Mini Power Bank bauen Help!

  • Hallo Leute,


    ich benötigen für einen Buzzer einen kleinen Akku. Leider finde ich keine die so klein sind wie ca. 2-3 AAA Batterien.
    Der Akku soll von außen durch eine Micro USB Buchse geladen werden. Sofern nicht zu kompliziert wäre eine Anzeige der Kapazität von außen irgendwie super. Der Akku soll einen kleinen Sender mit Strom versorgen. Dieser Sender wird von zwei herkömmlichen AAA Batterien versorgt. Da ich mich mit Stromleistung etc. nicht so auskenne, wäre es super wenn mir jemand die nötigen Komponenten nenne könnte. Der Akku kann gern mehr Kapazität haben um länger zu halten.


    Links zu Amazon und eBay wären super.
    Vielen dank im voraus.


    Nötiges EQ zum bauen habe ich. Mir fehlen halt lediglich die Bauteile.


    danke.

  • frage: ist es möglich ein Gerät das mit 2xAAA Batterie versorgt wird mit solch einem Akku zu versorgen oder ist das zu viel power?


    https://www.amazon.de/gp/produ…psc=1&smid=A3VIZVBY06QYHB


    würde den einfach auseinanderbauen und die Komponenten neu verteilen. Ist glaub ich die einfachste Lösung.


    die ausgangsstärke ist 3,7V die eigentliche Batterie in reihe geschaltet hat 3V. Das wären 0,7V mehr. Kann es auswirken auf den Sender haben der durch die Batterie versorgt wird wenn es 0,7v Stärker ist?

  • Hallo,


    was ist denn das für ein Sender? Da wir ja hie rim PV-Forum sind passt eine kleine Powerbank mit PV-Modul besser ;). Zudem kann damit die Laufzeit des Senders erhöht werden. Sie verfügt auch über eine Kapazitätsanzeige.


    Da schließt du dann ein altes USB-Kabel an und dort wiederum einen 3,3 V Festspannungsregler. Am EIngang und Ausgang kannst du auch gern noch jeweils einen kleinen Elko anlöten zum Spannung stabilisieren/filtern. Je nach Leistung kann der kleine Festspannungsregler sich erwärmen, abhilfe kann hier das aufschrauben/befestigen auf einen kleinen Kühlkörper schaffen.


    Aber vielleicht hat der Sender auch schon einen Festspannungsregler intern verbaut und verträgt auch 5 Volt am Eingang, dann kannst dir natürlich die Arbeit sparen.




    MfG

  • So danke für die Antworten.


    Es ist ein Yongnou Funksender für eine Canon Kamera.
    Ich hab den Empfänger aufgemacht und die Platine ausgebaut. An der Platine sind die Batterie Kabel ab. Die beiden Roten Kabel werden mit dem Buzzer Auslöser verbunden.


    Wie man sieht hab ich da nicht viel Platz.


    Möchte wie gesagt lediglich das Aufladen von außen mit Micro USB haben um somit das aufschrauben für den Batterie Tausch zu vermeiden.

  • Ich bin absoluter Anfänger aber jemand mit zwei Rechten Händen. Hab einfach nicht das Grundverständnis für Elektronik.


    Diese Batterie hier:


    https://www.amazon.de/Samsung-…words=Lithium%2BAkku&th=1


    hat 3.7v Ausgang. d.h. 0,7 zu viel. Wie und wo muss ich jetzt was genau anlöten damit ich auf 3V komme.


    mAh ist die Kapazität welche eine Batterie hat richtig?
    ist V von der mAh abhängig?


    Ich hab übrigens oben noch die Amazon Platinen mit Micro USB.


    Könnte mir jemand vielleicht ne kleine Zeichnung machen was womit verbunden werden muss?


    Micro USB Buchse, Batterie, Wiederstand und Verbindung zum Sender.


    viiieieieieieeelen dank :)

  • Also die Platine an sich hat ja eine Beschriftung für den Lithium Akku. Input + - ist der Akku, Out kommen die 3,7v bzw. 4,2 Leerlaufspannung. Jetzt nimmst du dir eine Diode und die klemmst du zwischen das Pluskabel, dann hast du 0,7v Spannungsabfall und klemmst das dann an die Platine. Musst nur auf die Sperrrichtung der Diode achten. Aber das ist schnell ergooglet. So würde ich da ran gehen ist das einfachste, würde trotzdem dann nochmal die Spannung am Ausgang messen. Wie gesagt wen du Glück hast kann die Platine auch mehr Spannung ab, falls die Bausteine beschriftet sind Google mal nach Datenblätter dort findest du heraus wieviel Volt die abkönnen.

  • Könntest du mir sagen welche Diode ich bräuchte? Die wird dann einfach zwischen + an der Platine und dem + der. Batterie zwischengeschaltet damit sich die Leistung verringert.


    Wie wird das Kabel denn an dem Akku befestigt? einfach direkt daran gelötet?

  • Könntest du mal ein hochauflösendes BIld vo dem kleinen Bauteil am "V IN" machen bzw. dessen Beschriftung nennen?


    Die Panasonic oder auch Sanyozellen hab ich selber in ne "Prototyp-Powerbank" verbaut, sind sehr gut und Kapazität passt auch.
    [Blockierte Grafik: http://www.bilder-upload.eu/thumb/87dfa4-1481901340.jpg]


    Die Leerlaufspannung beträgt 4,2 Volt, ich bezweifel auch das eine Diode die Spannung weit genug runter bringt bei den minimalen Strömen die hier fließen. Ein geeignetes Ladegerät wie das iMax B6 o.ä. hast du?



    MfG