Virtueller Eigenverbrauch

  • Ein System bei dem sich ein Endkunde in einen Solarpark/Genossenschaft/Gemeinschaftsanlage *einkauft* und mittels 1/4 Stundenmessung seinen Verbrauch und *seine* Erzeugung gegenrechnet. Der *Eigenverbrauchte* Strom wird mit Netzgebühren (km zum Park) und sonstigen Abgaben belastet, sofern das öffentliche Netz benutzt wird Liegt die Anlage im selben NS-Netz ist es billiger als wenn sie über MS oder HS angebunden ist.


    Der Überschuss-Strom wird/kann mit den bisherigen EEG-Regeln behandelt werden. Also Einspeisung zu 12.7 ct/KWh.


    PV für Mieter


    Edit: Es wäre wohl sinnvoll, wenn zu einem Vorschlag auf der Plattform auch ein Diskussionthread eröffnet wird.