Brauche ich einen Schadensgutachter ??

  • Hallo ,
    mein Nachbar hat Heute seine Birke kürzen lassen , dabei sind einige Äste auf meine PV-Module gefallen .
    Da ich durch Zufall nach Hause kam , konnte ich die Äste fotografieren .
    Nach wegräumen der Äste , konnte ich auf den ersten Blick keinen Schaden feststellen .
    Was würdet Ihr an meiner Stelle machen :?::?:

  • Zitat von Sonnendieter


    ... Wäre Glas kaputt gegangen ,würdest du das sehen.
    Spar dir den Gutachter,behalte deine Erträge im Auge.
    Gruß


    Also solch eine Aussage von einem Sachverständigen für PV, dass nur die Module kaputt sind, wenn Glasbruch vorliegt, hätte ich nicht abgegeben. Die Qualifikation Sachverständiger zu sein, ist in meinen Augen nun erloschen.


    @TS
    1. Rede mit Deinem Nachbarn und deute auf einem möglichen Schaden hin.
    2. Frage Ihn, wie Ihr nun feststellen wollt, dass kein Schaden aufgetreten ist.
    3. Schicke Ihm wesentlich Bilder per e-mail oder an sein Handy (als Beweis des Vorfalles).


    Fotografiere die Module und einzelne Zellen hochauflösed im betroffenen Bereich jetzt, auch an Modulen außerhalb der Fallzone (als Referenz), denn bei Mikrorissen werden sich dort über die Zeit Verfärbungen abzeichnen. Beobachte die Zellverfärbungen über die Zeit.
    Auf alle Fälle, auf einen Nachbegutachtungstermin in ca. 2 Jahren bestehen, da dann ein evtl. Schaden sich am deutlichsten Abzeichnet, wenn auch heute ohne großen Aufwand (Elektroluminiszenzmessung) noch nichts erkennbar ist.


    Falls der freundliche Umgang nicht fruchtet, dann meldest Du Dich hier nochmal.

    WSW Dach 70°: Gauben 20x HIT-N240SE10 DN 25°, String auf A1+A2 STP8000TL-10; First 10x HIT-N240SE10 DN 45° auf SB3000TL-21
    ONO Dach -110°: First 10 x HIT-N240SE10 DN 45° teilverschattete Strings auf B STP8000TL-10
    Solar-Log 300, 70% Begrenzung fest

  • Zitat von Sonnendieter


    behalte deine Erträge im Auge.
    Gruß


    Ich denke, die steigen :mrgreen:

    2008: 56xSunpower SPR-220-BLACK=12,32kWp
    Fronius IG60+IG50Plus+IG20


    2015: 84xWinaico WSP-290M6 PERC =24,36kWp
    3x Fronius Symo 7.0-3-M

  • Trink mit deinem Nachbarn ein Bier und frag ihn, wie er die Sache sieht.
    Schau dir die Module noch mal genau an.
    Zeig ihm die Bilder.
    Wäre er gegen diese Art von Schäden versichert?

  • Naja der Ast, an dem die Äste hängen,
    wird schon mehr als 100 kilo wiegen und dann ist er ja auch ein paar Meter gefallen.
    Das kann schon heftig geknallt haben, das ist dann wie beim Autounfall, den Schaden hinter der Stoßstange sieht man auf dem ersten Blick nicht und dann kostet es doch viel 100 Euro.
    Für mich sieht das nach einem Versicherungsschaden, des Baumarbeiters aus.

  • Hi,


    Zitat von Holleh321

    mein Nachbar hat Heute seine Birke kürzen lassen,


    Dein Nachbar ist für den Schaden gar nicht zuständig, sondern der Verursacher. Mit dem solltest Du reden.
    Wenn`s eine Firma ist (sieht bei der professionellen Schutzausrüstung so aus), sind die sowieso versichert gegen solche Schäden.

  • Zitat von qualiman

    Also solch eine Aussage von einem Sachverständigen für PV, dass nur die Module kaputt sind, wenn Glasbruch vorliegt, hätte ich nicht abgegeben.


    Lieber Qualiman,wenn du mein Post nochmal durchliest, wirst du solch eine Aussage nicht finden.


    Zitat von qualiman


    Die Qualifikation Sachverständiger zu sein, ist in meinen Augen nun erloschen.


    :juggle: alles klar Meister.



    Für mich sind das mehrere Ästchen(sicher keine 100kg) die flächig (nicht punktuell)aufgeprallt sind,auf 1-2 Module.


    Die Frage des Holleh war: Brauche ich einen Schadensgutachter??
    Und den braucht er,so denke ich,eben nicht.


    Der gute deutsche Oberspießer kann da natürlich auch einen umfassenden Staatsakt raus machen.



  • :danke::danke::danke:

    Gruß
    Dietmar
    6.562788746032766 50.11369735926596
    4,7 KWp mit Eigenverbrauch 2,35 KWp mit Eigenverbrauch
    "Mein grosses Kind" Solarpark 9000KWp
    http://www.langner.team