04451 | 4kWp || 2640€ | IBC SOLAR

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Februar 2007
    PLZ - Ort 04451 - Zweenfurth
    Land Deutschland
    Dachneigung 45 °
    Ausrichtung Südwest
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 5 m
    Breite: 8 m
    Fläche: 30 m²
    Höhe der Dachunterkante 7 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 894
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Es reicht mir, wenn die Anlage sich selber trägt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2
    Einstellungsdatum 29. November 2018 29. November 2018
    Datum des Angebots 8. Februar 2006 1. Februar 2006
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 2640 € 1644 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 894 896
    Anlagengröße 4.51 kWp 3.71 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 9 8
    Hersteller IBC SOLAR IBC SOLAR
    Bezeichnung IBC PolySol 265 GX IBC PolySol 265 GX
    Nennleistung pro Modul 265 Wp 265 Wp
    Preis pro Modul 165.73 € 162.92 €
    Modul 2
    Anzahl 8 6
    Hersteller IBC SOLAR IBC SOLAR
    Bezeichnung IBC PolySol 265 GX IBC PolySol 265 GX
    Nennleistung pro Modul 265 Wp 265 Wp
    Preis pro Modul 165.73 € 162.92 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1
    Hersteller Steca SMA
    Bezeichnung StecaGrid 2500 Collcept SMA SB3600TL-21
    Preis pro Wechselrichter 659 € 914 €
    Mpp-Tracker 1 1 String mit 8 Modulen
    Mpp-Tracker 2 1 String mit 6 Modulen
    Mpp-Tracker 3
    Wechselrichter 2
    Anzahl 1
    Hersteller Steca
    Bezeichnung StecaGrid 2000 Collcept
    Preis pro Wechselrichter 599 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Unbekannt
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem 896.89 €
    Typ Einlagig
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1
    Hersteller E.ON
    Bezeichnung Aura 500
    Kapazität 4.4 kWh
    Preis pro Stromspeicher 5068 €
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht vorgesehen nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    ...Hallo,ich bitte um fachliche Mithilfe!


    Es geht mir in erster Linie darum, ob die Komponenten überhaupt zusammen passen und für unser Dach überhaupt geeignet sind.
    Das Angebot ist geteilt, weil das Dach so klein ist, sollen die Süd und die Westseide belegt werden.
    Der Anbieter war schon das zweite mal da, und will sein Angebot auch nochmal optimieren.


    Ein zweiter Anbieter war auch schon da, hat aber direkt abgesagt.


    Wäre schön, wenn ihr mir ein bissel auf die Sprünge helfen könnt.......


    Grüße aus Zweenfurth
    Thomas

    Grüße aus Leipzig Thomas


    Halbinsel mit Netzumschaltung (4,5 KWp)
    Module: 15 x 300WP LG Solar NeON 2 Black Cello
    Batterie: Bater 48V PzS 720 nutzbare ~10kwh
    WR: PIP 5048MS + Option auf 2ten PIP als Kaskade

    Einmal editiert, zuletzt von jossel ()

  • Das ist kein gutes Angebot.
    Da gehört ein 1-phasiger WR mit 2 Mpp hin, wie z.B. der SMA SB3600TL-21. Je Mpp kommt dann eine Dachseite dran.


    Wozu soll der Speicher gut sein?
    Damit sparst du kein Geld!
    Die KWh wird dich 30-50 Cent kosten. Was kostet dein Bezug?


    Speicher weg lassen.
    Belegungsplan einstellen und Belegung optimieren.
    Anderen WR nehmen.


    Wird dann komplett fertig um 1350,- netto pro KWp kosten und damit ist dann auch eine kleine Rendite drin.


    Wie hoch ist der Jahresstromverbrauch?
    Heizung gehe ich mal von Gas aus.


    Gesendet mit Tapatalk

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat von jossel


    Ich habe euch mal noch ein Google View hochgeladen.
    Wie schon gesagt, es sollen die Süd und Westseite belegt werden.


    Gibt es einen Belegungsplan?
    Sieht von "oben" nicht ganz einfach aus.

  • Hallo Zusammen,


    vielen Dank für Eurer Feedback. :danke:
    Ich werde mal der Reihe nach versuchen, eure Fragen zu beantworten. Belegungsplan gibt es:


    Aber der Anbieter will den Plan nochmal überarbeiten. Es wird sich also dort noch was ändern.


    Das mit dem Wechselrichter habe ich verstanden.
    Sicherlich wird das schwer, da der Anbieter nur Steca im Programm hat und die nur Wechselrichter mit 1 MPP Trackern im Programm haben.
    Na gut, damit werde ich mich auseinander setzen.


    Unser Jahresverbrauch liegt bei 4000 kWh. Strom kostet zur Zeit bei uns 22,77 ct/kWh.
    Und richtig Heizung ist Gas.


    Nun zum Speicher:
    Dies war ein Wunsch von mir/uns (eher mir :lol: ). Ich wollte damit ein bisschen mehr Unabhängigkeit.
    Ich habe ja nun gelernt, das ich dies sehr teuer bezahlen muss. :cry:

  • Hallo Zusammen,


    ich habe mich gestern nun mal intensiv mit dem Angebot auseinander gesetzt und auch mal selbst ein paar Berechnungen angestellt. Aber so schlecht wie hier immer über den Speicher geschrieben wird, kommt der bei mir gar nicht weg, oder ich habe was nicht richtig verstanden oder berechnet.


    Nun mal meine Betrachtung der Gesamtanlage mit Speicher und ohne Speicher.

    • jährlicher Energieertrag: 4035 kWh 4035 kWh

      • davon Netzeinspeisung: 916 kWh -> 23 % 2825 kWh -> 70 %
      • davon Eigenverbrauch: 3119 kWh -> 77 % 1210 kWh -> 30 %


    • Jahresergebnis

      • jährlicher Umsatzerlös durch Netzeinspeisung: 916 kWh * 0,123 € = 113 € 2825 kWh * 0,123 € = 348 €
      • jährliche Kosteneinsparung durch Eigenverbrauch: 3119 kWh * 0,27 € = 842 € 1210 kWh * 0,27 € = 327 €(im ersten Jahr, ab dann wird eine Strompreissteigerung von 2% angenommen)


    • nach 20 Jahren sieht das dann so aus

      • Energieertrag: 84.700 kWh 84.700 kWh

        • davon Netzeinspeisung: 19.200 kWh -> 23 % 59.300 kWh -> 70 %
        • davon Eigenverbrauch: 65.500 kWh -> 77 % 25.400 kWh -> 30 %


      • Ergebnis

        • Umsatzerlös durch Netzeinspeisung: 19.200 kWh * 0,123 € = 2.361 € 59.300 kWh * 0,123 € = 7.294 €
        • Kosteneinsparung durch Eigenverbrauch: 65.500 kWh * 0,27 € (incl. Preisstegerung 2%) = 21.700 € 25.400 kWh * 0,27 € = 8.430 €
        • Betriebskosten: 3227 € 3227 €
        • Umsatzsteuerlicher Ausgleich bei Eigenverbrauch: 5.015 € 1.950 €


      • Gesamtergebnis: 2.361 € + 21.700 € - 3227 € - 5015 € - 14.155 € (Investition) = 1.664 €
      • Gesamtergebnis: 7.294 € + 8.430 € - 3227 € - 1.950 € - 8.125 € (Investition) = 2.422 €


    Wie oben schon gesagt, so schlecht sieht das mit Speicher doch gar nicht aus, wenn da nicht ein Denkfehler drin ist.

    Grüße aus Leipzig Thomas


    Halbinsel mit Netzumschaltung (4,5 KWp)
    Module: 15 x 300WP LG Solar NeON 2 Black Cello
    Batterie: Bater 48V PzS 720 nutzbare ~10kwh
    WR: PIP 5048MS + Option auf 2ten PIP als Kaskade

  • Hi auch,
    ich möchte keine Verwirrung stiften - bin selbst noch grün hinter meinen Solarohren :roll: - aber folgendes ist mir nicht schlüssig:


    Wenn ich es richtig verstanden habe (Datenblatt), so wird dieser Speicher lediglich mit einem String verbunden. Kann das jemand bestätigen bzw. aufklären?
    Unter diesen Umständen wäre der Speicher beinahe doppelt so groß wie einer der Strings. Es scheint kein Speichermanagement zu geben, welches in der Lage ist die gesamte Anlage im Verbund zu sehen und einzubeziehen.
    Ferner werden im Datenblatt Ost/West-Ausrichtungen insbesondere für einen Erweiterungsfall der Speicherkapazität hervorgehoben... was meine Annahme nur noch mehr bestätigt.
    Vieleicht kann einer der Fachleute hier Licht ins dunkle bringen... :D


    Davon aber abgesehen:
    Ich würde mir das Geld vorerst für den Speicher sparen und stattdessen eventuell das Ost-Dach ebenfalls belegen. Zudem würde ich dabei nach leistungsstärkeren Modulen ausschau halten, um auf den kleinen Flächen möglichst nah an die 10kW Modulleistung zu kommen. Eine größere Anlage amortisiert sich schneller :wink:
    Einen Speicher könnte man später immernoch mal nachrüsten...
    Was die WR betrifft kann ich mich den bereits getätigten Antworten nur anschließen.


    Ist nur meine persönliche Meinung!!

    LG 320N1CG4 ost/süd/west+ LG 10H + SMA SBS2,5 + SHM +Energymeter +2x SMA TL21....more 2 come :)

  • Zitat von jossel

    Das mit dem Wechselrichter habe ich verstanden.
    Sicherlich wird das schwer, da der Anbieter nur Steca im Programm hat und die nur Wechselrichter mit 1 MPP Trackern im Programm haben.


    Dann wäre das ein Grund, sich von diesem Anbieter unverzüglich zu trennen.


    Zitat von jossel

    ich habe mich gestern nun mal intensiv mit dem Angebot auseinander gesetzt und auch mal selbst ein paar Berechnungen angestellt. Aber so schlecht wie hier immer über den Speicher geschrieben wird, kommt der bei mir gar nicht weg,


    Nur mal so überschlagsmäßig: Wo ist denn die entgangene Einspeisevergütung? Damit sieht die Sache schon ganz anders aus. Es kommt IMHO auch immer darauf an, aus welchem Blickwinkel man den Speicher betrachtet. Und wenn man sich dazu die hier schon so oft vorgerechneten Beispiele anschaut und nur den Mehrwert des Speichers betrachtet, kommt man i.d.R. auf eine Einsparung zwischen €50,- und max €150,- im Jahr. Selbst wenn es €200,-/a wären, bräuchtest Du mindestens 25 Jahre, damit der Speicher sich rechnet, ohne das etwas kaputt geht bzw. getauscht werden muss.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Meine Ertag

  • Moin,


    ich kann nur sagen: Wechsle zu den Speicherverkäufern :mrgreen:
    Wenn Du aus dem Speicher 3000 kWh nutzen willst, musst Du wie viel reinschieben? Eben - 3600 kWh.


    Du kannst das ganz einfach rechnen - im positivsten Fall für Dich: 250 Vollzyklen pro Jahr X max. nutzbare Kapazität des Speichers X Bezugspreis. Dann diese kWh geteilt durch 0,8 - das brauchst Du an Energie für den Speicher. Bleiben kWh zur Einspeisung. Und dann siehst Du sofort, dass keine 20 J zur Amortisation reichen. Und das alles noch ohne Sachentnahme, Mwst abführen usw.


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V5F + V10F