Höhe Einspeisevergütung bei neuem Tierstall im Außenbereich?

  • Hallo,


    ich bin etwas verwirrt. Bekomme ich bei einem gerade im Bau befindlichen Tierstall im Außenbereich die erhöhte PV-Vergütung, also rd. 12 cent?
    Im EEG 2014 (und jetzt gleichlautend im neuen EEG 2017) stehen ja unter §48 (3) drei Puntke (1. bis 3.) Nach Punkt 1. muss ja vor dem 1. April 2012 ein Bauantrag gestellt worden sein und dann unter 3. der dauerhaften Unterbringung von Tieren dienen.


    Muss 1. und 3. gleichzeitig erfüllt sein oder reicht es, wenn nur 3. (also Tierstall mit Genehmigung) gegeben ist?


    Hier bei mir ist es so, dass der Bauantrag nach dem 1. April 2012 gestellt wurde, aber es natürlich um einen Tier(Geflügel)Stall mit Genehmigung im Außenbereich sich handelt.


    Ich habe dazu leider im Forum und auch sonst nichts gefunden.


    Vielen Dank

  • "und" geht nicht, weil es nicht gleichzeitig am 1.4.2012 schon da gewesen sein kann und zu eienr Hofstelle gehören, die erst danach begründet wurde ;) aber ich habe dir das entscheidende "oder" mal fett markiert.


    Oder kurz - Stall geht immer, andere neue Gebäude nur bei "neuen" Hofstellen.

  • Hallo alterego,


    vielen Dank für die Antwort. Eigentlich logisch, aber richtig klar wäre es gewesen, wenn zwischen 1. und 2. auch ein "oder" gestanden hätte.
    So fragt man sich ja, warum zw. 2. und 3. das "oder" steht, nicht aber zw. 1. und 2.
    Nun denn.

  • So ist das im Deutschen bei Aufzählungen üblich. Man schreibst ja auch nicht, daß das Ergebnis beim würfeln 1 oder 2 oder 3 oder 4 oder 5 oder 6 sein kann sondern doch eher sparsam 1,2,3,4,5 oder 6.
    Wobei hier 1 und 3 bzw. 2 und 3 ja durchaus erlaubt ist.