Fenster Elektroantriebe.


    Diese sind sehr alt und haben keinen Manuellbetrieb - sie laufen aber glücklicherweise einphasig.



    Jetzt habe ich an PV- und Speicheranlage folgende Komponenten:


    STP6000TL20
    SunnyBoy 2500
    SI6H-11



    Der STP fällt für meinen Plan raus, da dieser dreiphasig ist und ein entsprechendes Netz erwartet


    Bleiben der kleine SunnyBoy und der SI



    Meines Wissens nach kann der SunnyIsland Notstrom zur Verfügung stellen - Voraussetzung hierzu ist die 100% Trennung vom Stromnetz.


    Die 100%-Trennung kann ich im Fall gewährleisten, da ich fürs komplette Haus einen "Hauptschalter" am Einspeisepunkt habe. Die Ausschaltung müsste man ggf abfragen können um dem SI Signal für den Aufbau des eigenen Netzes zu signalisieren.


    Ähnlich kann man das auch mit der automatischen Umschaltbox machen - dieser Aufwand wäre mir aber zuviel (Auch habe ich nicht genug Platz im Schaltschrank- hinzu käme der Stromverbrauch fürs "Lauern auf den Netzausfall").


    Ich vermute mal, dass man mit der obigen Massnahme den SI dazu bringt ein eigenes Netz ins Haus zu pressen. Das ich dann alle relevanten Verbraucher auf die entsprechende Phase lege ist mir bekannt und stellt kein Problem dar.


    Nur wie ist es mit dem SunnyBoy


    Was ist wenn uns ein Stromausfall am hellichten Tag ereilt?
    (Beim Anlagenaufbau habe ich wohlwissend den SI und SunnyBoy auf die gleiche Hausphase gelegt)


    Kann, bzw. wenn der SI das eigene Netz bereitstellt der SunnyBoy diesen unterstützen bzw im Fall der Fälle die Batterie laden(über SI)
    Ich tu mich gerade schwer mit dem Gedanken das der SI ein Netz "vorgaukelt", der SunnyBoy hier aufsattelt und dann die PV-Erzeugung über dem Verbrauch auf der Phase liegt.
    Was passiert dann?
    Heute schaltet der Si um und lädt die Batterie


    Kann das Teil tatsächlich ein Netz aufbauen und bei PV-Überschuss diesen in die Batterie laden?


    Was müsste ggf am SunnyBoy umgestellt werden?


    Irgendwo habe ich was von einer Einstellung auf "GridModus" (????) gelesen.
    Hier sei der SunnyBoy dann wohl etwas toleranter bei Netzschwankungen


    Wer kann mir hier etwas Licht ins dunkel bringen?


    Grüsse
    Carsten

    7,28 kWp, 6000TL20, Ost mit 28 x ReneSola JC260M-24/Bb (02/2013)
    2,65 kWp, 2500TL21, West mit 10 x SolarWorld AG SW 265 mono (EU)
    6,48 kWp, SB5.0, W/NW mit 22 x SolarWorld AG SW 270 mono (EU)
    14,8 kWh Hoppecke Batterie mit SI 6H-11