Senec iCloud

  • Hallo @ll,


    gibt es schon Leute die diesen Tarif nutzen?
    Bei der ersten Berachtung scheint es Interesant zu sein. Was meint Ihr dazu?


    Viele Grüße
    Pascal

  • Hallo Ammelie,


    in den Sommermonaten speißt man den Strom ins Netz ein. Bekommt dafür aber keine Vergütung. In den Wintermonaten kann man den eingespeisten Strom wieder Nutzen. Bis auf die Grundgebühr kostenlos. Ganz grob erklärt.
    Hier der Link.


    http://www.senec-ies.com/mission-100-prozent


    Viele Grüße
    Pascal

  • Hallo pnaumann.


    für Bestandskunden wurde Cloud nicht bzw. noch nicht angeboten.


    Aber ich hoffe dass es doch den einen oder anderen gibt der sich dafür entschieden hat und berichten kann.




    Zitat von pnaumann

    Hallo @ll,


    gibt es schon Leute die diesen Tarif nutzen?
    Bei der ersten Berachtung scheint es Interesant zu sein. Was meint Ihr dazu?


    Viele Grüße
    Pascal

    Meine Anlagen:
    1.) 31 x NeMo 60P-260W, poly. DN 32 Grad, 17xOst/14xWest,
    WR Symo 8,2; 3-phasig, 2 MPP- Tracker.
    2.) 6 x NeMo 2.0 60M-300W, mono, DN 26 Grad, Süd, WR Galvo 1,5; 1-phasig
    SENEC. Home V2.1 LI 7,5; Wallboxen Zappi 11 kw und go-e fix 11kW

  • Hallo,


    ich habe jetzt man die Senec Cloud beantragt. Ab 1. Februar soll es losgehen. Bin mal gespannt ob sich das rechnet.
    Werde dann hier berichten.


    Viele Grüße und ein schön sonniges Wetter.
    Pascal

  • Hallo Pascal
    Ja, deine Berichte interessieren mich sehr. Bin ja wie frankenbub auch Bestandskunde und könnte wenn ich wöllte eh nicht wechseln. Aber vielleicht wird das ja auch mal für uns Bestandskunden angeboten und da ist es gut wenn man schon Infos hat. :danke:

    Unsere Anlage in Betrieb seit 07/16
    36 Module SolarWorld 270 Mono
    Ausrichtung: 18 Module Ost (-91°) 18 Module West (89°)
    Jede Seite 6 Module Gauben (DN 25°) - 1,62 kWp
    12 Module Dach (DN 44,5°) - 3,24 kWp
    2x Fronius Symo 4,5-3-M
    SENEC.Home 10.0Li

  • Zitat von abgth

    Hallo Pascal
    Ja, deine Berichte interessieren mich sehr. Bin ja wie frankenbub auch Bestandskunde und könnte wenn ich wöllte eh nicht wechseln. Aber vielleicht wird das ja auch mal für uns Bestandskunden angeboten und da ist es gut wenn man schon Infos hat. :danke:


    Ganz meiner Meinung :juggle:

    Meine Anlagen:
    1.) 31 x NeMo 60P-260W, poly. DN 32 Grad, 17xOst/14xWest,
    WR Symo 8,2; 3-phasig, 2 MPP- Tracker.
    2.) 6 x NeMo 2.0 60M-300W, mono, DN 26 Grad, Süd, WR Galvo 1,5; 1-phasig
    SENEC. Home V2.1 LI 7,5; Wallboxen Zappi 11 kw und go-e fix 11kW

  • Ich habe als Neukunde seit 01.11.2016 vertraglich einen SENEC.Cloud-Tarif vereinbart. Bisher ist das eine absolute Luftnummer, ich zahle derzeit keine monatlichen Gebühren weil DEV nichts abbucht (obwohl 19,95 EUR fällig wären), weiß nicht wieviel von mir produzierter Strom sich in der "Cloud" befindet (das Portal kann das "noch" nicht anzeigen), kann noch nicht mal Strom an den Netzbetreiber Bayernwerk verkaufen (die weigern sich bei "Cloud"-Kunden Strom abzunehmen bzw. behaupten sie könnten den Cloud-Zähler gar nicht ablesen...).


    Kurzum: Wenn ich Strom in das Netz einspeise, dann die letzten Monate ins Nichts und ins Nirvana. Zum Glück ist ja Winter und meine Anlage nicht besonders groß. Ich bin gespannt was da noch kommt. Ich kann allen Interessenten nur dazu raten derzeit die Finger von diesem Vertragsmodell zu lassen!


    Hat jemand von euch ähnlich Erfahrungen gemacht?

  • Hallo


    Das meinst du aber nicht im Ernst. Aus so einer Nummer kommt man bestimmt nicht wieder raus.
    Strom für umsonst einspeisen geht garnicht. Was sagt dein Installateur dazu ,nimmt der alles so in Kauf ?????
    Was sagt Senec dazu hast du da schon mal angerufen, Email geschrieben????


    Haste wenigsten schon Ticket von denen,nur noch keine Antwort ?


    In übrigens laut EEG Gesetz ist, glaube ein Netzbetreiber verpflichtet Strom aus PV Anlage abzunehmen und
    zu vergüten. Mach dich da mal Schlau . Wahrscheinlich musst du den Zähler Wechseln in ein Zweirichtungszähler.
    Das Müßte aber deine Elektrikerfirma für dich beantragen.
    Wer hat denn deine Anlage genehmigt, ist das nicht der Netzbetreiber der sich jetzt weigert Strom abzunehmen .
    Bei mir musste auch der Netzbetreiber sein Okay geben,und somit muss er mein Strom abnehmen und auch abrechnen
    Und vergüten.


    Ammelie