Wozu Solateur? Planung 10kWp Anlage

  • Hallo zusammen, ich bin zugegebener Maßen Neuling in der pV Welt und möchte gern eine <10kWp Anlage auf meinen privaten Dächern bauen. Prinzipiell bin ich selber E-Techniker, versierter Handwerker und der Meinung mit Tools ala pV-Kalk und Sunny Design umgehen zu können. Jetzt zu meiner Frage, gibt es außer der Planung irgendeinen Grund (den ich zumindest noch nicht erkennen kann) warum ich unbedingt eine Anlage vom Solateur kaufen muss oder kann ich auch eine Anlage im Internet kaufen und selbst installieren? Also mit welchen Nachteilen muss ich bei Eigeninstallation rechnen? Vielen Dank für Eure Unterstützung!!


    Eine Schaltberechtigung ist vorhanden, ebenso wird darüber die Einhaltung aktuell geltender Sicherheitsnormen gewährleistet.

  • Hallo und willkommen im PV-Forum :D

    Zitat von heso

    Jetzt zu meiner Frage, gibt es außer der Planung irgendeinen Grund (den ich zumindest noch nicht erkennen kann) warum ich unbedingt eine Anlage vom Solateur kaufen muss oder kann ich auch eine Anlage im Internet kaufen und selbst installieren? Also mit welchen Nachteilen muss ich bei Eigeninstallation rechnen? Vielen Dank für Eure Unterstützung!!


    Eine Schaltberechtigung ist vorhanden, ebenso wird darüber die Einhaltung aktuell geltender Sicherheitsnormen gewährleistet.


    Natürlich kannst du eine Anlage selbst im Internet zusammenkaufen und vlt. auch selbst installieren, eine Schaltberechtigung jedoch https://de.wikipedia.org/wiki/Schaltberechtigung reicht für die Inbetriebnahme nicht aus.


    Du brauchst einen Elektriker, der im Installateurverzeichniss des VNB eingetragen ist. Und da fangen oft die Probleme an. Wenn man tatsächlich jemanden gefunden hat der "unterschreibt" will der natürlich dafür bezahlt werden und dann kommts drauf an wieviel dafür verlangt wird. Sowas sollte man also im Vorfeld auf alle Fälle abklären.


    Ausserdem kannst du bei fehlerhafter Installation natürlich niemanden verantwortlich machen (ok, dich selbst....), Stichwort Garantie bzw. Gewährleistung.


    Bei 10 kWp kannst du z.Zt. von einem Anlagenpreis von etwa 1200,-€ NETTO und schlüsselfertig ausgehen, rechne selbst nach was du sparen könntest oder ob du bei Eigenmontage nicht vlt. doch draufzahlst.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

    Einmal editiert, zuletzt von smoker59 ()

  • Zitat von heso

    Hallo zusammen, ich bin zugegebener Maßen Neuling in der pV Welt und möchte gern eine <10kWp Anlage auf meinen privaten Dächern bauen. Prinzipiell bin ich selber E-Techniker, versierter Handwerker und der Meinung mit Tools ala pV-Kalk und Sunny Design umgehen zu können. Jetzt zu meiner Frage, gibt es außer der Planung irgendeinen Grund (den ich zumindest noch nicht erkennen kann) warum ich unbedingt eine Anlage vom Solateur kaufen muss oder kann ich auch eine Anlage im Internet kaufen und selbst installieren? Also mit welchen Nachteilen muss ich bei Eigeninstallation rechnen? Vielen Dank für Eure Unterstützung!!


    Eine Schaltberechtigung ist vorhanden, ebenso wird darüber die Einhaltung aktuell geltender Sicherheitsnormen gewährleistet.


    Kann man machen, muss man halt aufpassen.
    - "normale" Elektriker sind auf der DC Seite gefährlich, wenn sie denken, dass sie alles wissen, aber die DC Besonderheiten dann doch nicht so drauf haben
    - die dachdeckerische Seite ist auch nicht ohne, aber durchaus erlernbar
    - Gewährleistung gibt es bei Eigenbau keine, versicherbar sind selbst gebaute Anlagen auch nicht überall
    - Internet Angebote für Endkunden sind teurer als EK Preise des Solateurs. Soviel billiger wird es evtl. gar nicht.


    Eine gute Zwischen-Lösung ist mit einem Solateur zu arbeiten, der Eigenleistung zulässt.


    Pass auf, auf dem Dach. Immer schön oben bleiben!


    Gruß
    Jochen

    14,8 kWp Solar Fabrik / Fronius
    23 kWp Bosch / Danfoss
    55 kWp Frankfurt Solar / Danfoss
    30 kWp Yingli / SolarEdge
    15,8 kWp Bosch / SMA
    Geschäftsführer und alleiniger Gesellschafter der Helianthus Solar GmbH

  • Wow, danke für die schnellen Antworten! Das mit der Gewährleistung hatte ich mir schon gedacht und ehrlich gesagt habe ich auch kein Problem damit. Lieber selber sauber installiert als jemand der mir auf den Panels herumtritt und dann erklärt das mache er schon immer so. Im Zweifel bist du mit einem Gewährleistungsfall eh immer allein (sorry zuviel Negativerfahrung in den letzten Jahren).


    Also gut, woher bekomme ich so ein gutes Angebot? Sicher das es mit Installation auf 1200€/kWp geht? Mit den Internetpreisen wäre ich jetzt bei ca. 1300€/kWp. Dafür allerdings mit 14 LG Neon2 320, 20 Solarworld plus 270 und 2 SMA Wechselrichtern (Verteilung Ost/West Dach und ein Flachdach).

  • Zitat von heso

    Also gut, woher bekomme ich so ein gutes Angebot? Sicher das es mit Installation auf 1200€/kWp geht?


    Den Preis bekommst du bei jedem guten Solateur wenn keine aussergewöhnlichen Schwiergkeiten vorliegen, z.B. aufwändiges Gerüst, komplett neuer Zählerschrank o.ä.
    OK, bei dir sind schonmal 3 verschiedene Dächer zu belegen, kann also etwas teurer werden.
    Anbieter findest du z.B. auf dem gewerblichen Martplatz hier im Forum:
    http://www.photovoltaikforum.c…-beteiligungen-gewer-f19/
    Wenn die Anlage in seinem Einzugsbereich liegt macht dir vlt. auch JayM ein vernünftiges Angebot, frag ihn einfach danach :wink:



    Zitat

    Mit den Internetpreisen wäre ich jetzt bei ca. 1300€/kWp.
    Dafür allerdings mit 14 LG Neon2 320, 20 Solarworld plus 270 und 2 SMA Wechselrichtern (Verteilung Ost/West Dach und ein Flachdach).


    Ganz schön teuer für einen reinen Bausatz :juggle:
    Bei 3 Dächern und dann vermutlich auch 3 Ausrichtungen/Neigungen könnte man über Solaredge nachdenken. Wenn auf dem Flachdach mit gleicher Ausrichtung/Dachneigung wie auf einem der Hauptdächer aufgeständert wird reicht i.d.R. auch 1 Wechselrichter.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Zitat von heso

    Wow, danke für die schnellen Antworten! Das mit der Gewährleistung hatte ich mir schon gedacht und ehrlich gesagt habe ich auch kein Problem damit. Lieber selber sauber installiert als jemand der mir auf den Panels herumtritt und dann erklärt das mache er schon immer so. Im Zweifel bist du mit einem Gewährleistungsfall eh immer allein (sorry zuviel Negativerfahrung in den letzten Jahren).


    Also gut, woher bekomme ich so ein gutes Angebot? Sicher das es mit Installation auf 1200€/kWp geht? Mit den Internetpreisen wäre ich jetzt bei ca. 1300€/kWp. Dafür allerdings mit 14 LG Neon2 320, 20 Solarworld plus 270 und 2 SMA Wechselrichtern (Verteilung Ost/West Dach und ein Flachdach).


    Hallo heso,
    schau doch hier mal im Forum nach Angeboten im Angebotsbereich.
    Die dort befindlichen Solarteure haben hier im Forum einen guten Ruf, was die Auslegung, Montagearbeit und Qualität der Komponenten angeht.


    lg
    citystromer

    Sanyo 18 X HIt N 235 SE 10, Sunways WR NT 4200, Westausrichtung, Standort: 3045x

  • Zitat von heso

    Hallo zusammen, ich bin zugegebener Maßen Neuling in der pV Welt und möchte gern eine <10kWp Anlage auf meinen privaten Dächern bauen. Prinzipiell bin ich selber E-Techniker, versierter Handwerker und der Meinung mit Tools ala pV-Kalk und Sunny Design umgehen zu können. Jetzt zu meiner Frage, gibt es außer der Planung irgendeinen Grund (den ich zumindest noch nicht erkennen kann) warum ich unbedingt eine Anlage vom Solateur kaufen muss oder kann ich auch eine Anlage im Internet kaufen und selbst installieren? Also mit welchen Nachteilen muss ich bei Eigeninstallation rechnen? Vielen Dank für Eure Unterstützung!!


    Eine Schaltberechtigung ist vorhanden, ebenso wird darüber die Einhaltung aktuell geltender Sicherheitsnormen gewährleistet.


    Ein Solateur, der schon etliche Referenzen hat, kennt sich mit der eigentlichen Installation der Module und deren Verkabelung wesentlich besser aus. Wie berechnest du zB die Anzahl der benötigten Dachhaken in Bezug auf die Windlastzone?
    Hast du Übung, dich auf dem Dach zu bewegen? Was für ein Dach hast du denn, steiler als 30°? Höhe Dachunterkante? Wie sieht es mit Sicherungsmassnahmen aus, Gerüst, Absturzsicherung? Wer hilft dir bei der Installation? Ein Standard 60 Zeller hat die Abmaße 1.7 x 1 mtr, ca 18 kg. Wenn es etwas windig und durch Regen rutschig ist, sieht die Welt da oben ganz anders aus als bei Sonnenschein. Schon mal mit der Flex Dachziegel ausgeschnitten? Wie würdest du die Verkabelung planen? Wie kommt man mit den Strings zum Inverter? Zusammengefasst - du musst keine Anlage vom Solateur kaufen aber für die meisten Leute gibt es gute Gründe, weil sie dafür nicht das Geschick haben.
    Ich will es dir echt nicht vermiesen, muss ein tolles Gefühl sein - heute ein Solar König :D

  • Code
    Zitat von kalle bond


    ....nicht vermiesen, muss ein tolles Gefühl sein - heute ein Solar König :D[/quote]



    Ja, das ist in der Tat ein tolles Gefühl - allerdings, für Menschen mit zehn Daumen eher selten erlebbar !



    :juggle::juggle::juggle:

    Ich grüße alle die mich kennen und die anderen auch!

  • Ich habe 2010 meine Anlage bei einem Solateur gekauft, da er nicht wirklich Zeit hatte, habe ich sie selbst aufgebaut.


    Meine neue Anlage baue ich jetzt auch selber auf. Lasse sie nur vom Elektriker anschließen. Da ich dies leider nicht darf obwohl ich täglich mit DC Spannung bis 600V und AC Spannung bis 20KV zu tun habe.


    Ich habe mir mehrere Angebote reingeholt. Auch mit guten Modulen und WR und spare jetzt bei einer 8 KW Anlage ca 300€ pro KW. Bei den gleichen Komponenten. Wenn du es dir zutraust. Mach es dir selbst :-)


    Gruß Sebastian

    29.6 KW SolarFabrik( Mono SF150 185W) / 3X Kostal (06/2010)
    8,4 KW Heckert (NeMo 60 Mono 280W) / Fronius Symo 7.0-3-M (02/2017)
    Beide Anlagen laufen im Eigenverbrauch und werden von einem Plexlog Datenlogger erfasst

    6,84 KW Q.Cells(BFRG-4.1 285W) / Fronius 7.0-3-M (03/2019) Nur für die Wärmepumpe