Wirkleistung - Blindleistung Verständnissfrage

  • Hallo


    In D muss man ja Blindleistung bereitstellen. Ab 13.xkWp den CosF ab 50% Leistung linear abgesenkt 0.9.. (Ich habe hier in der Schweiz bei einem grossen Projekt auch eine Vorgabe..)


    Beispiel: 20kWp, WR: 20KW-20KVA(Die 70% ignorieren wir hier)


    Verliere ich jetzt Wirkleistung bei 15kW vom Dach (WR hat hier im Beispiel 100% Wirkungsgrad)? Oder macht mir der WR 15kW Wirkleistung und 15.78kVA Scheinleistung (0.95cosF)?? (Bei 20kW vom Dach dürfen ja dann nur 18kW Wirkleistung fliessen..)


    Habe ich in der Schule zu wenig aufgepasst ;-) ?

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Fronius Symo Hybrid 5.0, BYD HVM 11kWh, Ohmpilot, Wattpilot + 75kWh im Tesla

  • Hi,


    Zitat von michi_k

    Verliere ich jetzt Wirkleistung bei 15kW vom Dach (WR hat hier im Beispiel 100% Wirkungsgrad)? Oder macht mir der WR 15kW Wirkleistung und 15.78kVA Scheinleistung (0.95cosF)??


    letzteres ist richtig, bei einem 20 kva WR und 15 kw vom Dach macht der WR 15 kw (minus Wandlungsverluste) und on Top die Blindleistung dazu.


    Im Prinzip muss man immer nur die eingestellte Blindleistung von der max. Dauerleistung des WR abbziehen und man bekommt die Wirkleistung, die der WR max. liefern kann.

  • Hallo,
    Ralf hat es schon ganz richtig beschrieben, betrifft lediglich den Wechselrichter und der muss die Blindleistung noch oben drauf liefern können, bekommt sie aber dann wieder zurück aus dem Netz, nur, die Blindleistung wird nicht vergütet. Hängt also von seiner maximalen Dauerleistung ab, wann Schluss ist auch bei der maximalen Wirkleistung, je mehr Blindleistung verlangt wird, desto mehr wird automatisch die maximale Wirkleistung die eingespeist werden kann dadurch weniger. Generatorleistung ist reine Wirkleistung und hat mit der Blindleistung nichts zu tun.


    Viele Grüße:


    Klaus

    "Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
    Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"


  • Fragt sich nur, wie @Michi dann auf 18 kW kommt:

    Zitat von michi_k

    (Bei 20kW vom Dach dürfen ja dann nur 18kW Wirkleistung fliessen..)


    Mal abgesehen davon, daß bei einem WR mit 20 kVA und eingestelltem cos phi von 0,95 niemals 20 kW vom Dach kommen, ich komme mit einem 20 kVA Wechselrichter dann auf 19,04 kW max. Wirkleistung vom Dach :roll:
    Es sei denn er hat hier wieder mit cos phi 0,9 gerechnet, dann kommt`s hin...

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Ja, habe mit 0,9 bei 100% gerechnet, bei 15kw habe ich also 0,95.


    Besten Dank für die Antworten! Da es sich um eine Anlage mit 4 Teilflächen in alle 4 Himmelsrichtungen handelt, werden die Verluste praktisch bei 0 sein.

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Fronius Symo Hybrid 5.0, BYD HVM 11kWh, Ohmpilot, Wattpilot + 75kWh im Tesla

  • Zitat von donnermeister1

    Es gibt eine einfache schöne leicht verständliche Darstellung von Wirk-, Blind- und Scheinleistung.


    z.B. http://www.elektronik-kompendium.de/sites/grd/0201114.htm Ich meine das Bild mit dem Bier. :D


    Ja, danke, soweit ist mir das schon klar. Bin ja eigentlich Elektrotechniker, nur habe ich mir das noch nie von der "Erzeugerseite Wechselrichter" angeschaut.

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Fronius Symo Hybrid 5.0, BYD HVM 11kWh, Ohmpilot, Wattpilot + 75kWh im Tesla

  • durch die Blindleistung ändert sich nichts an der Höhe des eingespeisten Stromes, es ändert sich nur die Phasenverschiebung von Strom und Spannung.

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!

  • Zitat von machtnix

    durch die Blindleistung ändert sich nichts an der Höhe des eingespeisten Stromes, es ändert sich nur die Phasenverschiebung von Strom und Spannung.


    Doch, der Strom (I) wird grösser, sonst gibt es ja am Schluss weniger Wirkleistung ;-)

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Fronius Symo Hybrid 5.0, BYD HVM 11kWh, Ohmpilot, Wattpilot + 75kWh im Tesla

  • Ja genau. Aus Erzeugersicht sieht es anders aus als aus Verbraucher-Sicht. Die Verbraucher-Sicht ist mir auch geläufig. Aber mit der Erzeuger-Sicht komme ich nicht so ganz zurande =:-().


    Blindleistung bedeutet doch Verluste in der Leitung.


    Dieser Verlust muss vom Erzeuger bereit gestellt werden.


    Der Netzbetreiber vergütet die Wirkleistung. Er fordert aber auch dass der WR die Blindleistung bereitstellt.


    Dann kommt noch die 70%-Regel, um die Verwirrung zu komplettieren.


    Gehen wir doch mal von 10kWp aus. Wegen 70% darf diese Anlage maximal 7kVA Wirkleistung einspeisen. Nun fordert der NB einen cosPhi von 0.9. Das bedeutet, der WR darf 7kVA/0.9 == 7.78kVA Scheinleistung einspeisen. Das müssen die Module dann aber auch liefern.


    Ist das so richtig?