PIKO Schattenmanagement – Was bringt es mir?

  • PIKO Schattenmanagement – Was bringt es mir?


    Das auf der Intersolar 2016 präsentierte Schattenmanagement steht für alle dreiphasigen PIKO-Wechselrichter der neuen Generation als Update im Downloadbereich der KOSTAL Solar Electric zur Verfügung. Als Teil des PIKO Smart optimisation Konzepts sorgt das Schattenmanagement für maximale Erträge auch bei teilverschatteten PV-Anlagen und bietet dadurch eine größere Flexibilität bei der Anlagenplanung.


    An dieser Stelle möchten wir Ihnen als Praxisbeispiel die Anlage von Stefan Graßl aus Hohenwart vorstellen. Diese teilverschattete Anlage wurde nachträglich per Softwareupdate mit dem neuen Schattenmanagement ausgerüstet und produziert seitdem mehr Energie als zuvor.


    KOSTAL: Hallo Herr Graßl, vielen Dank, dass Sie uns von Ihren Erfahrungen bezüglich des integrierten Schattenmanagements von KOSTAL berichten. Wie ist Ihre Anlage aufgebaut?


    Stefan Graßl: Ich habe eine PV-Anlage mit einem PIKO 5.5 Wechselrichter der neuen Generation mit 20 monokristallinen Modulen a´ 270 Watt mit einer Süd-West Ausrichtung


    KOSTAL: Wieso ist ein Schattenmanagement bei Ihnen notwendig und sinnvoll?


    Stefan Graßl: Bei meiner PV-Anlage ist ein Teil der Module am Morgen bis ca. 11:30 Uhr mit Schatten beaufschlagt. Dieser Schatten führt dazu, dass die Anlage nur eine kleine Leistung von 300 Watt erzeugt. Sobald das letzte Modul keinen Schatten mehr aufweist steigt die Leistung der PV-Anlage schlagartig auf 4500 Watt an. Diese Teilverschattung meiner PV-Anlage bis 11:30 Uhr führt deutlich zu Mindererträgen.


    KOSTAL: Sie haben das Update inkl. Schattenmanagement heruntergeladen und aktiviert. Mussten Sie noch mehr machen außer das Schattenmanagement über den Webserver zu aktivieren?


    Stefan Graßl: Nein, mehr musste ich dafür nicht machen. Der Wechselrichter ist ein selbstlernendes System und kann auf die gesammelten Daten der vergangenen Tage zurückgreifen.


    KOSTAL: Wie hat sich das Update mit aktiviertem Schattenmanagement auf Ihre Anlage ausgewirkt?


    Stefan Graßl: Ich habe einen deutlichen Unterschied festgestellt, meine Anlage erzeugt deutlich früher und in der Summe mehr elektrische Energie. Ich habe mir im PIKO Solar Portal zwei vergleichbare Tage aus 2015 und 2016 herausgesucht, bei denen der Unterschied deutlich zu sehen ist.


    Leistung am 04.6.2015 ohne Schattenmanagement



    Leistung am 24.6.2016 mit Schattenmanagement



    KOSTAL: Wir haben uns die von Ihnen ausgewählten Tage im Juni 2015 und Juni 2016 angeschaut und analysiert. Bei der Auswertung des Ertrages an diesen Tagen, ergab sich eine Differenz zwischen den beiden Konfigurationen von ca. 3 kWh, was einem Mehrertrag von ca. 10% mit aktiviertem Schattenmanagement entspricht.


    Ertrag am 04.6.2015 ohne Schattenmanagement



    Ertrag am 24.6.2016 mit Schattenmanagement



    Stefan Graßl: Mein Gefühl und meine Beobachtungen haben mich somit in Bezug auf meine PV-Ablage nicht getäuscht. Ich freue mich, dass ich mit dem Update und dank des Schattenmanagements zukünftig einen Mehrertrag erzielen kann.


    KOSTAL: Vielen Dank für Ihre Zeit und Ihre Eindrücke. Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Erträge!



    Weitere Informationen


    Überzeugen auch Sie sich von dem Mehrwert und lernen Sie das PIKO Schattenmanagement in unserem Video und FAQ. detailliert kennen.


    Alle Vorteile im Überblick:



      • Bis zu 30% mehr Ertrag bei teilverschatteten PV-Anlagen
      • Größtmögliche Flexibilität bei der Anlagenplanung
      • Extrem schnelles und effektives Tracking
      • Selbstlernendes System; keine manuellen Einstellungen notwendig
      • Individuell nutzbar, da pro String aktivierbar
      • Ganz einfach nachrüstbar via Softwareupdate

  • Hallo ich besitze einen Kostal Piko 4,6 der neuen Generation.
    Ich habe die Software selber hochgerüstet. Leider kann ich das Schattenmanagment nicht eigenständig aktivieren, bzw finde ich keinen Menüpunkt dafür, wenn ich mich als pvserver (Betreiber) Anmelde.
    Gruß Nils

  • Guten Morgen Nils,


    bald werden wir ein neues Update zur Verfügung stellen, mit dem man auch mit der Rolle "Anlagenbetreiber" das Schattenmanagement oder die externe Modulsteuerung aktivieren kann.




    Wichtig ist, dass das Schattenmanagement eine selbstlernende Funktion ist, bei der die Änderungen zwar sofort erkennbar, aber erst nach einigen Tagen richtig positiv zum tragen kommen.


    Sobald das Update verfügbar ist, werden wir hier im Herstellerbereich informieren.


    Gruß Dennis

  • Hi,


    Zitat von Produktmanagement_KOSTAL Solar

    Bei der Auswertung des Ertrages an diesen Tagen, ergab sich eine Differenz zwischen den beiden Konfigurationen von ca. 3 kWh, was einem Mehrertrag von ca. 10% mit aktiviertem Schattenmanagement entspricht.


    coole Sache, dass Kostal endlich das Problem mit verschatteten Modulflächen gelöst hat.


    Locker 10% Mehrertrag mit aktivem Schattenmamagement in so einer Situation wie der beschriebenen glaube ich gern.
    Wir haben in der Vergangenheit ja nicht umsonst von Kostal-Geräten abgeraten, wenn eine signifikante Verschattung vorlag.
    Sehr schön, wenn das jetzt der Vergangenheit angehört. :)


    Können vielleicht noch mehr Betreiber mit den neuen Kostal-Geräten und aktivem Schattenmanagement hier Vergleichsdaten einstellen wie oben? Oder Links zu öffentlichen Solar-Log Daten einstellen?

  • Moin moin aus Kiel,


    wie wäre es denn, wenn Kostal die alten Geräte aus dem Bestandsmarkt kauft und gegen die neue Generation austauscht?


    Gruß, Andreas

    Andreas Witt
    Industrieservice und Montage
    Am Dorfplatz 7, 24214 Neudorf
    +49 151 44 555 285
    a.witt@pvservice.net
    USt-ID: DE 292086601


    "Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt." [unbekannt]


    Sämtliche Dienstleistungen rund um Photovoltaik: Wartung, Repowering, Datenlogging, Direktvermarktung etc.

  • Hallo Kostal,


    wie schaut es mit dem Schattenmanagement bei den "neuen Kleinen von KOSTAL" aus.
    Diese WR sind AC Seitig 1-phasig angeschlossen, und wenn ich ihre News richtig verstehe "Das auf der Intersolar 2016 präsentierte Schattenmanagement steht für alle dreiphasigen PIKO-Wechselrichter der neuen Generation als Update im Downloadbereich der KOSTAL Solar Electric zur Verfügung." haben diese WR kein Schattenmanagement und es gibt derzeit auch kein Update, welches ein Schattenmanagement bieten würde.


    Sind hier Entwicklungen geplant?


    Es betrifft die Geräte
    PIKO 1.5 MP
    PIKO 2.0 MP
    PIKO 2.5 MP
    PIKO 3.0 MP
    PIKO 3.6 MP
    PIKO 4.2 MP
    sowie den PIKO 3.0 der "neuen Generation", der ebenfalls 1-phasig ist.


    Wofür steht eigentlich das "MP" in der Produktbezeichnung?
    Sehe ich das richtig, dass der Piko BA Sensor nicht mit der "MP" Serie kompatibel ist?


    PIKO 4.2 bis PIKO 20 müssten demnach über ein funktionierendes Schattenmanagement verfügen.
    In Kombination mit dem PIKO BA Sensor hat Kostal nun endlich eine sehr attraktive Produktlinie im Markt.


    Ich schreibe es mir hinter die Ohren!


    Gruss
    Der Seppelpeter

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Hi Seppelpeter,



    da kann ich Dir auch antworten.


    Nein, da ist keine Entwicklung für Schattenmanagement geplant, weil die schon ein sehr gutes Schattenmanagement haben.
    Das sind nämlich gelabelte Steca-Geräte, das beste in der Leistungsklasse, was am Markt ist.
    Leider prinzipiell nur mit einem MPPT.


    Beim Piko 3.0 "Neue Generation" ist die Frage allerdings berechtigt.
    Ich frage mich nur, warum den überhaupt einer kaufen soll . . .

  • Oh Mann, *mit die flach Hand vor die kopp hauend* ... das Gehäuse mit Display und 4 Knöppen ... natürlich sind das die Steca Geräte. :roll:
    Dann ist es auch nur logisch, dass der PIKO BA Sensor da nicht dran passt.


    BTW: Ich würde da lieber beim Original bleiben und direkt bei Steca kaufen. :wink:

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Hallo Seppelpeter,


    Danke für die vielen Fragen, auf die ich versuchen werde Bezug zu nehmen.



    Diese Geräteklasse der MP-Geräte (MP = Mono Phase) hat wie beschrieben, ein bereits enthaltenes Schattenmanagement.


    Im hier anstehenden Softwareupdate für die PIKO MP Serie, werden u.a. die anschließbaren Energiezähler im PIKO Solar Portal zur Darstellung der Hausverbrauches und der weiteren Darstellungen genutzt werden können.


    Zitat von seppelpeter


    sowie den PIKO 3.0 der "neuen Generation", der ebenfalls 1-phasig ist.


    Für diesen Wechselrichter ist kein Update der Firmware im Bezug auf das Schattenmanagement geplant.


    Zitat von seppelpeter


    Sehe ich das richtig, dass der Piko BA Sensor nicht mit der "MP" Serie kompatibel ist?


    Die PIKO MP Serie ist mit verschiedenen Energiezählern kompatibel. Diese können zur dynamischen Abregelung, sowie zur Visualisierung des Hausverbrauches genutzt werden.


    Zitat von seppelpeter

    PIKO 4.2 bis PIKO 20 müssten demnach über ein funktionierendes Schattenmanagement verfügen.


    Diese Ausage kann ich nur bestätigen. Alle 3-phasigen PIKO Wechselrichter der neuen Generation (PIKO 4.2 - PIKO 20) und Speicherwechselrichter PIKO 6 - 8 BA (ab dem demnächst verfügbaren Update) verfügen über ein funktioniendes Schattenmanagement.


    Zitat von seppelpeter


    In Kombination mit dem PIKO BA Sensor hat Kostal nun endlich eine sehr attraktive Produktlinie im Markt.


    Vielen Dank und ich hoffe ich konnte all Ihre Fragen beantworten.


    Gruß Dennis

  • Zitat von bauerkiel

    Moin moin aus Kiel,


    wie wäre es denn, wenn Kostal die alten Geräte aus dem Bestandsmarkt kauft und gegen die neue Generation austauscht?


    Gruß, Andreas

    Andreas Witt
    Industrieservice und Montage
    Am Dorfplatz 7, 24214 Neudorf
    +49 151 44 555 285
    a.witt@pvservice.net
    USt-ID: DE 292086601


    "Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt." [unbekannt]


    Sämtliche Dienstleistungen rund um Photovoltaik: Wartung, Repowering, Datenlogging, Direktvermarktung etc.