Produktionsausfall wegen Verschattung durch Baukran

  • Guten Abend,
    bin neu hier. Und hoffentlich im richtigen Forum?


    Mal wieder das leidige Thema Baukran.


    Bin auf der Suche nach Gerichtsentscheidungen zur Entschädigung vom Nutzungsausfall durch die Verschattung der PV-Anlage vom Baukran der Nachbarbaustelle.
    Wer hat da was konkretes?


    Kurz die Situation:


    War auf dem Bauamt der Gemeinde wegen des Baukrans.
    Dort war man der Meinung, dass man des Aufstellen des Krans dulden muss.
    Wenn aber ein nachweisbarer Schaden entsteht, muss der ausgeglichen werden.


    In meinem Fall musste ich jetzt 411Euro an die EnBW für das vergangene Jahr zurück erstatten. Das setzt sich zusammen aus dem schlechten Ertrag 2016 und dem Produktionsausfall durch den Baukran. Wenn der Kran die Module teilweise verschattet hatte brach die Stringspannung total ein. Die Produktion ging auf bis unter 40% runter. Das hat sich dann bei meiner 9kW Anlage auf 200 Euro zusammen geleppert. Alles Tag für Tag als Kurven nachweisbar. Und mit dem Ertrag einer Anlage in der Nachbarschaft Monat für Monat gegenüber gestellt. Ging 4 Monate bis zum Abbau des Krans.


    Dem Bauunternehmer hatte ich meine Sorgen geschrieben. Der hat sich aber auf höchstrichterliche Entscheidungen ( hat er nicht näher ausgeführt) berufen. Wonach ich das hinnehmen sollte.
    Meine Recherchen zu Urteilen zeigen, dass ich Aufstellung und Betrieb des Krans dulden muss. Das ist auch kein Problem für mich. Aber ich finde das Thema Produktionsausfall nicht behandelt. Die Nachbarbaustelle ist ja sicherlich kein öffentliches Interesse mit Nutzen auch für mich? Muss ja meinen Kredit auch abzahlen.
    Deswegen nochmal die Frage in die Runde : Wer weiß, wo das Thema Schadensausgleich schon mal juristisch entschieden wurde?

  • selbst wenn es theoretisch die Möglichkeit gibt, dein Problem wird ein gerichtsfester Nachweis sein.
    wie willst du beweisen, daß deine "Kurven" etwas mit dem Kran zu tun haben?


    Überleg doch mal was du da für einen Zirkus aufziehen müsstest, was das Zeit, Nerven und Geld kostet - und das alles wegen lächerlicher behaupteter 200 Euro?


    Da kannst du auch gleich die Fluglinien verklagen weil du durch Kondensstreifen einen Nutzungsausfall hast.

  • Zitat von fro_29

    Ging 4 Monate bis zum Abbau des Krans.


    dann ist ja alles wieder gut.

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!

  • Hallo, willkommen im PV-Forum :D

    Zitat von fro_29


    In meinem Fall musste ich jetzt 411Euro an die EnBW für das vergangene Jahr zurück erstatten. Das setzt sich zusammen aus dem schlechten Ertrag 2016 und dem Produktionsausfall durch den Baukran. Wenn der Kran die Module teilweise verschattet hatte brach die Stringspannung total ein. Die Produktion ging auf bis unter 40% runter. Das hat sich dann bei meiner 9kW Anlage auf 200 Euro zusammen geleppert. Alles Tag für Tag als Kurven nachweisbar. Und mit dem Ertrag einer Anlage in der Nachbarschaft Monat für Monat gegenüber gestellt. Ging 4 Monate bis zum Abbau des Krans.


    Ich kann mich täuschen, aber das "riecht" irgendwie nach einer schlechten Anlagenauslegung, die vor allem bei Verschattung voll "zuschlägt" :roll:


    Kannst du vlt. etwas mehr über deine Anlage berichten, also Ausrichtung/Dachneigung, Anlagenstandort, welcher Wechselrichter , welche Module und wie sind die am WR angeschlossen :?:
    Bilder von der Verschattung und die o.a. "Kurven" wären auch nicht schlecht.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Zitat von fro_29

    Endlich mal wieder dazu gekommen, was zu den Fragen zu sagen :(


    Die Auslegung mit 2x14 ist o.k.
    Leider nur Kurven von der Erzeugung, keine Stringspannung :roll:


    Macht aber nichts, denn wenn ich die Bilder von der Verschattung richtig deute sind zeitweise mindestens 8 Module in String A betroffen. 4 Module braucht der String mindestens um zu "überleben". Wenn dann noch ein paar Module vom anderen String durch den Kranausleger verschattet sind geht die Produktion ganz schnell auf bis unter 40% runter.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59