Power to gas - Heimstation

  • Mein Beitrag ist keine neue Idee, doch würde ich mir eine Möglichkeit wünschen, mit Hilfe von meinem produzierten PV-Strom in einem kleinem Heim-Kraftwerk Gas über den Sommer zu produzieren, das dann in einem Tank gelagert würde und im Winter beitragen könnte, die Heizung zu betreiben.

    "Quelle: Solarenergie-Förderverein Deutschland (http://www.sfv.de) :
    ... Eine Katalysatoranlage wird Methan aus Wasserstoff und Kohlendioxid erzeugen. Das CO2 gerät bei der Verbrennung nicht in die Atmosphäre, sondern wird ausgefiltert und erneut genutzt. Die Anlage arbeitet mit einer Betriebstemperatur von 350 Grad Celsius – so liefert sie die Wärme, die zum Heizen und für die Warmwasserbereitung benötigt wird.
    Der Wasserstoff, aus dem später das Methan zum Heizen wird, kommt aus einem Elektrolyseur, der Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff aufteilt. Dazu braucht er Strom, der von PV-Anlagen auf den Dächern der Häuser kommt...."


    Wir müssen unbedingt den Verbrauch an fossiler Energie verringern und bis jetzt sehe ich keine Möglichkeit, Wärme im Winter aus regenerativer Energie für viele Leute zur Verfügung zu stellen. Weiterer Vorteil: Das notwendige Kohlendioxid würde über die warme und sonnenintensive Jahreszeit von der Atmospäre bereitgestellt werden und während der Heizperiode wieder in die Atmosphäre gelangen (Kreislauf)



    Plutoman1