Zwei Zähler im Haus. Einer muss wegen PV weg

  • Hallo Zusammen,
    wir haben im Haus zwei Stromzähler. Einer läuft auf den Eigentümer und einer auf den Mieter.


    Durch die PV Anlage muss jetzt der Zähler vom Mieter verschwinden. Ist das Problemlos möglich? Der Stromvertrag von diesem Zähler läuft noch bis September 2017.


    Vielen Dank für die Hilfe.

  • Ja, einer der Bezugszähler wird gegen einen Zweirichtungszähler ausgewechselt, aber natürlich nur der des PV-Betreibers.


    Ist der Mieter der Betreiber der PV-Anlage ?

  • Zähler und Stromliefervertrag sind 2 unabhängige Sachen.


    Wenn die "Bezugsstelle" für den Strom wegfällt, warum auch immer, hat sich der Stromliefervertrag automatisch erledigt, egal wie "lange dieser läuft".

    20.12.11: 11,28 kWp | 22 (-10°) + 26 (-100°) Q.PRO 235 | STP 10000TL-10

    26.03.12: 9,18 kWp | 18 (80°) + 18 (-100°) Q.PEAK 255 | STP 8000TL-10

    17.08.15: 5,72 kWp | 22 (80°) Q.PRO 260 | STP 5000TL-20

    alle DN 22°


    FTP-Hosting für Photovoltaikanlagen - self.Logger.solar

    API für Prognosedaten zur Solarproduktion - Forecast.Solar

  • Wenn der Mieter auszieht (ich denke nicht, daß der sonst auf Strom in der Wohnung verzichten will), nimmt er seinen Vertrag samt Laufzeit mit. Wenn der Versorger am neuen Wohnort nicht liefern kann, gibt es ein Sonderkündigungsrecht.
    Mit der PV hat das überhaupt nichts zu tun.

  • Ich würde eher sagen wenn der Eigentümer einen extra PV Zähler braucht/will muss er seinen Zählerkasten erweitern.


    Es gibt aber inzwischen auch Hutschienenzähler die keinen extra Zählerplatz brauchen. Das alte Problem, in alten Häusern ist der Zählerschrank oft viel zu klein.


    Das günstigste ist immer den Zählerschrank mit Reserven auszulegen denn später wird die Neuverdrahtung um einiges teurer.




    Django