PV-Anlage mit 7,68 kWP

  • Hallo,
    ich plane für ein KfW40plus-Haus eine Solaranlage wie folgt:


    24x LG Solarmodul LG320N1C-G4 NeON 2
    SMA Sunny Tripower STP 9000TL-20
    LG Chem RESU 10
    SMA Sunny Island SI 6.0M-11
    SMA Sunny Home Manager
    SMA Energy Meter


    2 Reihen á 12 Module
    Satteldach 33° Neigung
    Ausrichtung: Südsüdwest (SSW)
    Verschattung im Bereich der Anlage: keine
    Heizung: Fernwärme
    Jahresverbrauch: 5.000kWh
    Onlineberechnung vom Solarkataster:
    Eigenverbrauch: 60 %
    Autarkiegrad: 79 %


    Meine Fragen ist sind:
    Was muss ich noch dazu berücksichtigen außer Montagematerial?
    Passen die Komponenten gut zusammen.


    Bitte keine Diskussion, ob Speicher sich lohnt oder nicht. (Für den Speicher bekomme ich 5.000 Euro Zuschuss.)

  • Wechselrichter ist viel zu groß oder ist eine spätere Erweiterung auf ca. 10 kWp schon mit eingeplant?
    24 Module am TriPower ist ungünstig, weil dann 2x12 verstringt werden muss.


    Just my 2 cent,
    Knut

    20.12.11: 11,28 kWp | 22 (-10°) + 26 (-100°) Q.PRO 235 | STP 10000TL-10

    26.03.12: 9,18 kWp | 18 (80°) + 18 (-100°) Q.PEAK 255 | STP 8000TL-10

    17.08.15: 5,72 kWp | 22 (80°) Q.PRO 260 | STP 5000TL-20

    alle DN 22°


    FTP-Hosting für Photovoltaikanlagen - self.Logger.solar

    API für Prognosedaten zur Solarproduktion - Forecast.Solar

  • Hallo und willkommen im PV-Forum :D

    Zitat von Parzival


    Was muss ich noch dazu berücksichtigen außer Montagematerial?


    Das kommt drauf an was dein Angebot beinhaltet :idea:
    Wenn du ein All-Inclusive Angebot eines guten Solateurs hast musst du nach der Montage selbst eigentlich nur noch die Meldung bei der Bundesnetzagentur machen und dann einschalten.


    Zitat

    Passen die Komponenten gut zusammen.


    Leider nicht, denn wie KKoPV schon angemerkt hat ist der Wechselrichter viel zu groß und die Verstringung mit 2x12 mehr als ungünstig da der Tripower höhere Stringspannungen benötigt wenn er einigermaßen effektiv laufen soll. Sofern der Wechselrichter bewusst so groß geplant ist um später zu erweitern würde ich dringend empfehlen die Erweiterung gleich mit zu erledigen denn da sparst du ganz erheblich. Wenn du später da nochmal damit anfängst hast du z.B. die Kosten für Gerüst etc. zweimal, jetzt geht das alles in einem Rutsch. Auch der "Papierkram" kommt dann nochmal auf dich zu.


    Zitat von Parzival

    Bitte keine Diskussion, ob Speicher sich lohnt oder nicht. (Für den Speicher bekomme ich 5.000 Euro Zuschuss.)


    Hab ich verstanden :wink:


    Trotzdem solltest du wenigstens nochmal überlegen ob ein kleinerer Speicher nicht auch ausreicht.
    Ach ja, und ob man die sündhaft teuren LG-Module wirklich braucht wäre auch nochmal überlegenswert :roll:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • 1. WR zu groß
    2. Ungünstige Modulanzahl
    3. Anlagengröße ungeschickt. Entweder knapp unter 7kWp oder deutlich drüber (9-10kWp), wegen Smart-Metering


    Zitat von Parzival

    Passen die Komponenten gut zusammen.


    So gesehen, Nö :wink:




    Zitat von Parzival

    Was muss ich noch dazu berücksichtigen außer Montagematerial?


    Du brauchst einen vom VNB zugelassenen Elektriker, der dir die Anlage anschließt, Inbetriebnahme durchführt, erforderliche Werte im Wechselrichter einstellt (kannst du selbst nicht ohne Gridcode bei SMA) und sämtliche Dokumente unterschreibt.
    Dann musst du noch eine Steuernummer beim Finanzamt einholen


    PS. Wenn dein Speicher einen Zuschuß erfährt muss die Anlage auch auf 60 oder gar 50% "gedrosselt" werden.

    Gruß PV-Express



    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012

  • Zitat von PV-Express

    PS. Wenn dein Speicher einen Zuschuß erfährt muss die Anlage auch auf 60 oder gar 50% "gedrosselt" werden.


    Aber "weich" denn SMA Sunny Home Manager und SMA Energy Meter sind ja im Angebot mit drin.....

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Zitat von smoker59


    Aber "weich" denn SMA Sunny Home Manager und SMA Energy Meter sind ja im Angebot mit drin.....


    Ja klar. Sollte man dennoch wissen, dass der Wechselrichter in seinem Fall nicht mehr Leistung abgeben kann wie 3,8KW plus dem momentanen Eigenverbrauch (inkl.Speicherladen). Wenn der Speicher Voll ist, gerade im Sommer und sonst zeitgleich kaum Strom im Haus verbraucht wird, würds mir persönlich die Tränen in die Augen drücken :wink: Leider hat der TS keine Angaben zu seinem Dach gemacht. Also Ausrichtung und Neigung. Das ist doch für die Anlagenplanung das A und O

    Gruß PV-Express



    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012

  • Bei KfW 40+ muß nur auf 60% abgeregelt werden, bei dem großen Speicher ud der Ausrichtung sollte das schon klappen.

    Zitat von Parzival


    Heizung: Fernwärme
    Jahresverbrauch: 5.000kWh


    Gibt es da einen besonderen Grund, warum der Verbrauch doch recht hoch ist?

    Zitat


    Onlineberechnung vom Solarkataster:
    Eigenverbrauch: 60 %
    Autarkiegrad: 79 %


    Das halte ich für sehr optimistisch, wenn der "besondere Grund" nicht darin liegt, daß du tagsüber mehr als üblich verbrauchst.

    Zitat

    (Für den Speicher bekomme ich 5.000 Euro Zuschuss.)


    Nö, den bekommst du, weil du die Kriterien für das Pluspaket erfüllst, da ist schon mehr drin als der Speicher (wobei das der einzige Punkt ist, den man nicht sowieso macht).
    BTW: wie machst du die Wärmerückgewinnung bei Heizung mit Fernwärme?

  • Danke erstmal für die schnellen Antworten.


    KKoPV
    Nein es soll nicht auf 10kWp ausgeweitet werden.


    smoker59
    Was wäre denn die bessere Lösung oder die Alternative zum WR?


    Zitat

    Was muss ich noch dazu berücksichtigen außer Montagematerial?

    Damit meine ich ob ich keine Komponenten vergessen habe.


    PV-Express

    Zitat

    keine Angaben zu seinem Dach gemacht. Also Ausrichtung und Neigung. Das ist doch für die Anlagenplanung das A und O

    Was möchtest du noch wissen außer:
    - 2 Reihen á 12 Module (13m breit und 3,6m hoch ohne Verschattung )
    - Satteldach 33° Neigung
    - Ausrichtung: Südsüdwest (SSW)
    - Verschattung im Bereich der Anlage: keine


    alterego

    Zitat

    Gibt es da einen besonderen Grund, warum der Verbrauch doch recht hoch ist?

    5 Personen, ist das genug Grund?

    Zitat

    wie machst du die Wärmerückgewinnung bei Heizung mit Fernwärme?

    Zentrale Lüftungsanlage.

  • Zitat von Parzival

    PV-Express

    Was möchtest du noch wissen außer:
    - 2 Reihen á 12 Module (13m breit und 3,6m hoch ohne Verschattung )
    - Satteldach 33° Neigung
    - Ausrichtung: Südsüdwest (SSW)
    - Verschattung im Bereich der Anlage: keine


    Sorry, das habe ich total übersehen.


    Gibt es einen Grund, warum du die Anlage selber zusammenstellst?

    Gruß PV-Express



    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012

  • Zitat von PV-Express

    Gibt es einen Grund, warum du die Anlage selber zusammenstellst?


    Weil die Anlagen die mir von "Fachleuten" angeboten wurden, noch schlimmer zusammengestellt
    wurden (nach lesen von „Fachliteratur" sind mir schon grobe Fehler aufgefallen)
    oder in keinem Preisleistungsverhältnis stehen. Ich bezahle nicht 40% mehr weil es Fachleute sind.