defekte Module TE 1700

  • Hallo zusammen,
    ich habe folgendes Problem, unsere Module haben unterschiedliche Schäden. Nun soll ich dem Hersteller eine Liste mit Photo erstellen welche betroffen sind. Wir haben Module mit Brandschäden, geschmorte Stellen in den Elktrokästchen und "braune Stellen" auf der Vorderseite (siehe Bilder) ich weiß nun nicht, was die "braunen Stellen" bedeuten? Sind dies auch Schäden?
    Wer kann mir weiterhelfen? Vielen Dank im Voraus.

  • Hallo Kristin,


    die Probleme sind hier im Forum schon lange bekannt und es gibt auch ein paar ältere Beiträge dazu .Teilweise wurde die komplette Modulbestückung in der Vergangenheit schon bei Anlagen die mit den TE-Modulen (ursprünglicher Hersteller ist Photowatt Fr. ) bestückt waren ausgetauscht.
    Braune Stellen werden allgemein als "Hotspots" bezeichnet,also zu heiß werdende Punkte. Dieser Typ Module von TE weist häufig ganz unterschiedliche Fertigungsmängel in dieser Serie auf, hat dabei große Probleme mit den Lötstellen.
    Ich wünsche dir, dass du einen Austausch der Module erreichen kannst. Wenn es irgendwie geht, solltet ihr dann auf Module eines anderen Herstellers ausweichen.


    Viele Grüße:


    Klaus


    editiert:
    http://www.photovoltaikforum.c…sgleichstroeme-t9323.html
    Teilweise wurden zu den Modulen auch noch bescheidene Wechselrichter , äußerst bescheiden ausgelegt, installiert, so dass die Jahreserträge dann schon schlecht begannen und noch weiter immer schlechter wurden mit der Zeit. :(

    "Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
    Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"