Ablesung Zählerstände durch Fremdfirma

  • Liebe Gemeinde,
    heute hatte ich von meinem Netzbetreiber ein nettes Ankündigungsschreiben zum Ablesen der Zählerstände in der Post.
    Sie wollen zu unchristlichen Zeiten vom 17.12. bis 11.01. zwischen 7.30 und 19 Uhr kommen um die Zählerstände zu erfassen. Machen wir also mal drei Wochen Urlaub. Spaß beiseite.


    Wie funktioniert das bei Euch?
    Bisher (ohne PV) kam jedes Jahr ne Ablesekarte die man selbst ausgefüllt und zurückgeschickt hat bei uns.


    Kommt beu eich auch jedes Jahr ein Gutmensch persönlich vorbei?

  • EnviaM / Mitnetz


    Nette Karte mit 3! Zeilen, ich hänge immer meine eigene Liste mit 9 Zählerständen an die Tür...

    20.12.11: 11,28 kWp | 22 (-10°) + 26 (-100°) Q.PRO 235 | STP 10000TL-10

    26.03.12: 9,18 kWp | 18 (80°) + 18 (-100°) Q.PEAK 255 | STP 8000TL-10

    17.08.15: 5,72 kWp | 22 (80°) Q.PRO 260 | STP 5000TL-20

    alle DN 22°


    FTP-Hosting für Photovoltaikanlagen - self.Logger.solar

    API für Prognosedaten zur Solarproduktion - Forecast.Solar

  • Das ist kein Termin mehr sondern ein Zeitraum. Der Tag sollte genau vorgegeben sein und max. ein Zeitraum von +/- 2 Stunden würde ich akzeptieren.
    Also dem Schreiben Widersprechen und um einen genauen Termin bitten.


    Bis jetzt lese ich noch selbst ab und schreibe für PV auch die Rechnung an meinen Kunden VNB.

    WSW Dach 70°: Gauben 20x HIT-N240SE10 DN 25°, String auf A1+A2 STP8000TL-10; First 10x HIT-N240SE10 DN 45° auf SB3000TL-21
    ONO Dach -110°: First 10 x HIT-N240SE10 DN 45° teilverschattete Strings auf B STP8000TL-10
    Solar-Log 300, 70% Begrenzung fest

  • Ja, es ist ein Zeitraum.
    Aber kein Datum :-)
    Verwundert mich nur, weil, wie gesagt, sonst immer nur ne Karte kam und zwei Zählerstände kann ich ja wohl auch selbst ablesen und des schreibens bin ich auch mächtig :-).
    Vielleicht nur ne Art "Kontrolle" weil neue Anlage.

  • Frag halt mal die Nachbarn, ob die das auch bekommen haben ;)
    Bei den meisten VNB kann man die Zählerstände auch online übermitteln.
    Grundsätzlich ist es für die VNB schon vorteilhaft alle paar Jahre mal selbst abzulesen, weil sich sonst Ablesefehler (der Klassiker - die Nachkommastelle einzutragen obwohl das nicht vorgesehen ist oder umgekehrt) immer weiter verschlimmern. Da dein Zähler relativ neu sein dürfte, kann das aber noch nicht der Grund sein. Vielleicht schummeln ja manche Einspeiser und geben einen zu hohen Zählerstand an, einen zinslosen Kredit bis zum nächsten Zählerwechsel kann man ja immer brauchen 8)

  • Nachbarn fragen. Manchmal kann es so einfach sein :-) Haben ja einige ne Anlage auf dem Dach hier. Manchmal ist man echt betriebsblind.

  • Zitat von Green-Pepper

    Wie funktioniert das bei Euch?


    Bei mir kommt auch der "Zähleronkel" zum Ablesen :wink:
    Wenn ich nicht zuhause bin wirft er ein Antwortkärtchen ein wo ich meine Zählerstände eintragen kann und dann die Karte in den nächsten Briefkasten einwerfen kann (Gebühr bezahlt Empfänger :wink: ).
    Sollte er mich persönlich antreffen dann erkläre ich ihm, daß ich meine Zählerstände online melde, Probleme gab`s deswegen noch nie.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59