24V PV Anlage, Rennrad über 500W Generator

  • Guten Tag an @ll,


    Da ich in der Regel Sonntags mit dem Rennrad 120KM fahre, da aber das Wetter nicht immer trocken ist und ich daheim bleibe.
    Dachte ich mir warum nicht wenn ich zuhause über den Rollertrainer meinen Sport betreibe, über den http://www.ebay.de/itm/HMParts…393921:g:2okAAOSwi0RXzXGZ
    dabei meiner Inselanlage aufladen.
    Dabei stellt sich mir nur die Frage ob: ich von dem Generator aus die + und - Leitung an meiner Sammelschiene einfach anschließend darf?


    LG Rui

    Victron Mppt 150/70, 2,52KWp Monokristallin, 24V 4PZS 320AH Batterie, Reines Sinus 24V 2KW WR, BMV 700

  • Klar darfst du, aber es wird nicht einfach deine Haxen auf den wie verrückt rückwärtsdrehenden Trainer zu plazieren :lol:
    lg,
    Philip
    p.s: ne Diode/Laderegler könnte evt. helfen :wink:
    Und ja, ich weiß auch das es sowas wie einen Freilauf gibt. Aber die Vorstellung war einfach zu schön :mrgreen:

  • Ich fahre auch Rennrad und kenne einen der mal die selbe die Idee hatte, hab auch mal auf dem Generatorbike von ihm gesessen und ein wenig getrampelt.


    Lohnt sicher aber ehrlich gesagt nicht und er hat es irgendwann auch wieder abgebaut soweit ich das mitbekommen habe, die Leistung die ein halbwegs trainierter Mensch über einen längeren Zeitraum abgeben kann liegt so bei etwa +/- 100W, dein 500W Generator ist daher auch etwas zu groß ausgelegt, mit 100-150W max Generatorleistung bist du bestens versorgt.


    Aber...wenn du deine Leistung vergleichst mit ein paar PV Modulen...es lohnt sich mMn einfach nicht, nach einer Stunde hast du so doch grad mal 0,1kWh, selbst bei schlechtem Wetter ist die PV dir meistens eher überlegen.

    Zitat von John Perry Barlow

    I'm a free-marketeer. I believe in free markets, but... sometimes you have things that look like free markets but aren't because of artificial reasons. I'm not very happy with the current state of what calls itself free market economy in the world because you've got all these grotesque monopolies that are able to game the system in a way that's to their advantage by virtue of their power, and that's not a free market.

  • Also du willst den Motor als Generator benutzen? Also es kommt nicht soviel raus wie er braucht da müsste man einen Brushless Motor nehmen die sehr teuer sind. Viel einfacher ist es wen du eine Lichtmaschine verwendest da du ja 24v hast eine LKW Lima, die aus dem LKW brauche ln auch nicht soooviel Drehzahl da Diesel Fahrzeug. Finde das eine gute Idee wen du sowieso Strampeln willst kannst du daraus natürlich einen Nutzen ziehen und hast auch noch einen ordentlichen Widerstand. Viel wird da nicht bei rumkommen aber immerhin, 120km mitm Radl ist schon was. Musst du nur gucken das du den Riemen ordentlich gespannt bekommst. Habe so einen Aufbau mal gesehen da wurde ein Rennrad genommen Riemen über die Felge und direkt auf die Lima und abdafür^^

  • Danke für eure Antworten.
    Fasse daraus das einen 200W Generator ausreichen würde.
    :danke:

    Victron Mppt 150/70, 2,52KWp Monokristallin, 24V 4PZS 320AH Batterie, Reines Sinus 24V 2KW WR, BMV 700

  • Zitat von Rui

    Danke für eure Antworten.
    Fasse daraus das einen 200W Generator ausreichen würde.
    :danke:


    Nein, reicht nicht wirklich. Ein trainierter RR Fahrer schafft 200w Dauerleistung, dann muss die Rolle - Generator Übersetzung zu 100% passen, sonst mag der Generator nicht bremsen.

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Fronius Symo Hybrid 5.0, BYD HVM 11kWh, Ohmpilot, Wattpilot + 75kWh im Tesla

  • Zitat

    Ich fahre auch Rennrad und kenne einen der mal die selbe die Idee hatte, hab auch mal auf dem Generatorbike von ihm gesessen und ein wenig getrampelt.


    Lohnt sicher aber ehrlich gesagt nicht und er hat es irgendwann auch wieder abgebaut soweit ich das mitbekommen habe, die Leistung die ein halbwegs trainierter Mensch über einen längeren Zeitraum abgeben kann liegt so bei etwa +/- 100W, dein 500W Generator ist daher auch etwas zu groß ausgelegt, mit 100-150W max Generatorleistung bist du bestens versorgt.


    Aber...wenn du deine Leistung vergleichst mit ein paar PV Modulen...es lohnt sich mMn einfach nicht, nach einer Stunde hast du so doch grad mal 0,1kWh, selbst bei schlechtem Wetter ist die PV dir meistens eher überlegen.


    Kann ich bestätigen.
    Die Übersetzung Drehzahl muß aber recht gut passen :mrgreen:

    PIP 2424HS an 750Wp 3xShinsung Black Mono250 +1,5Kwp (6xShinsung Black Mono250)
    an FPS 100/50 an Bluebatt 24v 465Ah

    EA Sun ISolar SMV III 3K

    EA Sun SP 3K-24
    Siliken 3,3i 3,25Kwp 13xShinsung Black Mono 250
    VW T4 mit Evective 2000w + Varta 110Ah +0Wp

  • Schade das es sich wohl überhaupt nicht rentiert. :shock:


    :danke:

    Victron Mppt 150/70, 2,52KWp Monokristallin, 24V 4PZS 320AH Batterie, Reines Sinus 24V 2KW WR, BMV 700

  • Natürlich rentiert es sich! Du behälst deine Bombenkondition den ganzen Winter durch, kannst fressen und
    saufen was du willst und bekommst einen sehr direkten Draht zu dem Verhältnis von Energieerzeugung und Verbrauch!
    Und ein bisschen basteln lernen ist auch noch incl. Was willst du mehr?
    Ich habe das mit einem 200W-Motor gemacht und meine Mädels "nur mal eben" ihr Smartphone aufladen lassen
    (bilanziert in Akku rein/raus). Davor hieß es "dafür braucht es doch so gut wie keine nennenswerte Energie",
    danach hieß es "krass, hätte ich nie geglaubt" obwohl ich es ihnen vorgerechnet hatte.
    Nur wenn du den Motor halt einfach direkt anschließt ist verhält er sich auch einfach wie ein Motor- er dreht sich :D
    lg,
    Philip

  • Dachte da eher an Motor direkt an das Hinterrad dran, ohne Kette oder Riemen.
    Bloß hieß es 500W sei Zuviel.
    Darum die Frage, 250W oder mehr weniger das weiß ich nicht.
    Fahren draußen die ersten 30KM auf geraden Straße konstant 33 bis 35Kmh.
    Dann erst kommen die 1500 Höhenmeter Strecke.


    http://www.ebay.de/itm/HMParts…cce4ac:g:QHIAAOSwjMJXBlM1

    Victron Mppt 150/70, 2,52KWp Monokristallin, 24V 4PZS 320AH Batterie, Reines Sinus 24V 2KW WR, BMV 700