Marode Fensterläden ersetzen durch zweiseitige PV

  • Hallo liebe Freunde der menschen-freundlichen Energieerzeugung
    (also der erneuerbaren Energien)


    eine Idee hatte ich schon vor fast drei Jahren vorgestellt:
    https://www.photovoltaikforum.…=98837&hilit=Fensterladen


    Kurz: Viele (einige hunderttausend) ältere Häuser in D haben reichlich marode Fensterläden.
    Wie bei uns. Zwei Paar Fensterläden haben wir selbst renoviert, gründlich und gut.
    Arbeitszeit: 10 Tage a 6 Stunden - also praktisch unbezahlbar (Ablaugen ist viel schneller,
    aber aus unserer Sicht suboptimal).


    Da kam der Gedanke, von anderen Usern offenbar auch schon angedacht, an dieser Stelle
    PV-Module zu nutzen, die ja ähnliche Größen haben. Diesen Gedanken kann man
    ziemlich variabel spinnen. Über integrierte Speicher is hin zu integrierten Motoren,
    WLAN Anbindung und Schließ-APP auf dem Smart-Phone, oder als Energielieferant
    für zimmerinterne Kleinverbraucher.


    Die technischen Herausforderungen sind nicht gering (absturzsichere Module, bi-faciale PV),
    also wäre diese Lösung auch ganz schön teuer. - aber alles relativ zur teuren Ladenrenovierung
    (der komischerweise immer vor Ort vom Hand/Heimwerker, also bei hohen Lohn/Zeitkosten,
    durchgeführt wird).


    Sonnige Grüße, und auf ein Gutes, Neues Jahr
    (mit Neuen Rekorden bei der installierten EE-Leistung)


    MMM

    Die Zukunft: PV, Wind, EE-Gas!
    PV3.0: PV-Strom<10ct/kWh = Weniger Gas-/Ölimporte.
    Wir sind hinausgegangen / Sonnenschein zu fangen /
    komm mit und versuch es doch selbst einmal..
    PV-Berlin hat recht: bald >50 GWp / anno!
    China will 1.000 GW PV!