neue 9,45 kWp Anlage in der Ostschweiz

  • Hallo liebe Forumsgemeinde


    Nach einer Zeit des Mitlesens habe ich mich nun registriert und teile gerne ein paar Angaben über meine PV-Anlage. Die Anlage läuft seit Herbst, gehört nun nach Übernahme des neu gebauten Hauses endlich mir :D . Ich habe die Tipps zur Anlageplanung hier im Forum brav gelesen. Vieles ist aber nicht auf die Schweiz übertragbar, insbesondere Preise und Vergütung.


    Ein paar Angaben:
    Standort: Ostschweiz
    Höhe über Meer: 900 m
    Dachtyp: Satteldach, eine Hälfte komplett belegt
    Dachfläche: 14,6 x 4,4 m = 64,24 m2
    Neigung: 38°
    Ausrichtung: Süd-Südwest -26° (206° auf 360er Windrose)
    Module: 55 Stk, Meyer Burger MegaSlate Alpin Indach, davon 45 Stk. L180 und 10 Stk. M135
    Strings: 2 Strings, einer mit 27 und einer mit 28 Modulen
    Wechselrichter: Fronius Symo 10.0-3-M
    Speicher: Keiner. Bleibt aber Option für die Zukunft.
    Haus: Neubau 2016, Wärmepumpe mit Erdsonde, 4 Personen, Verbrauch noch nicht bekannt
    Ziel: Beitrag an die Energiezukunft leisten. Ein Teil des Eigenbedarfs decken, Überschuss einspeisen.


    Gruss Lowflyer

  • Sieht gut aus, leider haben die meisten EFH-Kunden beim Neubau kein Geld mehr für so schöne Lösungen...


    Ich habe Kunden die brauchen < 5000kWh im Jahr, inkl. Wärmepumpe. Normal ist aber 7000-9000kWh beim Neubau.

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Fronius Symo Hybrid 5.0, BYD HVM 11kWh, Ohmpilot, Wattpilot + 75kWh im Tesla

  • Zitat von lowflyer

    Module: 55 Stk, Meyer Burger MegaSlate Alpin Indach, davon 45 Stk. L180 und 10 Stk. M135
    Strings: 2 Strings, einer mit 27 und einer mit 28 Modulen


    Hi
    Du hast jetzt nicht wirklich 180Wp und 135Wp Module in einem String?


    Was haben denn die Module eigentlich für eine Leerlaufspannung?

    Gruß PV-Express



    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012

  • Zitat von PV-Express

    Hi
    Du hast jetzt nicht wirklich 180Wp und 135Wp Module in einem String?


    Was haben denn die Module eigentlich für eine Leerlaufspannung?


    Wo liegt das Problem? Sind die selben Zellen, ist also egal. Die 180er sind 40 Zeller, IMpp 9A.

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Fronius Symo Hybrid 5.0, BYD HVM 11kWh, Ohmpilot, Wattpilot + 75kWh im Tesla

  • Zitat von michi_k

    Wo liegt das Problem? Sind die selben Zellen, ist also egal. Die 180er sind 40 Zeller, IMpp 9A.


    Naja, 1,2kWp weniger :(


    Ähm, wie sollen sich 180er und 135er unterscheiden wenn nicht durch U+I ?

    Gruß PV-Express



    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012

  • Zitat von PV-Express

    Naja, 1,2kWp weniger :(


    Ähm, wie sollen sich 180er und 135er unterscheiden wenn nicht durch U+I ?


    Durch die Grösse? Damit alles schön Platz hat auf dem Dach? Weniger Zellen, kleiner, weniger U, gleichviel I... 8)


    Sieht man auf dem Foto, links und rechts sind die Module (Rahmenlos) kleiner. Wir hier in der Schweiz machen das so wenn es perfekt aussehen muss :wink:


    Datenblatt ganz unten: http://energysystems.meyerburger.com/en/products/in-roof/

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Fronius Symo Hybrid 5.0, BYD HVM 11kWh, Ohmpilot, Wattpilot + 75kWh im Tesla

  • Meine Gratulation für die ansprechende Indachanlage!
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Hallo,


    wirklich ein sehr gelungenes Dach, gefällt mir sehr gut!
    War das teurer wie eine Aufdachanlage oder unter`m Strich sogar billiger, weil die Eindeckung gespart wurde?

    Die Module sind interessant, 40- und 30-Zeller, was ganz Exotisches! 8)
    http://energysystems.meyerburg…_MegaSlate_180-105_en.pdf


    Links und rechts am Rand sind die kleineren 30-Zeller, in der Mitte die größeren 40-Zeller.
    So passen die Module als Dach ganz genau auf`s Haus. :wink:

  • Zitat von Ralf Hofmann


    wirklich ein sehr gelungenes Dach, gefällt mir sehr gut!
    War das teurer wie eine Aufdachanlage oder unter`m Strich sogar billiger, weil die Eindeckung gespart wurde?


    Diese Anlagen sind für Euch von den Preisen her wie von einem anderen Planeten;-)


    Es ist sicher ein ganzes Stück teurer, wenn man alles einrechnet, weil:
    - Module in der Schweiz hergestellt
    - Planung mit Architekten
    - Verblechung um die Anlage, Abschlüsse, hinterlüftung (sind auch noch schnell 3-5000.-)


    die paar Ziegel die man sparen kann, kosten ja nix. Dafür hat man die nächsten 25 Jahre immer Freude wenn man ans Haus schaut ;-)

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Fronius Symo Hybrid 5.0, BYD HVM 11kWh, Ohmpilot, Wattpilot + 75kWh im Tesla