Was bleibt von der Einspeisevergütung übrig ?

  • Hi,


    gesetzt den Fall ich hätte eine 10KWp Einspeiseanlage (12.000 EUR) und einen Ertrag von 9.000 kWh/jahr.


    Dann läge die Einspeisevergütung bei ca 1100 EUR.


    Meine Frage ist, was übrig bleibt,


    wenn ich Einkommensteuer, Umsatzsteuer, IHK-Beiträge, Beiträge zur Berufsgenossenschaft, Reinigung, Wartung, etc. zu entrichten habe ?


    Ich fürchte nämlich, dass von der Einspeisevergütung nur noch wenig übrig bleibt und die Anlage sich in 20 Jahren noch nicht bezahlt hat.
    ------------------------------------


    Für 12.000 EUR bekomme ich sicher auch eine 5 kWp-Anlage samt Speicher.
    Wenn ich damit 2500 kWh Eigenverbrauch decke, erspare ich mir dadurch ca. 675 EUR/Jahr.


    Die Speicher-Variante sieht für mich also lohnender aus.

    joule


    Netzparallele Eigenverbrauchsanlage - 1,3 kWp angemeldet, ohne EEG
    10 x 130 Wp München Solar Mono - SunnyBoy 1.5
    2 kWh Batteriespeicher - 7-stufiger Lader - 1700 W Batterie-WR
    EV-Optimierung per Smappee


    Meine Anlage

    Einmal editiert, zuletzt von joule ()

  • Die IHK kannst Du zusammen mit der BG von der Liste nehmen.

    Gruß Ingo


    5,6kWp // SMA
    4,3kWp // Steca
    8,0kWp // SolarEdge

    Tesla Powerwall2

  • Zitat von Elektron

    Die Reinigung kannst bei einer normalen Installation ebenfalls von der Liste streichen....


    Sogar meine senkrecht stehenden, durch den Dachüberstand geschützten Fensterscheiben verschmutzen im Laufe der Zeit und müssen geputzt werden.


    Ich denke, dass sich auf den geneigten PV-Modulen erheblich mehr Schmutz ansammelt. Wenn nicht gereinigt wird, dürfte der Ertrag sinken.

    joule


    Netzparallele Eigenverbrauchsanlage - 1,3 kWp angemeldet, ohne EEG
    10 x 130 Wp München Solar Mono - SunnyBoy 1.5
    2 kWh Batteriespeicher - 7-stufiger Lader - 1700 W Batterie-WR
    EV-Optimierung per Smappee


    Meine Anlage

  • Zitat von Elektron

    Die Reinigung kannst bei einer normalen Installation ebenfalls von der Liste streichen....


    Das würde ich so nicht behaupten...


    Wer es nicht glaubt und ein Dachfenster hat:
    Putz das Dachfenster einfach mal nicht mehr und dann sprechen wir über das Theme nochmal in
    fünf
    zehn
    fünfzehn
    oder zwanzig Jahren :mrgreen:


    Mit freundlichen Grüßen
    Dachssolar


    p.s. ich betreibe keine Firma die mit sowas ihr Geld verdient - ich zahle mittlerweile fast jedes Jahr für eine Reinigung :?

    2004: Schott ASE 300 (285 W) + Schott ASE 275 (275 W)
    2009: Schott Poly 280W
    2010: Schott Poly 290W + BHKW I 5,5 kW
    2012: Schott Poly Protect 180W + Yingli Panda 265W
    2013: BHKW II 5,3 kW
    2014: SMA SI 6.0H + 530Ah Akku für BHKW I

    2015: SMA SI 6.0H + 680Ah Akku für BHKW II

  • Zitat

    ich zahle mittlerweile fast jedes Jahr für eine Reinigung


    Wenn es wirklich normale Dächer sind und keine landwirtschaftlich belastete Orte, dann würde ich mir das Geld sparen...
    Aber jeder wie er will...

  • Die landwirtschaftlichen mittlerweile jedes Jahr oder spätestens nach zwei Jahren - das rechnet sich absolut!


    Und die Dächer weit ab von Landwirtschaft alle vier bis fünf Jahre - immer wenn Sie im Vergleich zu meinen anderen Dächern im Ertrag abfallen!


    Ich habe eine relativ gute Überwachung, mit der ich die Anlagen untereinander Vergleichen kann.
    Meine bisher beste Anlage (aus 2010 in der Stadt bisher ohne Reinigung) ist heuer ertraglich hinter der landwirtschaftlichen geblieben - nach der Reinigung war es wieder o.k.


    Somit würde ich hinter Deine Ausführung ein großes :?: setzen!
    Probier es doch mal mit den Dachfenster und sprich nach zwei Jahren mal ein Wort mit Deiner Frau über das Thema :mrgreen:
    Ich behaupte mal, das Glas auf einem Dachfenster unterscheidet sich in dieser Hinsicht nicht großartig von einem PV-Modul...

    2004: Schott ASE 300 (285 W) + Schott ASE 275 (275 W)
    2009: Schott Poly 280W
    2010: Schott Poly 290W + BHKW I 5,5 kW
    2012: Schott Poly Protect 180W + Yingli Panda 265W
    2013: BHKW II 5,3 kW
    2014: SMA SI 6.0H + 530Ah Akku für BHKW I

    2015: SMA SI 6.0H + 680Ah Akku für BHKW II

  • hab auch mehrer Anlagen auf landwirtschaftlichen Gebäuden. Eine über einer Getreideanlage, da staubts im Sommer richtig brutal, da liegt während der Ernte auf vielen Modulen sichbar der Staub drauf, hat einiges an Ertragsminderung im Vergleich zu den Mdulen/Strings 50m weiter. Nach nen paar Regen sind alle wieder gleich auf. Nachm Winter wenn ein paarmal der Schnee runtergerutscht ist kann ich mir nicht vorstellen dass da noch Schmutzreste übrig bleiben.